Posts by Andi39218

    :/


    ... na dann stelle doch deine Sachen (sofern es was mit Petroleum und Co. zu tun hat) hier in die Tauschbörse.


    Aber dort vorher bitte des obersten Beitrag lesen, damit's nicht wieder so viele Posts gibt.


    Vielleicht sind ja noch viel mehr gefährliche Sachen in deinem Besitz ...;););)

    Morjen Nicci :)


    Es ist keine Karbidlampe sondern eine Petroleumlampe mit Flachdocht.

    Der Hersteller des Brenners kommt mE aus Ruhla, was man am Dochtschlüsselrad sieht.

    Mehr kann ICH dazu leider nicht sagen.



    Von einem MOD wird das Thema bestimmt in die richtige Rubrik verschoben.


    Gruß Andreas

    Hallo Andre


    Bevor du die große Werkzeugkeule auspackt, schau dir doch mal die Videos von "Jurtenland" an ... (auch hier im Forum vertreten :))

    Sehr gut und informativ gemacht.

    Bei einer Lampe hat der Tipp mit dem Füllstand ausgereicht.


    Gruß Andreas

    Hallo Stephan

    Wie Poe schon sagte, besteht der Docht und die Hülse als eine Einheit und du musst beides nach oben von dem zentralen Rohr abziehen. An diesem zentralen Rohr ist der Docht festgepappt und die Zahnräder drehen deshalb durch. Da der Docht sowieso Schrott ist, würde ich die Blechhülse vom Docht vorsichtig auftrennen damit das zentrale Rohr nicht beschädigt wird, wenn der Docht abgezogen wird.

    Gruß Andreas

    zum Dochteinziehen nutze ich immer Klebestreifen, beidseitig aufgeklebt. Der Papierstreifen wird durchgefädelt und dann im Schraubstock eingespannt, so spare ich den 2.Mann


    ... denn ich kann besser die Papierreste abpopeln als eine Nadel einfädeln 😉😂

    Hallo

    Ich nutze 2 Varianten:

    Wenn's schnell gehen soll erwärmt du die Säure und kannst dabei zugucken. Eine gute Absaugung ist aber angeraten.

    Ansonsten kann das Teil im kalten Band schon 2-3 Tage liegen bleiben.


    Wie schon Christina schreibt, muß nur bei starkem Rost aufgepasst werden.


    Bei meiner halbrunden Laterne war das sehr schön zu sehen, denn da wurden die Rostlöcher schön freigelegt 😢


    Gruß Andreas

    Hallo Stephan


    Ich kenne den Ofen zwar nicht, aber du hast da ein schickes Teil 😊👍bekommen.


    Du kannst dir ja mal hier im Forum die Beiträge zu "Aladdin Blue Flame Nr.15" angucken, denn der Aufbau sieht analog aus.


    Und nein, das auf dem letzten Bild ist keine Dichtung sondern der Docht.


    Gruß Andreas

    Hallo


    Ich habe eine einfache Laterne aus dünnem Schwarzblech erworben.

         


    Die Besonderheiten, die mich zum Kauf anregten ;)

    - kleines halbrundes Gehäuse

    - wahlweiser Betrieb mit Kerze oder Petroleum-Stecktank

    - noch nie so etwas gesehen


    Da nirgends irgendwelche Aufschriften oder Prägungen zu finden sind, vermute ich, dass es schon zu Produktionszeiten ein Billigprodukt war.

    Das Blech ist ziemlich dünn und an vielen Stellen schon mit kleinen Löchlein versehen. Scharnierteile und Haltergriffe waren weggerostet und wurden durch dünne Blechstreifen nachgebaut.

    Im Boden ist ein kleines Röhrchen eingelötet, durch das Frischluft ins Innere geleitet wir. In die Kerzenhalterung kann ein kleiner Tank eingesteckt werden, der allerdings keine Verstelleinrichtung für den Docht hat.



     



    Vielleicht hat ja irgendwer Infos oder Katalog-Auszüge, damit ich eine zeitliche Eingrenzung machen kann.



    Der Lichtwurf war überraschend gut 😃


    ... und auf der Rückseite ist ein schöner Sternenhimmel zu sehen ( den Rostlöchern sei Dank 😂).

    Bildlich krieg ich's leider nicht hin, dafür müsste ich wohl bei Rolf n paar Lehrstunden nehmen oder wieder auf Analogtechnik umschwenken 😉😉😉


    Gruß Andreas

    Wenn die Farbe nicht mehr Rettenswert ist , bade ich die Teile in Natronlauge. Dann hebt sich alles leicht ab. Danach geht's so weiter, wie Thomas es beschrieben hat.

    Gruß Andreas


    ... und immer an die Schutzausrüstung denken, von Spritzern auf empfindlichen Hautstellen hat man lange was 😢

    Hallo Heinz


    Also mein Fachhändler ist als erstes hier der Forenbetreiber 😁

    Wenn da nix passendes zu finden ist, kannst du ja mal folgendes goggeln 😉 "hytta" oder "petroleumshop"


    Gruß Andreas

    Hallo Tino


    Danke für das Angebot 😃

    Ich hatte ja oben den Scan eingestellt, den ich auf dem Rechner hatte.

    Über eine andere Version würde ich mich natürlich freuen und damit meinen Sammelwahn weiter befriedigen.


    Gruß Andreas

    Hallo


    In einer allgemeinen Betriebsanleitung steht auf Seite 2 etwas zur Düsenreinigung ...




    Zu meiner Aussage in #2, das die Nadel wegbrennen kann, habe ich nichts schriftliches gefunden.

    Also einfach mal ausprobieren ... ;)

    Gruß Andreas

    Hallo Termio


    Die "Suche" sucht immer in dem Teil des Forums, wo du gerade bist.

    Bist du im Hauptforum, findest du natürlich ALLES, ... wenn darüber geschwatzt wurde😉




    Bist du dagegen in einem Unterforum wird nur dieses durchforstet.


    ... wurde hier schon des öfteren durchgekaut,weshalb ich Andy's Reaktion verstehen kann 😤


    Gruß Andi

    Hallo


    damit wird eine Nadel durch die Düse geschoben, falls sie Mal verdreckt ist.

    Soweit ich weiß nicht im Betrieb, da sie sonst wegbrennen kann


    Gruß Andreas

    hallo Thomas


    Auf der Unterseite des Tanks standen die Zahlen. Gesehen habe ich es erst, als er schon einige Zeit im Laugebad lag und sich die Farbe angelöst hatte, wodurch sie etwas hervorgehoben wurden. Also erst mal schnell n Zettel gesucht und die Daten aufgeschrieben. Dann den Fotoapparat geholt, aber da wars schon zu spät 😭

    Die Ziffern waren gleichmäßig aufgedruckt, also nicht mit Hand oä.


    Danke für den Tipp mit dem "Glas"

    Der Verkäufer hatte einen Dochtreiniger in einer Tüte mitgegeben, da war die Plastikscheibe mit drin. Ich hatte nur die Rillen am Anzeiger gesehen = Gewinde , also fehlt der Überwurf.



    Jetzt ist sie an ihrem Platz, zwar ziemlich klapprig aber halt original 😀

    An der Anzeige muß ich wohl noch nachjustieren, denn der Tank ist ja leer ...


    Vielen Dank für den Hinweis


    Gruß Andreas