Posts by Sockentot

    Moin


    So eine Holzkiste habe ich trotz mittlerweile ~2-3Jahren Suche

    nach einen (günstigen) 7K nicht gesehen.


    Daher denke ich, daß die Kiste von einem ambitioniertem

    Vorbesitzer gebaut wurde.


    btw. dieses Öfchen (~1,3kW) is einfach nur gut.

    habe selbst so einen in Betrieb

    ---- und einen ungebrannten 8K eingelagert...:)


    lg.

    Matthias

    Hi


    "Ich hab das Problem dass, Prallteller und Bodenzentrierung gerade bei den BW-Maxen noch zu viel Handarbeit bei der Reinigung benötigen.

    Irgendeine Idee dazu?"


    Hmmm?

    bei BW-Maxen

    - in Seifenlauge einlegen ( Vollwaschmittel ) und abreiben

    - Zahnbürste und Zahnpasta ( wenns denn sein muß ) / abspülen


    ..und gut is


    --> is 'ne Bw-Maxe und kein "Picasso"



    gruß

    Hi


    Zitat:

    "Und immer dran denken: Hochprozentige Säure ins Wasser kippen, nicht umgekehrt"


    --


    Wie sagte schon mein Chemielehrer:

    ----> Niemals Wasser auf die Säure, sonst passiert das Ungeheure"


    Gruß

    Matthias

    Hallo Markus


    Wenn Du noch etwas Zeit hast,

    kann ich bei mir in der Firma mal nachfragen, ob da

    so eine Linse güünstig zu bekommen ist.
    Solche Stufenlampen gehn ja auch mal kaputt und vlt is da 'ne Linse über


    !! Aaaber erst nächstes Jahr

    im Moment habe ich Urlaub

    und zwischen den Jahren geht da gar nix.


    Meld Dich doch im Januar bei mir


    Kriegst gleich PN


    Gruß

    Matthias

    Hallo


    Der Verweiß auf "Google" Ergebnisse ist nicht gerade zielführend


    -- je nachdem was man mal früher gemacht (gegoogled) hat, gibt es

    für jeden Nutzer unterschiedliche Ergebnisse.


    und da kann man schon mal denken, ( nach Lesen der ersten 20 Seiten )

    daß es da nix gibt.


    -- der andere findet die Antworten schon auf der ersten Seite.


    btw.

    ich habe berufsbedingt mal nach "Tageslicht" und "CO2" gesucht

    ( ich brauchte (Tageslicht ) Lampen und 'ne CO2 Nebelmaschine )


    ==>> und schwupp habe ich da Anleitungen gefunden, wie ich am besten Haschisch anbaue

    --- jetzt - ich muss meine Suchanfragen immer noch extremer eingrenzen

    damit ich nich mit Haschisch Vorschlägen abquälen muss.


    gruß

    Hallo

    Diese Lampe (und Konsorten) sind für den Betrieb auf Booten / kleinen Schiffen gedacht.


    => deswegen auch die kardanische Aufhängung


    und damit auch, wenn es mal mehr schaukelt, die Lampe immer schön senkrecht bleibt

    ===>>

    unten - so schwer wie möglich ( afair Fuß mit Sand gefüllt )

    oben - so leicht wie möglich ( Pergazilla -- und kein Glas )


    btw ich habe drei davon / zwei 6'''' die andere 8''''

    ( aber leider ohne die kardanische Aufhängung

    - naja dafür habe ich für die drei zus. auch nur ~35€ gezahlt )


    gruß


    Nachtrag

    den beiden 6ern habe ich schon Glasschirme spendiert ( einer Weiß / einer Grün )

    der 8ter wird wohl den ( gammeligen ) Pergazilla behalten-

    Hi


    Nach vielen weiteren Tests ( bestimmt schon 30l )


    - Docht 35/40mm -- scheiß egal

    - wichtig / das Teil muss wirklich gerade stehen ( Wasserwaage / Libelle is angesagt)

    - wichtig / anheizen und löschen dieses Ofens --> open air # sonst stinkt das Teil

    anheizen bis oben alles schön rot glüht - dann erst "inne Hütte"

    ausmachen - erst rausbringen - dann erst Sprit abdrehen *)

    - den Ofen immer "satt" betreiben

    ( damit der nich wegen Spritmangels ausgeht

    - dann stinkt der - siehe *) )


    -- standard Einstellung der Spritzufuhr ( kann man ja selber definieren )

    bei mir ~7Uhr für aus / Vollgas für Betrieb


    wenn man sich daran hält - ein billiges, zuverlässiges "power" Teil ( ~3kW )


    l.G

    Matthias

    Hallo


    Nun schimpft ja nich so pauschal.


    Es kann, je nach Situation. durchaus sinnvoll sein auf Strom umzurüsten.

    - nur ein Beispiel: "Gastronomie" -- da isses fast unmöglich "echte" Lampen zu benutzen.

    und der Gastwirth/Betreiber hat sicherlich andere Probleme

    als sich darum zu kümmern, daß sein "Bastler" ( und das ist häufig jemand, der dafür nur 'n paar Bierchen will )

    sich gefälligst auch an die Ideale dieses Forums hält.


    ( Das hat nix damit zu tun, daß der Umbau auf Elektro sicherheitstechnisch O.K. sein muss )


    Gruß

    Matthias

    Hallo


    - nix hält ewig...


    kauf dir 'nen passenden guten neuen / teste / und wenns funktioniert

    -- vakuumier den alten ein und leg ihn inne Vitrine.


    und wens nich funktioniert -- such weiter ( man findet schon was, was geht... )



    matthias

    Hallo


    hatte heute leider keine Zeit....


    aaaaber ganz kurz ( aber etwas anderes Thema )


    Trägheit:

    Lösung: "Prinzip "Wärmerohr" ( neudeutsch "Heat-Pipe" )

    -- Energieübertragung in Schallgeschwindigkeit


    anbei primitive Skizze.

    --Ich schreibe aufm TV - daher


    ==> Brenner (gelb) - alles was warm macht


    == "Heizkessel" ( blau ) - unten flüssig / oben verdampft


    ="Transportrohr" ( grün ) grosser Durchmesser und isoliert


    -Heizkörper / Radiator ( rot )


    ------

    der ganze Teil "Heizkessel / Rohr / Radiator" wird evakuiert

    ( fast Vakuum )


    --------

    wie funktioniert:

    da bei niedrigem Duck der Siedepunkt sinkt

    kann z,B, Wasser auch schon bei 5° kochen

    ( wenns kälter werden darf nehme man Äthanol, Methanol, Butan, Propan oder ..... )


    wenn alles "gleichwarm" ist -- is Ruhe


    sobalb dem "Heizkessel" Wärme zugefüht wird

    beginnt die Füssigkeit sofort zu sieden

    ===>> der Druck im System erhöht sich (daher die "Schallgeschwindigkeit " )

    ==>> an kälteren Stellen im System (Radiator) kondensiert das Gas

    ==> Kondensation gibt Wärme ab

    ==> das kondensierte Medium fliest zurück in den Heizkessel


    and so on

    ==>> Wärmerohr -- man kontakte wikipedia

    => https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmerohr


    -----------------

    ach ja - was ich eigentlich gestern schon schreiben wollte ( nur exrem kurz )

    grosser radiator macht viel warme luft / Petroofen ohne Radiator macht wenig heisse Luft

    - je nach Raum macht das einen Unterschied ( deswgen gibts ja auch diese Ofenventilatoren )



    gruß

    matthias

    Files

    • primitiv.pdf

      (10.66 kB, downloaded 32 times, last: )

    Moinsen


    Das Konstrukt "Petro-Brenner + (Wasserbetriebenem) Radiator" hat einige Vorteile gegenüber

    einem "standart" Petro Ofen.


    ....ich schreibe/erkläre morgen mehr / komme gerade vom Weihnachtsmarkt ==>> Glühwein :-)


    gruß

    Matthias

    Hallo


    naja - immer wieder das Problem zwischen "Puristen"

    und welchen, die einfach nur Licht haben wollen.


    Meine K&T Radium 12 betreibe ich nur mit 'nem Wiener

    - der "rchtige" "Matador" Zylinder steht inner Vitrine ( und bleibt da vorerst auch )

    ( Ersatz würde min. ~30€ + Versand kosten )


    Und wenn der Wiener evtl. auch nur 80% leistet

    ...mir egal



    gruß

    Matthias

    Moinsen


    "wenn ich meine Lampen zu Hause auf knapp 1000m oder in der Alphütte auf 1700m Höhe benutze."

    ...gluabe ich Dir aufs Wort


    aber wie sieht es aus bei " zu Hause "Westerland auf Sylt"

    und Bergtour mit Hütte bei 2500 ü.0.M.


    -------------------

    ==>> Vakuum


    O.K.

    Ich habe ja nichts davon geschrieben , daß ein Petro-Brenner bei 0 Bar brennt...

    -- bitte sachlich bleiben


    ---nun mal ein ( Vakuum inklusives ) Gedankenexperiment

    ------------------


    Wir denken uns mal eine beliebig große Vakuumkammer ( sehr groß - um "Randeffekte" auszuschließen )

    Nun plazieren wir einen Zylinder mit einer (elektrischen Heiz)Drahtspule da hinein.

    Die Temperatur dieser Spule halten wir per Messung/Regelung bei konstant

    sagen wir mal 1000° C.


    Nun messen wir die Menge des durch den Zylinder aufsteigendes Gases.


    -- wir beginnen bei den (theoretischen) 0Bar ( absolutes Vakuum - o.k. ich weiß - gibt es nicht )

    => naja ---wo nix is kann auch nix strömen -- klar!

    -- dann --wir erhöhen den Druck -- hmm..... auf 10-20Bar

    Hmmm - vlt. haben wir ja die Chance in der Restzeit, in der unser Universum existiert, mal was zu finden.

    --- o.K. größere Schritte sagen wir mal 1mBar Schritte.

    das is ~1/1000 des Drucks auf Meereshöhe

    --- wir machen Messungen 1mBar bis 1 Bar ( tausend Hochpräszisionsmessungen / is mind das Diplom wert )

    -> da wird wohl rauskommen - je höher dser Druck / desto höher der Durchfluß


    ab jetzt ( is ja nur ein Gedankenexperiment ) stellen wir uns mal vor,

    wie eine "Kurve" Durchffluß vs Druck aussehen könnte.


    also wir haben fix

    - null Durchfluß bei null Bar

    - Durchfluß bei ~1Bar ( üblicher Betrieb )

    - diverse (gedachte) Zwischenstufen


    ==> mit steigendem Druck steigt der Durchfluß

    und im Umkehrschluß

    - je höher( über dem Meerespiegel ) die Lampe benutzt wird,

    desto geringer der "Zug"

    ==>> Ausgleich durch längeren Zylinder

    Moinsen


    Meine Aussagen kommen nich nur aus meiner Phantasie..


    f.x. ( Zitat aus der Hüttte )

    Je länger der Glaszylinder ist, desto besser die Verbrennung, d.h. umso weniger Geruch und Ruß!

    Die kurzen Glaszylinder sollten nur dann verwendet werden, wenn es aufgrund der Bauweise der Lampe nicht anders geht.


    Alles andere habe ich ebenfals bei intensiver Suche im Netz gefunden ( aus ähnlich kompetenten Quellen )


    btw.

    der Zug im Brenner hat durchaus was mit dem Luftdruck zu tun

    ... ein wenig Physik hilft da



    gruß