​Was ist mir denn da wieder zugelaufen??

  • Es ist wohl genau das wonach es aussieht denke ich, eine komplette Beleuchtungseinheit für ein Fahrzeug im weitesten Sinne. Ich persönlich hätte noch ein Trennblech eingebaut.


    Die Laternen mit K Nummer und DBPa. Prägung, und Auer Glas zeigen deutlich auf eine Fertigung Anfang der 50er, ich datiere mal ohne nachzusehen aufhm... 1952-53. Zu Nummern und Produzenten findest ja hier im Forum ja alles in der Suche.


    Wäre lustig das mal im Ganzen zu erhalten!

  • Moin,

    Den Gedanken hatte ich auch schon.

    Ich habe grundsätzlich mit solchen Laternen nix am Hut, also falls sich hier jemand dafür begeistern kann und verspricht die Lampen incl. Halter zu erhalten und fertig zu machen bin ich für Übernahmeangebote jederzeit zu haben.

  • Dieselross

    Changed the title of the thread from “​Was ist mir denn da wieder zu gelaufen??” to “​Was ist mir denn da wieder zugelaufen??”.
  • Moin!

    Ja, das ist ein Beleuctungsset für LKW- oder Pferdeanhänger, hier in einer großen Ausführung mit den beiden 276er Sturmkappen. Ich hab' letztes Jahr so ein Set mit zwei 175ern in der kleinen Bucht gesehen - in ähnlichem Zustand wie auf den Fotos oben. Das Set hatte ein Handwerksbetrieb in der Werkstatt noch an der Wand hängen.

    Hier gibt es eine schöne zeitliche Aufschlüsselung: https://sturmlaternen.jimdo.com/feuerhand/276/ (nach unten scrollen!)

    276er STK ohne Löcher im Kamin und mit Prägung "DP ang." ist die zweitälteste Variante, Baujahr Ende 1953 bis Ende 1954.

    Das klare Glas oben ist mal ersetzt worden, da gehörtwie bei der anderen Laterne ein Auer-Glas rein.


    276er Sturmkappen habe ich drei Stück - das reicht mir eigentlich. Das Set oben muß auf alle Fälle zusammenbleiben, weil sehr selten in diesem Zustand. Aber da wird sich sicher jemand finden.


    Schönes WE!

    Micha.

  • Hallo Micha,


    ich möchte Dich ja nicht ärgern aber manchmal bist Du doch etwas arg gutgläubig.

    Die Homepage von Daniel Stern die Du da zitierst ist sehr gut aufgemacht, sie stimmt

    jedoch in einigen Punkte leider gar nicht!

    Daniel Stern ist der gleiche Fehler unterlaufen der mir auch passiert ist. Er ist nach den

    Patentanmeldungen bei der zeitlichen Bestimmung der Nachkriegslaternen der Firma Nier

    gegangen. Das funktioniert leider nicht!


    Dies weiß ich jedoch nur weil ich über genügend Prospekt Informationen verfüge die D. Stern

    nicht hat. Er hat seine HP auch seit 2014 nicht mehr aktualisiert!! Das sind Welten in der

    Sturmlaternenforschung!

    Schau mal hier in den Anhang:

    Wenn Du jetzt noch bedenkst dass die Zeitschrift vom Februar ist, es hierfür jedoch einer Drucklegung

    bedarf die auch nicht von heute auf Morgen geht und die Tatsache mit einbeziehst, dass man zur Fertigung

    einer neuen Sturmlaterne einen Vorlauf von wahrscheinlich einem halben Jahr bedurfte, dann

    kannst Du Dir ausrechnen, ab wann es die FH 276 Stk mit der Prüfnummer tatsächlich gegeben hat.

    Ein Hinweis ist dem Text ja auch zu entnehmen.


    Grüße

    Jörg

  • Moin Jörg!


    > ich möchte Dich ja nicht ärgern aber manchmal bist Du doch etwas arg gutgläubig.


    Was heißt hier gutgläubig? Jede Information ist nur so gut, als das sie durch eine bessere ersetzt wird.

    Woran soll man sich denn als Informationssuchender halten? Jede Quelle noch einmal selbst recherchieren? Für sowas habe ich keine Zeit. Auch nicht, unter jedes meiner Posts einen Disclaimer zu setzen...


    Leider ist es hier im Forum so, daß einige auf Informationen sitzen, die nicht öffentlich zugänglich sind. Wenn man sich dann als Suchender in öffentlich zugänglichen Quellen informiert, dann scheinen sich einige hier den Spaß zu machen, andere auflaufen zu lassen. Es wird dann gegengehalten, ohne selbst Quellen zu nennen. Das ist mir hier im Forum schon mehrfach aufgefallen, tut mir leid. (Siehe letztens die Infos zu Patent- und Geschmacksmusterlisten.)


    Ich versuche, Fragestellern hier im Forum nach bestem Wissen und Gewissen zu helfen, kann mich aber nur aus öffentlichen Quellen informieren. Dazu gehören die HP der Sammler. Wenn da Unsinn verbreitet wird, dann kann ich das leider nicht verifizieren (vielleicht auch, weil das bisher nirgendwo korrigiert wurde?)


    Da sind dann die Leute gefragt mit Fakten aus erster Hand.


    Daß die 276er SKT angeblich erst ab 1954 hergestellt wurden, kam mir so oder so schon vorher spanisch vor. Aber das nur nebenbei.


    Nichs für ungut!

    Micha.

  • Was du völlig verwechselst, ist "oeffentlich" und "(kostenlos) online".

    Rund 95 % der Informationen sind aus oeffentlichen Quellen. Die Fragesteller sind in der Regel nur nicht gewillt den Aufwand und die Kosten aufzubringen sie zu nutzen.

    Und im konkreten Fall.... wurden die aktuelleren Infos zur Verfuegung gestellt ? Ja, wurden sie. Muss er Informationsgeber sie mit einem Blumenstrauss auf dem Silbertablet servieren..... ich denke nicht.

    Ich sehe noch nicht mal, das gegebene Informationen an oeffentlicher, ohne Anmeldung erreichbarer Stelle eingetragen werden, auch nicht von den Fragestellern die sich vorher ueber schlechte Verfuegbarkeit aergern.

    Mein Tip also: AENDERE ES ! Mach es besser! :user:

  • ... ab wann es die FH 276 Stk mit der Prüfnummer tatsächlich gegeben hat ...

    Hallo Jörg,


    Danke für die beigelegten Infos.

    Das ist interessant; ich habe auch zwei solcher 276er, K1452, DBPa und Kamin ohne Luftlöcher.

    Die Gläser sind von Auer und rottransparent tauchlackiert.

    So kann ich mit den neuen Angaben jetzt etwas besser abgrenzen.


    Grüße - Steven


    P.S. Ich kannte zwar den Spruch "... dann nimm mal 'Hallo Wach' " - aber das es die tatsächlich gab, hat mir erst das Prospekt verraten ;-)