Glaszylinder für 15er Matador-Brenner - zu langer Fuss?

  • Hallo zusammen,

    ich habe hier zwei 15-linige Brandscheiben-Brenner, einen E&G Matador 15''' und einen Hugo Brenner 15'''.

    Beim Hugo Brenner, den ich aus Frankreich habe ist ein alter, französischer Glaszylinder mit dabei.

    Dieser hat unten am Fuss, der in der Galerie sitzt insgesamt 25mm Länge bis zum Beginn der Kugelform.

    Damit läuft der Hugo Brenner mit sehr schönem Flammbild.

    Da das Glas aber Lufteinschlüsse und Kratzer hat, möchte ich es gerne für meinen Gebrauch ersetzen und das alte kommt in die Vitrine.


    Die beiden nachgekauften Glaszylinder, 1 x hier aus dem Shop und 1 x aus der Hütte,

    die ich mir für die beiden 15er-Brandscheiben-Brenner bereits gekauft habe

    haben einen 30mm langen Fuss und ergeben alles andere als ein schönes Flammbild.

    Die sind einfach zu lang und die Brandscheibe sitzt nicht im unteren Drittel

    der kugelförmigen Ausbuchtung, sondern ungefähr am Anfang der Ausbuchtung.

    So kommt die Flamme nicht hoch genug, bekommt nicht die richtige Form und die Verbrennung wirkt gedrosselt.


    Sind die Gläser vielleicht für nachgefertigte Brenner von Gaudard gedacht?

    Bei denen erscheinen mir Dochtrohr und Brandscheibe alleine vom betrachten der Bilder schon einen guten Tuck höher.


    Und kann man das Glas mit einem Glasschneider kürzen?

    So einer mit Rädchen, wo man einen feinen Anriss macht und das Glas dann dort wegbricht...



    MfG

    Magnus

  • > Und kann man das Glas mit einem Glasschneider kürzen?


    Natürlich. Schau dir entsprechende YT-Videos an - für sowas ist die Plattform nützlich.

    Viel Erfolg beim Schneiden!


    Micha.

    >> Man weiß es nicht...<< (Dieter Nuhr)

  • Ja, kann man, wenn mans kann.

    Oder man laesst es machen.


    Schnitt und Abbruch sollten uebrigens zeitnah erfolgen, nicht Wochen nacheinander bis man dafuer Mut angesammelt hat :-). Glas fliest....


    Wenn man sich es nicht traut kann mans auch mit Dremel und passender Trennscheibe machen. Ich war da vor x Jahren mal erfolgreich, womoeglich wars aber auch nur Glueck.


    Wie auch immer, an Glasflaschen ueben ist womoeglich nicht verkehrt...

  • Mit dieser Frage hab ich mich auch mal beschäftigt und einen Versuch gestartet.

    Kann man hier nachlesen.


    Die beiden nachgekauften Glaszylinder, 1 x hier aus dem Shop und 1 x aus der Hütte,

    die ich mir für die beiden 15er-Brandscheiben-Brenner bereits gekauft habe

    haben einen 30mm langen Fuss und ergeben alles andere als ein schönes Flammbild.

    Ich glaube, so ziemlich alle heute neu erhältlichen Zylinder sind sich sehr ähnlich, egal aus welcher Quelle man sie als Endverbraucher bezieht.

    Rein optisch finde ich die auch zu hoch sitzend und habe mir auch schon Gedanken gemacht, sie zu kürzen oder einfach mal ein paar vom Fachmann kürzen zu lassen. Aus diesem Gedanken heraus habe ich damals auch den Vergleich gestartet.



    Gruß,


    Fifone

    Elektrisch Licht ist voll doof :zwille:

  • Hallo,

    ein interessanter Beitrag, Danke dafür :done:

    Hat mir auch nochmal deutlich gemacht, dass ich den originalen Glaszylinder gut behüten muss...


    Bei Deinem Brenner klappt es relativ gut, da die Brandscheibe immerhin noch in der Kugel sitzt,

    bei meinen beiden 15er-Brennern sitzt aber alles noch ein gutes Stück tiefer,

    der Direktvergleich ist da wirklich sehr ausgeprägt.


    Ich mache morgen mal Fotos davon ;-)



    MfG

    Magnus

  • Hallo zusammen,

    hier sind die angekündigten Vergleichs-Fotos ;-)


    Der Brenner ist mein Hugo Brenner 15''' von Hugo Schneider/Leipzig.


    Die weissen Linien zeigen den Bereich, wo die kugelförmige Ausbuchtung der Glaszylinder beginnt:



    Und hier sind die Flammbilder:



    Beim nachgefertigten Glas muss der Docht ein Stück höher gestellt werden,

    die Helligkeit ist deutlich geringer und die Form der Flamme ist weniger rundlich.

    Man kann die Lampe so benutzen, funktionieren tut das nachgefertigte Glas auch

    aber wenn man beides mal ausprobiert hat gibt es für mich persönlich einen klaren Sieger - das alte Original.


    Mal schauen, ob ich das mit dem Glas schneiden hinbekomme, ich hoffe es mal ;-)



    MfG

    Magnus

  • Also ich habe hier diverseste alte Zylinder in der Matador Form und da fängt die Kugel bei 25-35mm an. Am häufigsten allerdings bei ca. 29-30mm. Und dazu gehören auch die Zylinder, die mit Matador und mit Hugo gemarkt sind.

  • Hallo Magnus,

    ich hatte bei meiner großen Favoritlampe auch das Problem, dass der Bauch des neuen 15‘‘‘ Zylinders wohl zu weit oben war und die Lampe damit nicht gut brannte. Sah auch komisch aus. Wobei die original Favorit-Zylinder generell einen tiefer liegenden Bauch hatten, als die klassischen Matadore.

    Jedenfalls ließ ich den Zylinder in der Glaswerkstatt der Chemiefakultät der nahen Universität unten um 7 mm kürzen, die haben das für den Preis einer Schachtel Zigaretten ganz professionell erledigt.

  • Hallo,

    Danke für die Infos, Markus und Louis ;-)


    Ich werde auf jeden Fall mal versuchen ein Glas zu schneiden,

    wenn es beim ersten Mal nicht klappt muss ich 1 x ein neues kaufen

    und probiere dann auch nicht mehr weiter sondern schaue dann,

    wo mir jemand das schneiden kann - aber vielleicht klappt es ja auch...



    MfG

    Magnus

  • Eine kleine Glaserei wird sich doch sicher auch noch in deiner Umgebung finden, oder?

    Da kann man dir auch gleich die Unterseite planschleifen oder anschmelzen, damit das Glas vernünftig aussieht.


    Sollte kein großer Akt sein...
    Micha.

    >> Man weiß es nicht...<< (Dieter Nuhr)

  • Hallo,

    ja, irgendwo in der Nähe gibt es bestimmt Glasereien, muss ich morgen mal recherchieren.

    Mit schönem Boden unten am Glas wäre natürlich wirklich klasse ;-)



    MfG

    Magnus

  • Man kann das durchaus mit Dremel und Diamant Scheibe kürzen.


    Die Gefahr ist, das kann ich dir aus Erfahrung mit alten Glas sagen, ist und bleibt der Bruch.


    Altes Glas lässt sich aufgrund der Verspannungen ungern schneiden und reagiert unkontrollierbar.


    Hab bestimmt 8000 Fenster mit Verglasung aus den 30er/40er/50er Jahren neu verkittet ect.


    Einmal schief angeschaut sind hinüber.


    Da würde dir eher zu neuem zylinder raten und den anpassen.


    Uraltes Glas sollte dir auch Glaserei vor Ort sagen, können sie probieren, aber ohne Garantie und auf eigene Gefahr.

    Ist schlicht unberechenbar.


    Gruß Silvio

    Der Mensch ist auf der Welt um sich lebend zu wandeln.....

  • Hallo,

    nein, das alte brauche ich ja nicht schneiden, das ist ja in richtigem Mass.

    Meine beiden aus neuer Produktion, um die geht es mir ;-)


    Ich denke ich werde das wohl in einer Glaserei machen lassen.

    Die beiden neuen Gläser haben zwar "nur" 10 Euro pro Stück gekostet

    aber kaputt machen tut mir dann trotzdem weh...



    MfG

    Magnus