Posts by Benz-ihn

    Moin Gemeinde,

    ich grabe den alten Thread mal wieder aus, weil meine Frau mich vor einigen Tagen auf nen Flohmarkt mitgeschleift hat... und da für nen halben Euro was auf einem Tisch stand :naughty:

    Ich hab jetzt also auch eine, man beachte die liebevolle und sorgfältige "Privatisierung" auf der Haube.😅

    Das Asbest wurde bei Zeiten wohl schonmal entfernt.

    Ist jetzt die Reiselaterne im neuen Offroad-Caravan.

    Beste Grüße, Björn

    Jetzt bin ich endlich dazu gekommen,

    meine Lampe ist vollständig baugleich zu deiner Franc, bis auf die Schirmgallerie und eine bei meiner primitivere Dochtrad-Marke.

    Der Tankdeckel hat auch das Hasag-Logo.

    Auch meine scheint eine Vergangenheit in Frankreich gehabt zu haben.

    Beste Grüße, Björn

    Moin, der Tank ist von einer Mirador, der ganze Brenner leider nicht, die sehen anders aus.

    Die beiden silbernen sind Mirador-Brenner


    Beste Grüße, Björn

    ... alle sprachlos ob der Einfachheit?

    :prost:


    :nacht:

    Heri

    Nein, aufgrund von deinen erneuten Verletzungen der Foren-Nutzungsbedingungen!


    Es ist nicht so schwer, sich zu merken, dass keine kommerzielken Links zu Amazon, ebay etc. in dieses Forum gehören.

    "OFFIZIELLE VERWARNUNG!"


    Du kannst diese Links gerne per PN an User mit Frage/Suche schicken, aber nicht hier einstellen.


    Beste Grüße, Björn

    Moin, die meisten und wichtigsten Infos zur

    HASAG hat Jörg schon gepostet,

    deine Lampe ist eine Hasag 51,

    welche Hasag schon sehr früh (garantiert schon mitte der 1920iger Jahre) gebaut hat.


    Diese gab es in mehreren Ausführungen.

    Die Nummer ohne Zusatz meint die Standard-Lampe an sich, mit:

    A = Vorheizschale

    L = Leichtbenzin-Vorwärmbrenner

    (deine Ausführung, geht auch mit Spiritus)

    P = Presto-Vorwärmbrenner


    Wobei noch weitere Varianten und auch ungewöhnliche Konfigurationen aufgetaucht sind, gerade bei den Hasag-Lampen


    Hasag verwendete die Raute ab 1928, zumindest wurde sie ab dort als Bildmarke eingetragen.


    Deine Lampe ist recht spät in ihren Komponenten,

    ich würde sagen zwischen 1936 und 1939 gebaut - aber aus dem Bauchgefühl geraus.


    Eine schöne Lampe, beste Grüße, Björn


    P.S.

    in der DDR wurden teilweise parallel und noch vor den Mewa-Lampen weiter HASAG-Lampen für den Export gefertigt, auch in 200hk und 500hk-Größe, diese erkennt man an kleinen Abweichungen zur Vorkriegsfertigung.

    Hallo liebe User,


    gerne kümmern wir uns um eure Anliegen und freuen uns über euer Vertrauen, wenn ihr euch direkt per Pn an einen von uns 3 Mods wendet.😊


    Allerdings kann das auch dazu führen, dass genau deshalb euer Anliegen liegen bleibt, denn nicht immer ist jeder von uns Dreien zugegen, manchmal sind wir auch für ein paar Tage weg🌲😊


    Damit euer Anliegen schnell gesichtet und bearbeitet werden kann, schreibt uns bitte entweder alle Drei in einer Pn an, oder, (noch einfacher) meldet den Beitrag einfach und beschreibt das Problem.

    Der nächste Mod der online ist, sieht den gemeldeten Beitrag und kann reagieren. :user:


    Aber bitte, wie gehabt, bei Problemen oder Anliegen, die ihr selber nicht lösen könnt, nicht wegen jeder Kleinigkeit ;)


    Beste Grüße, Björn, Dirk und Julian

    Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und sage "ABC-Tasche Katastrophenschutz" ... aber nicht deutsch, die sahen zwar ähnlich aus, auch grau, aber mit Alu-Schnallen, und beim deutschen KatSchutz war alles mit Logo und LS ZB oder ZS markiert.


    Kannst du den Herstellerstempel vergrößern?

    Ja sehr schön, der 15"' Hugobrenner ist einfach toll.:applaudit:

    Ich konnte seinerzeit nur eruieren, dass er wohl zwischen 1900 und 1920 gefertigt wurde.

    Mit gutem Leuchtpetroleum kann ich die Glaskugel zu 3/4 mit heller flamme füllen, ohne dass er anfängt zu rußen oder hochzubrennen.


    Mein 20"'er Hugo braucht altes Leuchtpetroleum, damit er genau sobfunktioniert.

    Mit Grilli bildet die Flamme einen abgehobenen weißen Ring, der um die Brandscheibe eiert und excentert😅


    Beste Grüße, Björn

    Moin, JUVA Militaria wäre evtl. ein interessanter Ansprechpartner.

    Musst du mal nach googeln, sitzen in Deutschland, schweizer Abstammung und schweizer Armeematerial bis unters Dach... :done:

    Moin Björn,

    hier auch Björn:)

    Schicke mir bitte mal eine PN mit deiner Telefonnummer.

    Ich sammle fast nur Hasags und denke, ich kann helfen.

    Die PX-Anleitung funktioniert im Großen und Ganzen, einiges ist aber anders.

    Beste Grüße, Björn:done:

    Moin und willkommen hier,

    Wertangaben gibt es in diesem Forum nicht, bzw nur in der Tauschbörse (bitte noch einmal die von dir bei der Anmeldung bestätigten Nutzungsbedingungen lesen;))


    Beide Socken sind aber mit ziemlicher Sicherheit aus den 30iger Jahren (Die Hasag auf jeden Fall)


    Beste Grüße, Björn