Drei Kielerinnen

  • Moin zusammen,

    mit ganz viel Glück und Geduld ist es mir gelungen, nach und nach alle drei Varianten der Kieler Stallaterne zusammen zu bekommen.

    Nr.1 und 2 waren komplett, Nr.3 kam komplett gerupft bei mir an und musste durch eine aufwendige Transplantation der gesamten Löschmechanik inklusive des Tragebügels wieder in den Originalzustand versetzt werden.

    Ich möchte euch die Reihe nicht vorenthalten 🙂

    Gruß vom Niederrhein

    Sandra

  • Hallo Sandra,

    so ein Trio in gutem Zustand findet man wirklich nur ganz selten.

    Glückwunsch zu der guten Instandsetzung besonders der "gerupften"

    Lampe.:wiegeil:

    sehr schön gewurden. Mal sehen wann ich das glück hab auf ein bezahlbares trio zu stoßen. Mfg Thomas

    Hallo Thomas,

    wer ein solches Trio abgibt und nur annähernd weiß, was er da

    verkauft, der wird sich die Lampen überspitzt gesagt mit Gold

    aufwiegen lassen.:/


    Grüße


    Marcus

  • Sandra - wirklich schöne Exemplare hast du da! - und du wirst wahrscheinlich auch die Einzige im Sendebereich sein, die so ein Essemble besitzt. Wie sagte Indiana Jones noch? "Das gehört in ein Museum!"


    Wer so eine Laterne ergattern will: in der Bucht wird zur Zeit eine angeboten...


    Gruß, Micha.

    ...aus Kiel... :prost:

  • Guten Morgen zusammen,

    als komplettes Trio werden die nicht zu bekommen sein. Ich habe "nur" 3 1/2 Jahre gebraucht, um alle drei zusammen zu tragen. Von der mittleren Version ist mir immer wieder mal eine in die Hände gefallen, die ich dann wieder abgegeben habe.

    Die dritte Version kannte ich nur von einem Foto eines Sammlerkollegen, der auch alle drei Ausführungen hat. Die habe ich im letzten Jahr durch Zufall in den Kleinanzeigen entdeckt und nicht lange überlegt, obwohl sie komplett "gerupft" war.

    Darüber hinaus wird es aber tatsächlich schwierig, jemanden zu finden, der sie alle hat.. 😊

    Zur Behandlung: Zwei meiner Lampen sind mit Citronensäure behandelt. Hier gilt es unbedingt zu vermeiden, dass etwas in den Tank läuft!

    Versuchsweise habe ich die letzte mit Backofenreiniger eingesprüht und stehen lassen. Resultat: Eine schöne Patina, nichts im Tank, was nicht rein gehört und die dünne Messingschicht auf dem Tankschild blieb erhalten.

    Wie alles im Leben: Geschmackssache

    Gruß vom Niederrhein

    Sandra