BAT 158 Batela

  • Moin zusammen,


    hier möchte ich euch meine BAT 158 Batela vorstellen.
    Ich freue mich über die Lampe, da sie mir sehr gefällt.
    In Bad Bentheim auf dem Schlossflohmarkt gab es auch eine, jedoch wollte der Händler 90€ da für haben.
    Diese hier habe ich für einen kleinen zweistelligen Betrag aus dem Internet.
    Die Lampe habe ich nur einmal in Spüli gebadet und anschließend mit dem Föhn getrocknet.
    Der
    Brenner machte aber Probleme, das äußere Rat war lose auf der Welle und
    griff nicht mehr richtig, also habe ich den Brenner demontiert,
    auseinandergebaut und das Rad wieder fest aufgesteckt und zur Sicherheit
    noch verlötet.
    Gestern Abend durfte sie dann auch schon wieder ein
    paar Stunden leuchten, nachdem ich ihr noch einen neuen Docht und
    frischen Grilli spendiert hatte.





    Gruß


    Julian

  • Hi, schöne Lampe. Ich finde die auch klasse. Die brennen ja auch wirklich gut. Ich hatte 4 in gutem Zustand mit Reflektor, hab aber dann eine einem Freund geschenkt. Die restlichen drei haben dieses Jahr sehr oft die Terrasse illuminiert. Gestern erst wurden die eingemottet und hängen nun wieder im Keller.
    CU Bernd

  • Hallo Julian!
    Sehr schöne Lampe, die 158er Tombak.
    Den Schirm von unten weiß oder silber lackieren
    und der Reflektor bekommt sogar einen Sinn ...
    Und natürlich mal nach einem kurzen Zitrusbad aufpolieren.


    @ Bernd:
    Verschenken bzw. in den Keller hängen?
    Also Bernd - mit Verlaub, aber das hatse nich vadient!
    ;)

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Hallo Julian,
    da kannst Du Dich mit meiner Frau zusammentun. :D
    Wir haben ja mehrere von der Sorte. Die erste, die ich
    vor längerer Zeit mal in Werl geholt habe, leuchtet bei
    uns fast jeden Abend. Frage ich meine Frau, welche Lampe
    sie denn heute gerne leuchten hätte, kommt meistens
    die Antwort:"Das Schirmchen". Interessant ist, daß obwohl
    sie baugleich sind und eine weitestgehend identische
    Dochtfrisur haben, sie völlig verschiedene Flammbilder
    haben. Woran das liegt, bin ich mir noch nicht so ganz
    im klaren.


    Grüße


    Marcus

  • Hi Rüdiger, du hast ja Recht aber 1 steht bei mir im Arbeitszimmer. Die anderen sind in guter Gesellschaft :whistling: . Die stehen jetzt nicht im dunklen Muff sondern hängen zusammen mit 24 Kollegen an den Deckenhaken in der Restaurationswerkstatt. Irgendwo müssen die Dinger ja hin, man kann ja nicht alle immer um sich haben ;(
    33 der schönsten dürfen oben wohnen :D
    CU Bernd

  • Moin @ll,


    nur fürs Protokoll: Die 158 mit Schirm in Tombak hört auf den Namen Batela.
    Die Schwestern in Buntlack mit Schirmchen sind dann die Batola.


    Wir wollen doch den jungen Damen kein Unrecht tun ... :done:


    Leuchtende Grüße noch aus Sachsen


    Christian

    Hier wird das Licht von Hand gemacht...
    ... und der Motor gehört nach hinten!

  • Tach auch,


    ...hat zufällig jemand eine Ahnung, in welchen Farben die lackierten Lampen mit Kettchen und Schirm angeboten wurden?


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • Hallo Klaus,
    gesehen habe ich sie bislang in Rot und Blau.
    Möglich, daß sie auch noch in anderen Farben produziert wurden,
    wenn, dann jedoch wohl sehr selten, denn man sieht sie
    weder in der Bucht noch auf Flohmärkten.


    Grüße


    Marcus

  • @Julian: Echt? Dann bin ich einem kolossalen Irrtum aufgesessen und lasse mich gern korrigieren ...
    Ich bezog mich auf mündliche Überlieferung eines Zeitzeugen. Aber vielleicht trog den auch die Erinnerung!


    Gibt es vielleicht in den Weiten dieses Forums einen Sammler, der ein entsprechendes Katalogblatt aus den Zeiten des "Real existierendn Sozialismus" sein eigen nennt und hier mal eine Ablichtung zur Verfügung stellen kann?


    Das fände ich maximal spannend!


    Schönen Abend noch


    Christian


    P.s.: Dies Quelle würde vielleicht auch Klaus' Frage mit beantworten

    Hier wird das Licht von Hand gemacht...
    ... und der Motor gehört nach hinten!

  • Tach Markus,


    ...ich habe diese Laterne in rot, grün und blau; habe sie aber vor einiger Zeit in der großen oder kleinen Bucht (ich kann mich nicht genau erinnern) auch in gelb gesehen. das muß aber nicht zwingend original gewesen sein...


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • Gibt es vielleicht in den Weiten dieses Forums einen Sammler, der ein entsprechendes Katalogblatt aus den Zeiten des "Real existierendn Sozialismus" sein eigen nennt und hier mal eine Ablichtung zur Verfügung stellen kann?


    Das würde mich auch interessieren. Während man Nier-Kataloge aus den
    30'ern quasi nachgeschmissen bekommt, sind sind welche zwischen 1945
    und 1990 extrem rar.


    Grüße


    Marcus

  • glaub nicht das es da überhaupt nen Katalog gab. Die standen im Eisenwarenladen und wurden so lange verkauft bis sie alle waren. Dann kam ne neue Lieferung( vielleicht) da warens dann 159 ohne Schirm.


    Kann mich aber auch irren

    Gruß Rene


    Hamid"Was ist das?"Rambo: "Blaues Licht!"Hamid: "Was macht es?"Rambo: "Es leuchtet blau!"

  • Hier im Forum ist jemand registriert, der wohnt in Beierfeld
    und seine Frau arbeitete in dem Werk, wo die BAT-Laternen gefertigt wurden.
    Der schrieb hier auch mal und bot ein paar BAT-Artikel an.
    Vielleicht liest der ja mit?


    Rene, erinnerst Du Dich evtl. an ihn - mir ist der Name entfallen?


    So, habe gerade mal geschaut ...
    BatOla = bunt lackiert
    BatEla = Tombak
    Guggst Du:
    http://www.scherning.de/Lampen/Bat_158.htm
    Das ist ein Exponat, das dem stonewasher gehört.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Was ist denn nun richtig? ?

    Mit Verlaub - aber:
    'Wer lesen kann, ist nach wie vor im Vorteil."
    Im DLF hinter Deinem 2. Link ist es gleich das 1. Foto, wo mensch das sieht
    und auf Torstens HP sind gleich 3 Fotos zu sehen.
    Also richtiger geht wohl nicht -
    oder mag jemand das bezweifeln, was die auf ihre Kartons haben drucken lassen?
    :hail:

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Jo, so ist das wohl.
    aber vlt. wurden ja nur die Wegstaben verbuchselt
    und autom. kam's zur Begriffsverwechselung?

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • ... und ich war schon in Sorge, dass bei mir der Alois zugeschlagen hätte ...


    ;(:whistling:

    Hier wird das Licht von Hand gemacht...
    ... und der Motor gehört nach hinten!

  • Ich bin so frei und hänge mich hier mal an - bei mir ist auch gerade eine BAT 158 "Batela" fertig geworden.


    Für nen akzeptablen Preis aus der Bucht gefischt, in "patiniert, aber sonst unversehrt" und mit einem (innen) rot lackiertem Glas.
    Nach nem kurzem Zitronensäurebad abgebürstet und poliert (die Rostpickel gehen nicht ganz weg, schöner wirds halt nicht...), die Drahtteile abgeschmirgelt und mit Owatrol behandelt. Den Schirm entlackt, entrostet, mit Thermofarbe behandelt (oben schwarz, unten silbern), eingebrannt und die Oberseite noch mit ner Schicht Owatrol versehen. Und nun leuchtet sie - mit einem klarem Glas versehen - wieder:


    (Das rote Glas wird einer anderen Verwendung zugeführt - die Farbe hat das Natronlaugebad völlig ungerührt überstande und löst sich auch nicht in Nitroverdünnung. Wer so hartnäckig ist, darf bleiben...)