Aida 1214, Die Wunderlampe mit Geschichte leuchtet wieder!

  • Moin,

    ich hab ne Frage an die Geschichtswissenden unter euch.

    Ich hab ne AIDA 1214 350 CP aufgetan und die ist laut einhelliger Meinung im Internet baugleich mit einer Petromax CP 350 826 .

    Meine Lampe sieht aber an allen Bauteilen genau so aus, wie die im Netz zu findenden Petromax 2826.

    Also Handrad aus Presskunststoff, alter Pumpenknopf, Tankdeckel mit Flügelmutter , alte Haubenform und altes Mischrohrpaddel. grüner Stahltank


    Also anscheinend Zeichen für eine Fertigung in etwa den 40 er Jahren.

    Aber eine zwei-Marken Strategie zu fahren Zeiten von Material und Mitarbeitermangel ist doch für einen Hersteller wie Greaetz auch nicht grade logisch, oder?

    Gibtves eine Möglichkeit den Bauzeitraum etwas einzugrenzen?:prost:

  • Moin,

    genau das ist ja das Problem.

    Ne Meinung hab ich dazu auch, allerdings wäre es schön die Meinung durch Wissen zu ersetzen.

    Von daher würden mir ein paar Tips wie die bisherigen Meinungen belegt werden können recht hilfreich.

    Gab es denn rundsätzlich überhaupt Aida Lampen mit solchen "Sparbauteilen" ?

  • Moin,

    ich hab mit heute die Zeit nehmen können mich mit der Lampe zu befassen und sie zu zerlegen.


    Fisherman , Hut ab für das geschulte Auge!

    Dein Kommentar " zusammengestöppelt" hat mir nicht so recht gefallen, aber du hast damit den Nagel auf den Kopf getroffen! 👍

    :prost:

    Es ist offenbar eine Aida/Petromax Mischung.

    Ob die mal Herstellerseitig aus Altbeständen zusammengefügt wurde, oder von einem versierten Schrauber ist noch offen.


    Die Teile passen alle zusammen und ergeben eine vollständige Lampe.

    Sie besteht aus einem Messingtank mit Petromax logo noch mit einem E im G, ein Aida Tragegestell.

    Eine Haube aus Messing, ohne Emaillie.



    Bilder folgen, die Teile sind grade in der Reinigung.

  • Tach,


    ...ich habe Dir mit meinem Beitrag nicht auf die Füße treten wollen. das Traggestell hat die gleiche Bauform wie meine 250er und meine 500er Aida und ist einwandfrei Nachkrieg. Ich glaube, daß während des Krieges maximal Aidas der Bauform der 214 gebaut wurden...


    Grüße aus dem westmünsterland


    Klaus

  • Dieselross

    Changed the title of the thread from “Aida 1214 und Petromax 2826 gleichzeitig gefertigt?” to “Aida 1214, oder was auch immer. Die Wunderlampe mit Geschichte.”.
  • Moin,

    ich hab mal Bilder gemacht und auch die ersten Handgriffe auch.


    Unter dem grünen Lack ist ein Petromax 826 Tank aufgetaucht.

    Zumindest relativ alt, noch mit "E" im "G"

    Teile wie z.b. die Pumpe, Knickvergaser, Entlüfterschraube und Handrad scheinen mir zum Tank gehörig.

    Das Tagegestell ist wesentlich besser auf Schuss, evtl jünger, aber sehr sicher von einer anderen Lampe.

    Aber immerhin, von der Bauart her passend.

    Haube Brennerkopf und Vergaser sind auch wohl alter Bauform, aber die Haube ist deutlich abgerockter als der Rest.


    Aber es ist alles da, die Brocken passen zusammen und sind annehmbar alt.

    Der Preis war angemessen, also frisch ans Werk.

    Mal schauen was daraus wird.

    Eine schöne Sache hab ich beim reinigen des Tanks entdeckt.


    "Gerhard Kuchenbecker

    Siegfriedstr.6

    BLN Schöneberg

    30.10.53

    Nr 122


    Alleine das ist schon Grund genug die Lampe wieder leuchten zu lassen.

    Das ist mehr Geschichte als die beste NOS Lampe aus der Zeit bieten kann.😇


    Der Rest der Technik ist gut, reinigen und einstellen sollte reichen.

    Einzig für das Pumpenbodenventil brauch ich noch ne Idee.

    Das Ventil hat keinen Schraubendreherschlitz sondern ist rund und hat aussen zwei flache Flächen.

    Dazu scheint ein spezieller Schlüssel notwendig zu sein.


    Und nun hoffe ich das ihr mir anhand der Bilder helfen könnten das ganze zeitlich zu sortieren.


    Schönen Samstag Abend!👍:prost:

  • Dieselross

    Changed the title of the thread from “Aida 1214, oder was auch immer. Die Wunderlampe mit Geschichte.” to “Aida 1214, Die Wunderlampe mit Geschichte leuchtet wieder!”.
  • Na also, was hätte sie auch sonst tun sollen?


    Glückwunsch und noch viel Freude mit ihr!

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |