Posts by coronasivert

    Hallo Thorsten.

    Nein da es ja ein Heißluftföhn ist,ist die lampe in gut 3 minuten trocken.

    Danach gleich Ölen,oder lackieren.

    Ich nehme gerne für's erste Motoröl zum Schutz.

    Wenn ich die Lampe später lackieren möchte, einfach entölen und lackieren.

    Andy merci,ja das hab ich schon so verstanden.

    Deshalb auch etwas Text zu den Bildern.

    Gruß Thomas

    ich habe heute Mittag 4 FH 175 entrostet.

    Darunter meine schon mal vorgestellte oel ab.



    3 im Bild,eine schon im Wasser.




    Stilvoll auf einem BW Enders, später auf einem BAT petroleum Kocher.

    Jeweils gut eine Stunde kochen lassen.

    Dabei noch ein paar Enders durchgetscheckt, dichtungen gestanzt,was man halt so macht.

    Danach jede in spüliwasser neutralisiert, und mit dem Heißluftföhn getrocknet.

    Danach mal zur Abwechslung nur mit Petroleum geflutet.




    Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

    Jetzt stehen sie wieder im Regal.

    Gruß Thomas

    naja Klaus, du hast im deinem anfangsbeitrag,nicht explizit nach "bodenvetil" gefragt,nur nach "ventil" richtig?

    Wie sollen WIR wissen, welches ?

    Alles wissen wir auch nicht!!

    Die Technik ist wirklich sehr empfindlich.

    Ich fürchte mich auch sehr davor,und hab immer schweisausbrüche beim ausführen.

    Aber du beschreibst deine "probleme" immer sehr genau,sodass wir immer mit JA antworten sollten können.

    Bevor wir dich noch mehr verwirren.

    Gruß Thomas

    Guten Morgen Pfadfinder.

    Warum nervt dich das aus und einfüllen? Einen kanister /behälter hast du ja sowieso dabei richtig?

    Erkläre mir bitte mal wie "die auf den Kopf halten ,ohne das was ausläuft" was meinst du damit?

    Eigentlich solltest du als Pfadfinder genug Fantasie haben ,mit wenig "mehr" zu machen.

    Mit "minimal" auszukommen .

    Mit einer Dochtlampe am Rucksack, sagen wir mal gut halb voll:würde ich z.b. ein Stück Plastikfolie zwischen Schraubdeckel.

    Ebenso beim Brenner.

    Vorher Docht gut hochdrehen.

    Das ist mir ebenso eingefallen,beim Kaffee.

    Lampe in eine Tüte, gut is.

    Gruß Thomas

    Hallo Steven.

    Man kann auch den tank auf dem Kopf halten. Dann geht's leichter mit der Kamera 🤔😉.

    Ich hab auch so eine Kamera.

    Am einfachsten ist doch einfach den tank mal mit Petroleum Schwenken.

    Das schützt genauso.

    Ebenso bei Dochtlampen.

    Gruß Thomas

    Hallo Siegbert.

    Ich würde da gar nichts mehr schleifen.

    Bedenke ,das Blech ist so 0,5-1,0 mm dick.

    Jetzt durch Rost etwas dünner.

    Einmal zu lange geschliffen,Loch gemacht.

    Einfach lackieren, fertig.

    So genau schaut da eh keiner hin.

    Hauptsache sie leuchtet.

    Gruß Thomas

    André.

    Es kann sein,das Rußpartikel im Vergaserrohr rauf und runter schweben.

    Einfach mal Vergaseroberteil abnehmen.

    Dann siehst du wie schwarz die Nadelstange ist. Sauber machen ,ebenso Vergaserrohr.

    Dann mal etwas Druck aufbauen ,tank auf den Kopf drehen,und handrad öffnen.

    Damit eventuelle Rußpartikel ausgeschaltet werden.

    Das hat bei mir schon öfters geholfen.

    Gruß Thomas

    hallo peter.

    Du könntest mal ein paar Fotos zeigen,das ist immer besser.

    Es hat mal jemand aus 4 Rohrbögen einen Tank gebaut,weiß aber nicht mehr wer es war.

    Ich habe mal für ein Kollege Bleche aus Kupfer geformt und eingelötet.

    Das war aber mehr schlecht als recht,das Loch ging direkt von der Pumpe weg.

    Und das restmaterial war mehr Rost als Stahl,aber ich hab's hinbekommen.

    Gruß Thomas

    oh, da habe ich mich etwas falsch ausgedrückt.

    Das Kupfer dient zur wärmeabführung.

    Ich hab halt nur ab 10 mm Stärke.

    Es soll ja nur verhindert werden, noch mehr kaputt zu machen.

    Ihr wisst ja,das Blech wird so 0,7mm + - sein.

    Vielleicht noch dünner.

    Gruß Thomas

    Hallo Peter.

    Ohne Fotos ist es immer schlecht was zu sagen.

    Ich denke es wird im unteren Bereich Richtung Tank sein,richtig?

    Mit weichlot und "weicher Flamme " ,von innen.

    Wenn's geht Kupfer unterlegen.

    Ich hab's 1x schon gemacht.

    Gruß Thomas