Gaslampenvergleich

  • Grüß Gott zusammen,


    aufgrund mangelnder Reparatur und Wartungsfähigkeiten im Vergaserlampenbereich, habe ich für mich eine neue, äußerst sparsame Sparte im stromlosen Lampenbereich entdeckt.


    Die Gaslampe 8o ! Aktuell erhellen gleich mehrere verschiedene Modelle meine Terrasse. Auf dem Gebrauchtmarkt für unter 20€ das Stück erhältlich war der absolute Preisbrecher das Lidl Angebot einer Powerfix Stechkartuschenlampe für unter acht Euro - unglaublich, wie die das machen... .


    Hier meine Bewertung:


    Platz 1 Super Symphony Stechkartuschenlampe von Campinggaz, die leiseste und hellste Lampe in meinem Bestand, gebraucht für 15€ gekauft, leider nicht mehr in Produktion. Eingebauter Starter, verdammt nah am elektrischen Licht.


    Platz 2 Powerfix Stechkartuschenlampe von Lidl mit einem Neupreis von unter 8€ unschlagbar in der Anschaffung zum Lieferumfang gehören auch noch drei Glühstrümpfe, drei Jahre Garantie, schön hell, Piezostarter und praktischer Pistolen-Griff neben dem üblichen schwenkbaren Metallgriff.


    Platz 3 Campinggaz 206 Stechkartuschengaslampe, die Alte, mit Rebzüder (Feuerstein), noch aus Metall gebraucht für 12€ gekauft uralt in der Form auch nicht mehr in Produktion, für die Ewigkeit gebaut. Schwerer und auch nicht gerade wesentlich leiser als die anderen Lampen.


    Platz 4 Soleio Tischlampe von Campinggaz, Lampe mit LED ähnlichem Licht und CV270 Ventielkartuschen nicht mehr in Produktion, ich habe bei meinem örtlichen Gashändler vorsichtshalber direkt einen beruhigenden Vorrat an Kartuschen gekauft. Weiß jemand ob es baugleiche von anderen Produzenten gibt? Leider sind die wesentlichen Teile aus Plastik, ebenfalls mit Piezostarter, mittlere Lautstärke auch schön hell.
    Für 15€ fast neu erstanden. Passend dazu habe ich auch die Soleio R als Standversion für mein Refugium an der See gekauft, hier geht die 907er Kaufflasche sehr ins Geld.


    Platz 5 für sechs Euro gebraucht gekaufte, rote, kleine, leichte Stechkartuschenlampe von CFH Starlight aus Bad Wimpfen. Die lauteste im Betrieb insbesondere beim Piezo Start eine knallähnliche Verpuffung. Im Betrieb hebt sie sich auch geräuschlich durch zeitweises,leises Puffen vun den Mitleuchtern ab.


    Alle erhellen gerade zeitgleich die Terrasse, für die Romantik stehen noch zwei gläserne Dochtlampen auf dem Tisch.


    Stechkartuschen gibt es auf fast jedem Flohmarkt für einen Euro das Stück.


    Auch als Notbeleuchtung sehr gut und sicherlich schneller als eine Benzin/Petro Vergaserlampe gestartet. Die Wartung behersche sogar ich - Kartuschen und Sockenwechsel - mehr gibt es nicht zu tun... :stark:


    Selbstverständlich kehre ich meinen anderen Lampen nicht den Rücken, aber kleine Alternativen haben noch nie geschadet.


    Grüße von Draußen


    Max

  • Hallo Max,
    über die heutigen Campingaz-Lampen hatten wir letztens
    noch eine Diskussion. Durch die Umstellung auf das hauseigene
    "Easy-Click"-System ist der Preis für Gaskartuschen der Firma
    enorm in die Höhe geschnellt. Solange es da keine vernünftigen
    Adapter für Standard-Schraubkartuschen gibt, werde ich
    keine neuen Campigaz-Lampen mehr anschaffen.

    Die Markill Astro nutzt Schraubkartuschen und macht das Zelt auch schön hell 8)

    Genauso ist es und die Betriebskosten sind doch erheblich geringer.


    Grüße


    Marcus

  • Hallo zusammen,
    die Lidl-Lampe ist nicht schlecht und bringt eine gute Lichtleistung. Die ideale Lampe, wenn man kurzfristig mal auf die Schnelle Licht benötigt.
    Allerdings sind auf Dauer gesehen, die Gaskartuschenkosten mit +/- 1,40€ nicht gerade das Günstigste. Die Leuchtdauer liegt hier bei ca. 4 bis 5 Stunden. Im Dauerbetrieb sind da ne PX 830, Geniol 150 oder ne kleine Coleman deutlich billiger.
    Grüsse
    Erich

  • Wie sieht es denn mit den Socken aus habt Ihr da eine Empfehlung für mich? Gerne würde ich welche hier im Pelam-Laden bestellen. Es müssten kleine mit zwei löchern sein...


    Dank an Thomas für den Klarglastipp, werde ich mal probieren. Bleibt noch die Frage nach den CV270er Kartuschen, gibt es da etwas baugleiches?


    Für 12€ das Stück habe ich mir zwei Gaslampen von VEB Potsdam bestellt damaliger EVP 34,50 M, schön auch der Katalog in dem der DDR Bürger aufgeklärt wird, dass Camping in heimischen Gefilden schöner als eine Fernreise ist.


    Ach, was haben wir doch für ein schönes Hobby..., heute ist meine Terrasse wieder aus dem Weltraum zu sehen!


    Sonnige Grüße


    Max :rolleyes:

  • Danke für die Empfehlung, Jürgen - aber mit dem Laden in Witten komme ich nicht so gut klar, vielleicht die auch nicht mit mir, obwohl ich mich für einen sehr angenehmen Kunden halte und eigentlich fast nur Stammläden habe... .


    Also die C270 Kartuschenfrage ist geklärt, ich habe einfach alle bei meinem Gashändler aufgekauft, man der hat sich gefreut, da die kaum noch nachgefragt würden. Es gibt keine Alternativkartuschen und auch keine Adapter - ich bin jetzt im Bilde, muss mich dem Problem aber erst in ferner Zukunft widmen...


    Aber, jetzt habe ich eine ganz neue Idee..., eine schöne alte Gaslampe für mein Zigarrenzimmer. Mein Schreiner baut mir einen Tisch oder Schrank nach Plan in dem darunter, unsichtbar eine 904 oder 907er Gaskartusche verbaut wird und die durch eine Bohrung die Gaslampe mit Brennstoff versorgt.
    Wo bekomme ich eine entsprechende Lampe her, gibt/gab es so etwas überhaupt. Ich denke jetzt nicht an die Campinglampen, sondern schon etwas gediegenes...


    Ich freue mich auf Euere Ideen


    Grüße


    Max

  • Hallo Max, also ich als Pfadfinder habe da schon eine bestimmte Art wie ich Lampen benutze. Jeder ist da halt anders. Die einen sammeln Lampen wie andere Münzen. Andere haben sie nur für die Vitrine, auch okay. Andere haben sie nur für den Gebrauch. Andere kaufen Lampen als Wertanlage. Gibt es auch.
    Jeder wie er mag. Ist halt so.
    Im Forum treffen sich alle zusammen. Und das ist gut so.


    Meine Erfahrungen basieren auf den praktischen Gebrauch. Also lampen müssen bei mir laufen. Und zwar so, das ich sie immer zuverlässig benutzten kann.
    Meine PX Lampen sind auf Benzin umgebaut.
    Meine anderen Lampen sind halt für verschiendene Anlässe.
    Ein Beispiel aus dem April im Harz.
    Die Stelia Lampe hatte ich im Zelt wo ich schlafe. Daher nur einige Stunden die Woche angehabt. Daher ist ist das okay mit dem Preis für eine Kartusche. Wobei ich die gar nicht leergemacht habe.


    Die PX Lampen liefen viele Stunden in der Jurte. Weil sie schön leise sind.
    Die Northstar Coleman hatte ich auf der Terasse meiner Küche. Weil recht laut im Gegensatz zur PX.
    Dazu die Unleaded und Powerhouse auf den Tischen, Sparsam und leise.
    Die Symphony Lampe hat halt eine Stechkartusche, und das ist schon besser im Preis für eine Lampe mit ca. 100 Watt. Die L470 hat halt die mit Bajonettverschluss. Und da überlege ich auch welche ich für welchen Zweck anmache.


    Tja, was mir noch fehlt ist eine schöne 150er PX. Ich wart noch auf Rolf.... ;)

  • Hallo Max,

    Wo bekomme ich eine entsprechende Lampe her, gibt/gab es so etwas überhaupt. Ich denke jetzt nicht an die Campinglampen, sondern schon etwas gediegenes...


    Wie wärs mit einer Messing PX? Wenn Du den Boden rausnimmst kannst Du den Gasschlauch mit einer Schelle am Vergaserfussventil befestigen. Lass ein paar Laschen am Boden stehen zur Befestigung am Tisch/Schrank. Zum An u.- Ausstellen würde ich dann aber das Entnahmeventil der 904-907 nehmen.


    Tschüss Peter

  • Jürgen hat eine wirkliche Vollausstattung für jeden Zweck, er wird vom Stromausfall erst aus der Zeitung erfahren..., Peter ist schon nah dran mit seiner Idee, ich habe eine ungebrannte 500ter PX aus Messing bereits in meiner Zigarrenlounge als Deko stehen. Die Frage ist, wieviel Druck wird sie brauchen ohne das es den Glühstrumpf weg bläst? Mein Klempner würde dies bestimmt für mich bauen, wenn ich sage wie und ihn mit etwas Geld dazu zwinge. Sollte ein Lehrling wahrscheinlich schon können...


    Maltes Empfehlung habe ich bereits im Bestand eine von Truma und eine von Borrmann, war mir aber gedanklich etwas zu "industiell" und agressiv im Licht, da ich de Sede Sitzmöbel und Parkettboden dort habe.


    Eine schöne von 1800 Piependeckel, vielleicht aus England oder Frankreich würde hier am besten passen.


    Es eilt ja nicht wirklich, manchmal ist auch die Planung und die Suche das Schönste an einem neuen Projekt.


    Schönen Sonntag noch und besondere Grüße nach Sassenberg, falls Ihr dort online seit!


    Max

  • Hallo Max,


    Der Kontrast zwischen Edelholz und Messing ist doch recht schön. Aber warum willst Du denn unbedingt diese teuren CG 90x nehmen, kaum was drin und die Füllung ist viel zu teuer. Es gibt doch auch passende 5 Kg Alu Propanflaschen und dafür einstellbare Druckregler 0,1-4 Bar. Damit kannst Du den Bereich zwischen schumrig bis strahlend Hell voll abdecken.


    Statt einer normalen PX kannst Du dafür auch eine TL nehmen und die Verschraubung am Tank trennen und in der Tischplatte befestigen und am Steigrohr mit dem Schlauch versorgen.


    Tschüss Peter