• Ich habe mit dem Originalbrenner in der Lampe keine Probleme, da ich eh wenig aufdrehe, auch bei anderen Lampen.

    Sie sollen nur zusätzlich zur normalen Beleuchtung etwas Gemütlichkeit vermitteln.



    98658-uhrentr%C3%A4ger-jpg

  • Hallo Rolf, ja so wie auf deinem Bild geht das schon gerade noch, auch bei mir. Aber etwas höher eingestellt bleibt er bei mir nicht mehr stabil und brennt hoch, oder bildet eine grosse Flammspitze aus. Schade, ich mag die Bauform optisch sehr.

    Grüsse Till

  • Ich hab jetzt 2 verschiedene gute 14''' Kosmos probiert und die laufen bei mir in der Lampe beide nicht gut. Neigen sehr sensibel zur Spitzenbildung, auch bei kleiner Flamme. Ich glaube, das liegt am geringen Luftzug.

  • ... Ich glaube, das liegt am geringen Luftzug.

    Nun, der Zylinder ist ja auch im Verhältnis zum Brennerdurchmesser nicht gerade übetrieben lang ... 🧐

    Hier wird das Licht von Hand gemacht...
    ... und der Motor gehört nach hinten!

  • Interessanterweise brennt Lampe #2 mit dem Idealbrenner sehr sensibel und neigt zum Hochbrennen, läuft mit nem 14''' Kosmos aber gut....

    Ich kapiere es nicht....

    Nicht nur Du.



    Also ich hab mit dem 20''' DHR auch Mühe, muss dauernd aufpassen, dass der nicht hochbrennt. Einmal nicht aufgepasst und es gab einen Ascheregen im Wohnzimmer.

    Mit dem habe ich abgeschlossen.

    Grüsse Till


    Mit dem Matadorbrenner ausgestattet wurde ich nicht nicht glücklich.

    Edit: Deswegen habe ich jetzt einen Kosmosbrenner eingeschraubt.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Idealbrenner mögen die kurzen Zylinder halt nicht. Die ziehen einfach zu wenig, um die breite Flamme zu stabilisieren...

  • Und hier Nummer drei. Offensichtlich sind da mal die Nieten am Schirm gebrochen und der Vorbesitzer hat da teils Schrauben eingedreht und den Lack zerkratzt. Brenner komplett zugekokt, aber heile.

    Also restliche Nieten auch raus und erstmal alles in NaOH


    Nach 2h ging der Schutzlack wie Papier ab.

    Polieren und den Schirm innen neu lackieren, diesmal Heizkörperlack, perlweiss. Docht war noch gut, wurde mit Waschmittel ausgewaschen.

    Leider nur neue Alunieten, anderes Equipment hab ich nicht.

    Schöner Giessing 14''' Kosmosbrenner rein, heute Abend wird geleuchtet

  • Hier hätte ich noch die kleine Schwester, die schon mit nem 14er Kosmos von DHR zu mir kam.

    Der Schirm ist mit massiven Messingschrauben angebracht, hat mir das Nieten zwecks Lackierung erspart.

  • Die bleibt ungebrannt

    Wie jetzt???

    Dein Ernst???

    :traurig:

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Und ich konnte mal wieder so eine Lampe nicht stehen lassen.

    Elektroversion, die Birne wird oben über die Haube zugeführt, der Tank ist heile, der Brenner ist ein leerer Fake.

    Sauber gemacht, Brenner gegen nen 14''' Reform-Rund-Brenner getauscht.

  • Und hier noch was in Richtung Bootslampe, auch von DHR, allerdings mit Flachbrenner. Vollkardanische Aufhängung, Befestigung mit einer gedämmten Adapterplatte auch fest an Wand oder Decke möglich