Posts by gonzo

    so ich habe den spiritussatz nun mal richtig getestet.


    1l wasser kocht nach sage und schreibe 4 min. in diesen emailekessel.
    das finde ich recht gut für spiritus obwohl der verbrauch auch recht happig sein wird bei 0,51mm düsendurchmesser und sehr gut gepumpt. :explode:


    update: auch die neue benzindüse kommt auf vier min. ich kann es fast nicht glauben das der mit spiritus so eine leistung bringt.

    so nun habe ich eine testreihe gemacht.


    petrodüse 2509/M geht super mit petro :naughty:


    petrodüse 2509/M mit benzin ohne drossel, der kocher pustet sich fast aus, mit drosselrohr gut aber weniger leistung wie die benzindüse 2508/G


    benzindüse 2508/G mit benzin sehr gut wat ein wunder nicht das sie dafür gedacht sei.


    alkoholdüse 2510/A mit spiritus ohne drosselrohr er pustet sich sofort aus mit drosselrohr sehr gut.


    das kurze drosselrohr mit drei löchern ist das für alkohol das längere mit zwei löchern für benzin wenn die petro/multifueldüse verbaut ist.


    kochzeit test habe ich nicht gemacht sondern nur die brenneigenschaften der düsen und drosselrohre getestet.

    die nadel sollte die gleiche sein.


    die schweizer haten den kocher eher auf benzin laufen das sind die in der blanken dose ohne trageband.

    wie deiner auf dem foto brennt meiner nur mit benzin mit petro brennt viel zu fett und schlecht regulierbar.


    dann werde ich gleich mal mir noch eine petro/multifueldüse besorgen.


    die jetzige scheint mir eine benzindüse zu sein, so kann ich dann wechseln, mit viel glück finde ich sogar eine spiritusdüse und regulierhülse zum testen und spielen.


    dir erst mal vielen dank, ich werde dich evtl. weiter löchern mit fragen wenn die ausbeute vielversprechend war. :naughty: :merci:

    wenn ich dich richtig verstanden habe ist beim cobra brenner die petrodüse gleich die multifueldüse 2509 das heist dann braucht man auch die benzin luftregulierhülse bei benzin betrieb?


    und sind die düsen überaupt gemarkt, bei meiner habe ich nix gefunden.


    mfg andreas

    moin


    so mein weihnachtskocher ist da :bounce:.


    es ist ein "ziviler" hiker der aus armee beständen kommen soll, da er petroreste im tank hatte testete ich in auch mit petro.


    ergebnis: zu fett und er brannte unter der siebkappe heraus, test mit benzin perfekt, die innenkape ist im gegensatz zum geniol gelocht.


    nun die frage welcher der beiden leisebrenner ist es der T oder cobra?


    und tauscht man nur die düsen oder braucht man zwingend die luftregulier hülsen?


    viele grüße andreas

    Quote

    Original von Viking
    Dichtung kannst du hier kaufen:


    http://www.pelam.de/product_in…urers_id=&products_id=316


    Phoebus 625 - für benzin mit "E" gemarkte Düse, und für Petroleum mit "P" gemarkte!


    moin viking


    das mit den düsen ist anders G=benzin und E=petro, steht so in der anleitung.


    aber auch mit der petro düse klappt es mit benzin hat den etwas weniger leistung.



    viele grüße andreas

    hallo ludger


    zur not spiritus in die vertiefung beim brenner rein und ihn so vorwärmen, mache ich recht häufig wenn ich den kocher drinnen verwende.

    das vergaserfußventil hat unten einen schlitz für einen schraubendreher.
    den socken wie gesagt unten höher anbinden sonst besteht die gefahr das er reißt.
    petromax-buegel.jpg

    das anliegen am vergaser führte bei meiner coleman 214 erst zum stabilen leuchten bei kälteren temperaturen und schadet nicht.