extrem dicke Patina entfernen

  • Versuch's doch mal mit der Geschirrspülmaschine bzw. dem Pulver, das für diese Geräte genutzt wird. Meistens geht 90% der 'Patina' von selber weg, da ist die abschliessende Arbeit schon viel leichter, egal ob von Hand oder maschinell!

  • OK, el Zahnbürste, Spülmaschinenpulver, Zitronensäure werde ich versuchen. Bloss in de Spülmaschine rein besser nicht, das kostet mich zu viele Blumensträuße :frau:

  • aktuell mal ein Bild vom momentanen Stand der mechanischen Politur mit Dremel, weiter geht es dann mit den Spezialmethoden von den Kollegen.




    Eine Sache ist mir aufgefallen. Wenn ich das blank poliere und dann mit dem Finger drüberwische dauert es nur Zehntelsekunden bis das Messing anläuft. Bei modernem Messing ist das nicht so, da hält das sehr lange. Ist mir auch schon bei ein paar anderen sehr alten Lötlampen aufgefallen. Die Legierung ist extrem anfällig für Patina. Vielleicht ist da mehr Zink drin als Heute ? Keine Ahnung.

  • OK, el Zahnbürste, Spülmaschinenpulver, Zitronensäure werde ich versuchen. Bloss in de Spülmaschine rein besser nicht, das kostet mich zu viele Blumensträuße :frau:

    Das macht man HEIMLICH wenn Madame beim Yoga ist. 🤣


    Gruß Gerald

    Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind. (Jean Anouilh)

  • Die Legierung ist extrem anfällig für Patina.

    Die Oberfläche ist in der Mikrostruktur halt auch wesentlich rauher durch die Bearbeiung und merklich reaktiver. :/

    Du kannst zum Schluß zB mit Autopolitur/Wachs drüber gehen. Antiquitätenfachleute würden sagen: man fasst altes Messing ja auch nur mit Schutzhandschuhen an.... 8)

  • Tach,


    OK, el Zahnbürste, Spülmaschinenpulver, Zitronensäure werde ich versuchen. Bloss in de Spülmaschine rein besser nicht, das kostet mich zu viele Blumensträuße :frau:


    ...ich hab mal im jugendlichen Leichtsinn Waben- Rähmchen aus meiner Imkerei im Dampfwachsschmelzer ausgeschmolzen und noch mit Wachsresten behaftet in der häusliche Spülmaschine endgereinigt. Der Erfolg war grandios; das Donnerwetter von meiner :frau: war allerdings deutlich beeindruckender...


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • Der Erfolg war grandios

    Haben die Wachsreste etwa alles verschmiert und verstopft?

    Na dann Prost Mahlzeit.

    :)

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Vermutlich sind die Wachsreste teilweise in der Maschine geblieben, haben sich im weiteren Betrieb gelöst und auf dem Kristallglas der Gattin verteilt.

  • Tach,


    ...nee, der Wachs verseift mit der Natronlauge zu einem Papp, der wie Quark aussieht und auch dessen Konsistenz hat. Dem Papp habe ich natürlich beim Ausräumen der Spülmaschine erstmal ignoriert(...mache ich gleich sauber...) und nacher prima vergessen. Das Saubermachen war nachher überhaupt kein Problem; die Entdeckung durch meine Holde hingegen schon,

    Übrigens: wenns reinpasst, macht die Spülmaschine auch Alu- Felgen vom Auto sehr schön sauber...


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • und macht / hinterläßt keine Kratzer.

    Moin,


    dies stimmt nicht! Die Schmutzradierer eignen sich nicht für lackierte Hochglanzflächen, oder einfach lackierte Sachen. Wenn man damit darüber geht, dann wars das mit der Oberfläche, der Lack ist dann rau, glanzlos und hat Kratzer!


    Ansonsten verwende ich die Dinger auch oft.

    Bei Lampen aber recht wenig.


    Gruß


    Julian

  • Tach Leo,


    ... über die Spülmaschine müssen wir uns gelegentlich mal unterhalten...


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • Ich habe die Messingbürsten von ebay bekommen. Die sind milder als die Stahlbürsten, scheinen aber auch aus vollem Messing zu sein und nicht Stahl mit Messing beschichtet. Nur weil Jemand meinte die Messingteile wären härter. Es gibt aber auch unterschiedliche Messingsorten, daran kann es auch liegen

  • Leo


    Sogar mein Platinen ( nur mit solid state bestückt, spricht vor sich ) werden im Geschirspüler wieder blitzeblank sauber !

    Extra Tip ( Ratgebung umsonst! ) : kipp Mal ein gelöster Geschirrspültablette in warmes Wasser in dein Twaledde ..

    Einwirken lassen ; spülen und Urinstein ist verschwunden ! .. 😇


    Tjerk 🤓

    Starklichtliebhaber tun es am liebsten im Dunkeln.. 👍

  • Ich habe die Messingbürsten von ebay bekommen. Die sind milder als die Stahlbürsten, scheinen aber auch aus vollem Messing zu sein und nicht Stahl mit Messing beschichtet.

    …Stahlbürsten haben Stahldrähte und Messingbürsten haben Messingdrähte…massiv…normal.

    Es gibt doch keine vermessingte Stahlborsten oder ich muss mich berichtigen lassen.


    Ob nun eher weicher oder härter hat auch die Ursache Drahtdurchmesser der Bürstenborsten.

    Einfach ran ans Objekt und an unauffälligen Stellen testen….


    Grüße Tino

    Wer zu wenig Fehler macht, hat zu wenig ausprobiert.

    Zu viel Nachdenken ist wie Schaukeln. Man ist zwar beschäftigt, kommt aber kein Stück weiter.

  • Es gibt doch keine vermessingte Stahlborsten oder ich muss mich berichtigen lassen.

    Im Baumarkt gibt's in den Grabbelkisten Stahldrahtigel, die messingfarben lackiert sind. Deshalb halte ich immer einen Magneten dran.

    Viele Grüße aus

    Sachsen-Anhalt

    Andreas

  • Leo


    Sogar mein Platinen ( nur mit solid state bestückt, spricht vor sich ) werden im Geschirspüler wieder blitzeblank sauber !

    Extra Tip ( Ratgebung umsonst! ) : kipp Mal ein gelöster Geschirrspültablette in warmes Wasser in dein Twaledde ..

    Einwirken lassen ; spülen und Urinstein ist verschwunden ! .. 😇


    Tjerk 🤓

    Da ist ja auch Zitronensäure drin