Posts by Netzwerk

    Hmm, ich meinte dass diese dann aus Borosilikatglas bzw. vergleichbar wärmebeständigem sind. Jedenfalls ist der Einsatzbereich solcher Kalk-Natron Gläser dort, wo nur geringe Temperaturbeanspruchung gefordert ist.

    Vielleicht weiß jemand noch mehr ....

    Hi Willi,

    wie groß sind die und welche Form haben die im abgeflammten Zustand?

    Vielleicht kannst Du gelegentlich mal ein Bild machen, dann kann ich mir es besser vorstellen


    Ich habe einige Truma u.a. CG-Gasleuchten (Schlauch/Gasrohranschluß) mit stehendem und hängendem Glühstrumpf und 2 Sorten Magnesiaringe (Ring 181(geschraubte Version und Version mit 3 "Beinchen" Ring 179 / Ring8) die einst die festen Glühstrümpfe hatten, wie sie komplett zu kaufen waren.

    Die verbleibenden Ringe möchte ich gerne wieder neu bestücken, damit alle Lampen wieder leuchten können.

    Bisher hab ich es bei 3 Ringen mit den Luxor 250ern gemacht, geht soweit ganz ok, aber vielleicht sind die Fargo ja noch besser.

    Die Lampen liegen alle wie gewöhnlich im Bereich 80...100W. Ein erster Versuch mit 150er Strümpfen zeigte, dass diese viel zu klein ausfallen.

    Mit den 250ern war es deutlich besser.

    Hallo Rolf,

    das wird ja aufwendig und kostet auch ne Kleinigkeit.

    Ist natürlich toll, so einem Schätzchen wieder die Oberfläche zu geben die es verdient hat.

    Puristen mögen das bei diesem antiken Stück anders sehen aber ich finde es so richtig.

    Jedenfalls weist die damalige Vergoldung darauf hin daß diese Lampe nicht für jedermann gemacht wurde.

    Sowas habe ich gestern beim großen Discounter mit dem A (Süd) gesehen. Knapp 8 €.


    Ergänzung:

    Nennt sich USB Lichtbogenfeuerzeug, ist aus Aktion die schon vorbei ist letzte oder vorletzte Woche meine ich.

    Waren wohl noch Restbestände.

    Yuri, ich finde es gut jemanden aus diesen Ländern hier im Forum zu haben, so lernt man immer wieder neues hinzu und hat auch oft die Informationen direkt aus dem Land dazu.

    Ergänzend kann ich hinzufügen, dass der Gebrauch von allerlei Geleucht in Luftschutzkellern und Bunkern nicht unüblich war.

    Als ich vor etlichen Jahen mal eine Karbidlampe im Familienkreis vorgeführt hatte, meinte meine Mutter dazu das riecht wie früher im Luftschutzbunker...

    Und Fischerstories vom Vater aus der Nachkriegs-Hungerzeit folgten sogleich, was die anderweitige Verwendung von Karbid und Bierflaschen betraf.

    Am besten die gemessenen Maße für ein Glas in der Lampe angeben (max/min. Durchmesser unten und oben , Höhe maximal und max. Durchmesser des Bauches), dann kann man einmal im Bestand nachsehen.

    Sonst wird das (vielleicht außer bei Besitzern einer solchen Laterne) sicher nichts werden.

    Hi Christian,


    da ist mal ein nachvollziehbarer Hinweis, auch wenn's wohl lediglich regional begrenzt ist.

    Von der Nicht-Verwechslungsmöglichkeit mit den sonst gängigen Signalfarben rot, grün (und orange) habe ich auch was gelesen.