Posts by Karsten P.

    Puh, jetzt bin ich aber verunsichert, insbesondere weil Karsten P deiner Anmerkung einen Daumen hoch gegeben hat.

    In Petromax-Prospekten aus den 30'ern steht hochglanz vernickelt. Außerdem habe ich schon gelesen, das die alten Petromaxen bis zu welchem Baujahr auch immer aufgrund der Nickelbeschichtung nicht ins Säurebad dürfen.

    ???

    Guten Morgen,


    ich habe auch die ein oder andere PX wo die Haube vernickelt ist. Aber schau die z.B. mal die 900er Babys an. Da hab ich bislang nur verchromte Hauben gesehen.


    Nickelhaube bei ganz alten 821 oder meine alte 830.


    Ansonsten auch bei anderen Herstellern wegen der besseren Hitzeverträglichkeit chrom.



    Gruß Karsten

    Moin Zusammen,


    es gibt aber auch Pumpen wo das Leder lose in einer Schraubhülse auf der Pumpenstange sitzt.

    Dann wird die Luft an der Pumpenstange durchgezogen.

    Beim Drücken dichtet es dann mittels Konus ab.


    Ein Beispiel wäre dazu der Enders Kocher 9061.


    Gruß Karsten

    Eine schöne Lampe.

    Aber die muss eigentlich leuchten.Sowas ahnliches hatte ich vor einiger Zeit auch auf dem Werktisch,eine Aida 214 mit Spannungsrissen ohne Ende.Nicht nur im Boden sondern auch in der Tankwandung.

    Ich habe dann den Boden ausgebaut,alles von innen verstärkt und verlötet und zum Schluss einen neuen Tankboden angefertigt und eingelötet.Das ist zwar ein ganz schöner Aufwand,aber bei so einer schönen alten Dame lohnt sich das .

    Genau so :done:


    Gruß Karsten

    Äh,


    danke für das Kompliment. Aber das muss ich an alle weitergeben die da dran schon rumgelötet haben :knuddel::respekt:


    Gruß Karsten

    Moin Zusammen,


    da dies ein ganz alter Tank ist wird das wohl nix mit dem ausgiessen. Hier ist das Steigrohr fest mit dem Tank verbunden so wie bei den 900er Babys, nur das hier der Exenter mit den Vergaser abzuschrauben ist.


    Wenn man da anfängt zu gießen wird das Steigrohr zu 99% dicht sein.



    Da ginge nur:


    Boden rausschneiden, von innen verlöten und neuen Boden drunter löten.



    Gruß

    Karsten


    P.S.: Ich kann sowas nicht!!!!!

    Hi,


    ich glaube die 534 gab es garnicht in Deutschland zu kaufen.


    Oder hat jemand eine die das Gegenteil beweist?


    Wie ist die Vorwärmschale befestigt? Ich dachte da wären 3 Löcher oder Gewinde Bohrungen drin wo dann die Schrauben die auch das "Innenteil" halten die Schale halten.


    Gruß Karsten

    Tach Christian,


    vor der Instandsetzung solltest du dir Bommel Anleitung ansehen und doch ein paar Teile wie z.B. Dichtungen parat haben.

    Die alten Gummi werden hart sein und die Bleidichtungen kannst du auch vergessen nach einem Ausbau.


    Gruß

    Karsten

    Moin Kai,


    ich sehe das ähnlich wie du.


    Ich finde über die Suchmaschine auch nichts mehr. Und über Google finde ich auch nichts im Forum.


    Wenn es acetonfreier Bremsenreiniger ist würde ich es versuchen, da schwört der ein oder andere drauf.


    Gruß Karsten

    Ja, die Schale funktioniert wenn man den Berichten aus anderen Foren glauben schenken darf...


    Man spart wohl ein Tropfen Spiritus...im Gegenzug kann man für den Anschaffungspreis von ~27€ aber auch einige Kanister Spiritus kaufen - rein finanziell lohnt es sich also nur, wenn man den Kocher die nächsten 5 Jahre täglich 3mal anwerfen will!

    Ich glaube der Hinweis auf den Preis ist hier überflüssig. Wenn man so denkt sollte man in der Küche auf der Induktionsplatte kochen. Das ist bestimmt noch günstiger und man braucht auch keine Flaschen mit Spiritus und Petroleum mehr kaufen.


    Gruß

    Karsten