petroleum oder Lampenöl

  • ?(Ich habe gehört das man Lampenöl auch in einer Petromax Lampe füllen kann, stimmt das. ?(
    Ich habe mich mal ein bisschen schlaugemacht in der hinsiecht jetzt hoffe ich das ihr in der hinsiecht schon mal einpar Erfahrungen gemacht habt.


    Hochgereinigtes Petroleum"Paraffinöl" hat ein Flammpunkt von 65 °C
    Siedepunkt: 180°C
    Geruch : sehrgering
    Gefahrenklasse VbF A III


    Gereinigtes Petroleum hat ein Flammpunkt von 65°C
    Siedepunkt :176°C
    Geruch : mittel


    Alle Sorten sind für alle Petroleumlampen technisch uneingeschränkt geeignet.
    Für Vergaserlampen wie die Petromax, für die Aladdin und alle Lampen mit Rundbrenner wird empfohlen das Hochgereinigte Petroleum (Paraffinöl)


    So habe ich die Sachen über einer Suchmaschine gefunden, aber von der Erfahrung anderer Leuten kann man mehr lehnen als was man aus Büchern und so liest.


    Mit freundlichen Grüßen
    Gaussling

  • Hallo^2,


    das Thema wurde vor geraumer Zeit schon einmal diskutiert; die Such-Funktion sollte da weiterhelfen. Aber kurz gesagt: Ich benutze qualitativ gutes Lampenöl (natürlich farblos und unparfümiert) ohne Probleme in den Maxen und Dochtlampen, und es gefällt mir allein deshalb schon sehr gut, weil's nicht so stinkt. Lampenöl ist im Prinzip ja gereinigtes Petroleum, dem die Aromaten (stinken und sind nicht sonderlich gesundheitsfördernd) größtenteils entzogen wurden.


    Gruß,



    Aladdin

  • moin gausling



    ich nutze lampenöl in meine dochtlampen und petro in maxen das ganze aber auch nur aus geruchsgründen.


    wenn ich nur eine sorte habe nutze ich die auch in allen typen.


    mfg andreas

  • Keine Ahnung, wie sich Lampenöl bei längerem Stehen verhält. Könnte mir vorstellen, daß es etwas besser ist als Petroleum, weil Aromaten (in Petroleum) reaktiver sind als Paraffine, aber Erfahrungswerte habe ich da nicht (bin noch nicht jahrelang im Lampengeschäft, und die Lampen werden auch regelmäßig angeheizt).


    Gruß,



    Aladdin

  • Moin @Alle,
    wegen des Geruchs hatte ich auch bereit Lampenöl versucht, dasl ging aber heftig danneben, obwohl ich kein billiges Lampenöl genommen hatte :wallbash: Ich werde bei Gelegenheit einen neuen Versuch starten :stark:


    fröhliches Leuchten
    Jürgen

    "Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen"
    Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944)

  • na ja,
    Lampenöl (das gute Klax) eingefüllt, Px vorgeheizt,Handrad auf und sie leuchtete einwandfrei.
    Aber nur für ca. 10 Minuten, dann fing sie an zu gurgeln und der Socken leuchtet nur noch oragne und wird langasm schwarz. :wallbash:
    Also Px wieder ausgemacht, ca. 10 Minuten abkühlen lassen und erneut angeworfen. Sie leuchtet auch ganz prima, aber wieder nur für ca. 10 Minuten. :wallbash:
    Also wieder aus gemacht, Petroleum eingefüllt und angeworfen. Jetzt machte sie nicht mehr diese Zicken.


    Fazit: Versuch ging völlig danneben :wallbash:


    fröhliches Leuchten
    Jürgen

    "Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen"
    Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944)

  • Na ja ich sag's ja, entweder das gute Pelamöl rein oder den billigen NL-Sprit und öfter mal Vergaserreinigen.
    Mit beiden Brennstoffen gibt's keine Probleme, wenn man die Lampen regelmäßig und gut wartet. Aber ich bin
    außen vor, ich kann die Lampen ja mit Petroleum und Benzin von der Tanke betreiben, da ich alle bis auf die
    250iger auf Universalvergaser umgebaut habe, und dank großer Socken oder 250iger Düsen keine Probleme hab.