Optimus No. 111

  • Mahlzeit zusammen,
    Habe letzte Woche einen Optimus No. 111 Kocher der schwedischen Armee bekommen und ich muß sagen, ich bin wirklich hellauf begeistert von dem kleinen Dingen :bounce:
    Nach kurzer Überholung, Reinigung aller Teile im Zappelbad und aufpolieren des Tanks (so schmockelig wie er war gefiel er mir nicht) habe ich gestern Abend einen ersten Test gefahren.


    Wahnsinn dieses kleine Dingen! Schlägt meinen Enders 9061 von der Bundeswehr um längen!! Der zieht im Vergleich kein Kotlett vom Teller. Das vorheizen geht wesentlich schneller vonstatten und die Leistung ist im Vergleich auch wirklich beeindruckend.


    Habe den Test mit 1 Liter Wasser (max. 15°C) bis zum kochen gemacht. Nach nicht mal 3:50 min fing es an zu brodeln.


    Dann noch etwas rumexperimentiert wie weit er sich regeln lässt. Der Bereich am Handrad ist wirklich klein aber reicht vollkommen für eine Regulierung vom kleinen Flämmchen bis zum höllischen Inferno unterm Topf.


    Damit der Arme den Test nicht völlig umsonst machen musste , gabs dannach noch ein leckeres Süppchen :happa:


    Also ich muss sagen die Schweden haben´s echt drauf! Nicht nur im Autobau, sondern auch von meiner Optimus 930 und dem von der Größe perfekt zum Lämpchen passenden Optimus No. 111 bin ich vollends überzeugt. Haben sich innerhalb kürzester Zeit zu meinen Lieblingsstücken gemausert :rauch:

  • moin burnem,
    mit den kochern kann man viel spass haben, der ein oder andere sammelt die dinger ja exzessiv ;).
    die 3:50 min. haben mich angespornt mal den vergleich mit meinem coleman440 zu probieren, bei 4:11 min. ist der deckel vom topf abgehoben :).
    dieser kleine kocher hat m.e. mehr leistung als der geniol/heinzekocher, und das obwohl er so klein und leicht ist.

  • Hallöchen,


    muß ja sagen das ist mal ein geiler Kocher :applaudit:, stimmt schon das Optimus das Nonplus Ultra fast erreicht Bei mir im Boot habe ich den Optimus 155 Petroleumausführung :wiegeil: reicht für ein 4 Gänge Menue also ein bisschen mehr als das erbämliche Bergsteigersüppchen auf den Bildern. Sieht aus wie Basiscamp K2 :-) :done:
    Aber was für Autos kommen den aus schweden?


    Saab, nee?!


    Grüße Heinz

    Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.
    Götz v. Berlichingen

    Edited once, last by HeinzR. ().

  • Ich habe alle versionen von Optimus 111.
    Beste version haben eine geraüschbrenner wie deine.


    Zuverlässig, solide und mit minimalen plege hält's für ganzes leben.


    Da gibt's einen Spruch:


    "Mit diesen Kocher kann man einen Bär tot schlagen,
    und nacher darauf kochen".

  • Quote

    Original von HeinzR.
    Aber was für Autos kommen den aus schweden?


    Saab, nee?!


    Moin,
    also Burnem schwört ja auf sein Dickschiff Volvo 850 ;):applaudit:


    Gruss Bommel

  • ist der optimus 111 eigendlich ein benzin oder petrokocher. habe mal im netz einen zivilen 111 gefunden und da stand auf der anleitung das er für petro und benzin gedacht ist. also ich betreibe meinen mit petro.

    Immer schön unter druck stehen:applaudit:

  • Hallo Januch,


    nach meinem Kenntnisstand läuft der Optimus 111 mit Benzin, ich habe in das Teil noch nie etwas anderes eingefüllt.
    Ich habe den Geräuschbrenner, robust, zuverlässig und er macht seinem Namen alle Ehre! :done:


    Allerdings habe ich Petroleum noch nicht versucht, müsste aber ebenso gut funktionieren.


    Gruß Andreas

    :rauch:"Die wahre Avantgarde ist der mutige Rückschritt zur Vernunft", Zitat aus "Roula Rouge" von Mathias Nolte :rauch:

  • Also meinen lasse ich bisher auch nur mit Benzin laufen, und er feuert wie die Wuzz...
    Das Bergsteigersüppchen ist zustandegekommen weil mein ehemaliger Cheffe ein :po: mit Ohren ist und ich mir zu dem Zeitpunkt nix anderes leisten konnte...aber jetzt kann ich mir auch schon wieder ein 5-Gänge Menü + den momentan dazugehörigen Glühwein kochen :strange:
    Dank meiner zwei BVB Brenner wirds auch richtig schön warm aufem K2, da klappts auch mit dem Nachbarn.


    @ Viking
    Damit hast Du absolut recht.... das Ding ist sowas von robust und auch wertig verarbeitet. Jetzt fehlen mir nur noch die Bären hier. Aber irgenwo in den Alpen wird sich schon einer finden :done:

    :bang: Burn`em :bang:
    www.burnem.de
    Wenn das letzte Killerspiel verboten, die letzte Waffe entsorgt und der letzte Fernseher verschrottet ist, werdet ihr merken, daß ihr eure Kinder trotzdem erziehen müßt.

  • Es gibt's 4 varitationen von 111's:


    111 nur für petroleum
    geraüschbrenner mit 4 röhre


    111B für benzin
    geraüschbrenner mit 2 röhre


    111T für benzin, petroleum und alcohol
    - leisebrenner (mit verschiedene düsen)


    111C mit Cobra brenner für benzin, petroleum, alcohol und diesel
    - leisebrenner (mit verschiedene düsen)

  • Quote

    Original von Burnem
    .aber jetzt kann ich mir auch schon wieder ein 5-Gänge Menü + den momentan dazugehörigen Glühwein kochen :strange:




    Hi Burnem gehörst Du denn nun zur " upper class "
    Gruß Willy :rauch:

  • also ich habe heute noch mal nachgeschaut der 111 aus der schwedischen kochkiste ist ein PETROLEUM kocher. den auf der kiste und in der anleitung steht."Fotogenkök" = Petroleumkocher

    Immer schön unter druck stehen:applaudit:

  • Hmmm...na ja dann kann ich Dir auf jeden Fall sagen, das er mit Benzin ebenfalls wunderbar läuft. Habe ihn eigentlich für einen klassischen Benzinkocher gehalten :juggle:
    Ich dachte gerade das Militär hätte dann die Benzinversion in die Kisten gepackt. Dann muss ich ihn mit Petroleum ja auch mal ausprobieren. Dann wird er ja auf jeden Fall noch mehr Leistung bringen und mit Benzin ist die für den Winzling schon mehr als ausreichend :explode:


    Aber...da wirste alt wie ne Kuh und lernst immer noch dazu :done:


    Und ich dachte das Fotogenkök heißt das es ein sehr schöner (fotogener) Kocher ist :strange: :strange:

    :bang: Burn`em :bang:
    www.burnem.de
    Wenn das letzte Killerspiel verboten, die letzte Waffe entsorgt und der letzte Fernseher verschrottet ist, werdet ihr merken, daß ihr eure Kinder trotzdem erziehen müßt.

    Edited once, last by Burnem ().

  • Hallo zusammen


    ich habe auch so ein wirklich perfekt funktionierendes Teil
    als Zubehör in einer Kochkiste erworben


    Meiner funzt bisher prima auf benzin, aber woran erkennt man
    eigentlich wofür er gemacht worden ist , bzw welche Version
    man da vor sich hat ?


    Grüße


    Eugen j.keusen

    es grüßt freundlichst Euer Mod


    Eugen J.Keusen


    KEUSEN@KEUSEN.DE Das Leben ist zu kurz um sich zu ärgern, genieße jeden Tag.


  • Nochmals:


    Es gibt's 4 varitationen von 111's:


    111 nur für petroleum
    geraüschbrenner mit 4 röhre - düse 2509


    111B für benzin
    geraüschbrenner mit 2 röhre - düse 2510


    111T für benzin, petroleum und alcohol - düse 2508,2509 oder 2510
    - leisebrenner (mit verschiedene düsen)


    111C mit Cobra brenner für benzin, petroleum, alcohol und diesel
    - leisebrenner (mit verschiedene düsen) - düse M -2509 - multifuel - oder A - 2508 - alcohol.


    Bohrungen:
    2508 = 0,51 mm - alcohol
    2509 = 0,30 mm - petroleum
    2510 = 0,38 mm - benzin


    So ist es - kapiert?? :strange: :strange: :strange: :strange: :strange:

  • sorry ich dachte nicht dass du das essen musstest.
    Habe eigentlich geglaubt das wäre ein Demo Bild und die Suppe ein notwendiges Übel damit du die Leistung testest.


    Dann lass es dir mal schmecken auf deinem BVB Brenner.
    Aber was genau ist das denn? BVB erinnert mich dann doch eher an Fußball.:)


    Grüße HeinzR.

    Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.
    Götz v. Berlichingen

    Edited once, last by HeinzR. ().

  • Volvo stimmt, die kommen ja auch aus Schweden.! :]
    Was die Schweden bauen hält.Meine Stelton 10-1000 ist unkaputtbar.


    Aber Volvo 850 sieht man eher noch selten hier auf den Straßen, höchstens die Holländer mit Gasanlage. und Anhängerkupplung :-)
    Ist aber eine robustes Teil nicht kaputt zu kriegen wahrscheinlich gefällt er nur den meisten nicht.



    Grüße HeinzR.

    Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.
    Götz v. Berlichingen

  • Moin,


    werden die Stelton-Lampen auch in Schweden hergestellt?
    Ich kenne nur welche Made in Denmark, Design by Erik Magnussen...


    Gruss Bommel