Kleine Lötlampe

  • Hallo an alle,


    vorab eine kurze Vorstellung meiner Person: Mein Name ist Heinrich, Alter 63, wohnhaft in Gütersloh (NRW).

    Besitzer einer Petromax Starklicht-Lampe, mehrere Feuerhand 276 (neu), Juwel und SVEA 123R Benzin-Kocher.


    Gestern hab ich eine Docht-Lampe bekommen die mich etwas rätseln lässt.


    Beschreibung:

    komplett aus Messing, Höhe ca. 18 cm, Durchmesser ca. 40 mm, Gewicht ca. 350 Gramm, Runddocht 8 mm,

    obere Kappe zum abschrauben um den Docht freizulegen. Zum füllen muß der Docht herausgeschraubt werden.

    Das dünne, lange Teil ist hohl und wird mit dem Reifen am Lampenkörper angeklippst.


    Beschriftung auf der Kappe:

    Alfred Shirley LTD.

    FA 15031

    1953


    Ansonsten keinerlei Markierungen. Im Netz habe ich nur gefunden das Alfred Shirley LTD wohl eine Firma

    in Birmingham, Great Britain war (ist).


    Würde mich freuen wenn da jemand Näheres zu dem Lämpchen weiß.


    Freundliche Grüße

    Heinrich




  • Hallo Heinrich,


    Ich habe solch eine Lötlampe aus dem letzten Viertel des 19. Jahrhunderts, die ich mit Spiritus nutze.

    Durch das Anblasen entsteht eine spitze Flamme die ca. 1300 °C erreicht und für kleinere Hartlötarbeiten genutzt werden kann.


    Edit: Müßte wohl in die Rubrik der Lötlampen.



  • Hallo Rolf, hallo Micha,


    uiiih, das ging ja fix. Ich bedank mich für die schnelle Identifizierung!

    Asche auf mein Haupt. Ich hatte da auf die Schnelle nichts weiter gefunden.

    Micha : Den Link schau ich mir heut Abend ausführlich an. Danke!

    Rolf : Dank dir für das Foto!


    Kann ich das hier selber in die richtige Rubik verschieben?


    Gruß Heinrich

  • Spiritus ist sicher der richtige Brennstoff für diese Art von Lötlampen, wie ich oben schon bemerkte.

    Als Schlauch habe ich einen hitzebeständigen Silikonschlauch genommen wie er für Brenner von Dampfmaschinen verwendet wird.

    Hat man einen kleinen Airbrushkompressor kann man den auch anschließen und muß dann nicht selber pusten, grins.

  • Hallo Rolf,


    ok. Also Spiritus. Ich wollte mich auch nur noch mal vergewissern. Die Idee mit dem Silikon-Schlauch ist auch gut.

    Gut das du Dampfmaschine erwähnst. Es erinnert mich dran das ich noch nach nem Dampfkessel für meine Stuart-Maschine

    Ausschau halten muß.


    Gruß Heinrich

  • Marcus es kommt natürlich auf die Größe der zu erhitzenden Teile an.

    Die Vulcano habe ich nicht gemessen, aber die anderen erreichen um die 1300°C.

    Ich verwende gerne Silberlotstangen von 1 mm Durchmesser mit einem Schmelzpunkt von 600°C.

    Also im Schmuck/Uhrmacherbereich sind solche Lampen eingesetzt worden.

    Heute nutze ich aber lieber kleine Gasbrenner die unkomplizierter zu handhaben sind.

  • d5506fahrer

    Changed the title of the thread from “Rätselhafte Dochtlampe” to “Kleine Lötlampe”.