Petroleumlampe / Sturmlaterne „Mammut“ mit originalem Glas der MAMMUT Werke m. b. H. / Lohmann & Ruhland Düsseldorf

  • Eigentlich hätte ich in der Überschrift ja auch gleich schreiben können:

    Petroleumlampe / Sturmlaterne „Mammut“ mit originalem Glas der MAMMUT Werke m. b. H. / Lohmann & Ruhland Düsseldorf

    Zuerst stand da:

    Alte Petroleumlaterne / Sturmlaterne mit Messing/Stahl-Brenner und Schutzkorb :))


    Das Erstaunliche an solchen, über hundert Jahre alten Laternen ist eigentlich die Sorgfalt und Genauigkeit mit Welcher sie damals hergestellt wurden.

    Kritische Verbindungen und der Tank sind regelrecht in Zinn gebadet bzw. dick damit überzogen. Es sollte halt lange halten.


    Der Zustand dieser Laterne war es letztlich auch, Diese hier einmal in Forum vorzustellen.

    Aber auch weil ich ihr Alter mit Eurer Hilfe etwas näher eingrenzen möchte (ab 1904 ???) und weil vielleicht jemand mehr darüber weiß.


    Zunächst aber eine kurze Beschreibung:

    • Glas oben am Wulst mit Schriftzug MAMMUT Werke m. b. H.
    • Brenner aus Messing/Stahlblech DSR mit der Aufschrift * DRGM * No 134891
    • Brennerhaube Messing / Tankverschluss Messing
    • Tank mit Plakette L & R D. / D R Pat. No 132019 / Mammut / D.R.G.M 135917 / ?????? / 165923 (oder 165823) / 134891
    • Ovaler Stempel auf dem Tankboden. Aufgrund der dicken Verzinnung sind nur die Füße vom Mammut und darunter der Schriftzug Schutzmarke gut zu erkennen. Eigentlich steht über dem Mammut noch der Name MAMMUT

    Weiteres zeigen (hoffentlich) die Fotos.

    Zunächst die Schrift auf dem Glas:

     


    Brenner und Haube / Brenner montiert; Zuluftlöcher unten und oben erkennbar:

     


    Brenner komplett und Tankverschluss von oben / Tankboden:

     


    Plakette auf dem Tank und Brenner in Betrieb von zwei Seiten:

     


    Und jetzt natürlich die Laterne im Ganzen:




    Wie immer:

    Grüße aus Franken

    Wilhelm

    Edited once, last by Wilhelm H.: Thema geändert. Text berichtigt ().

  • Aber auch weil ich ihr Alter mit Eurer Hilfe etwas näher eingrenzen möchte (ab 1904 ???) und weil vielleicht jemand mehr darüber weiß.

    Da schon mehrfach besprochen sollte sich mit der Suche eigentlich alles relevante finden. Und mit Lohmann & Ruhland natürlich.

  • Wilhelm H.

    Changed the title of the thread from “Alte Petroleumlaterne / Sturmlaterne mit Messing/Stahl-Brenner und Schutzkorb” to “Petroleumlampe / Sturmlaterne „Mammut“ mit originalem Glas der MAMMUT Werke m. b. H. / Lohmann & Ruhland Düsseldorf”.
  • Da schon mehrfach besprochen sollte sich mit der Suche eigentlich alles relevante finden. Und mit Lohmann & Ruhland natürlich.

    Das hatte ich natürlich auch bereits vorher gemacht.

    Zu der Kennzeichnung "Mammut Werke mbH" auf dem Glas konnte ich aber nichts finden.

    Auch die Suche nach Mammut Werke gestaltet sich schwierig. Da kommt alles Mögliche was aber nicht weiter hilft.

    Es gibt auch Gläser auf denen "Mammut DRGM" steht.

    Da hätte mich natürlich eine zeitliche Zuortnung interesiert.


    Auch die Suche nach einigen der D.R.G.M 135917 / ?????? / 165923 (oder 165823) / 134891 brachte keinen Erfolg.

    Zum Einen vermutlich auch weil die Zahlen doch nicht mehr korrekt lesbar waren. Zum Anderen weil ich wahrscheinlich in der falschen Quelle gesucht habe.

    Also bleibt die Frage: Was verbirgt sich dahinder ???

    Vielleicht weiß ja jemand auch die richtigen Nummern auf der Plakette, weil sie an seiner Laterne noch gut zu lesen sind und gibt sie hier preis :))

    Eine Zuortnung auf die Jahre war mir jedoch möglich:

    Jahr 1900 DRGM Nummern: 126199 - 144790

    Jahr 1901 DRGM Nummern: 144791 - 165285

    Jahr 1902 DRGM Nummern: 165286 - 189298


    Die * DRGM * No 134891 hat vermutlich etwas mit dem Brenner zu tun da sie auf dem DSR steht ???


    Grüße aus Franken

    Wilhelm

  • Hallo Wilhelm,

    hast ja eine mit super Erhaltungszustand! Glückwunsch! Leider sind die chronischen Stellen nicht immer so gut erhalten...hier mal meine beiden Mammuts. Es gibt zumindest zwei verschiedene Ausführungen, was den Hebemechanismus, die Gesamthöhe, den Boden(aufdruck) und den Trageringdurchmesser anbelangt. Die Plaketten sind nicht gänzlich eindeutig lesbar, aber 165923 ist schon richtig. Am Boden ist einerseits ein pummeliger Mammut und das Wort eingestanzt. Andererseits ist wohl nur das Wort zu erahnen. Die Gläser auch mal gegenübergestellt.

    Ja, viell. ergibt sich dazu was alterstechnisch genaueres!?

    Grüße Horst

  • Hallo Jörg,


    Super 👍, vielen Dank 🙏

    Das hilft doch schon mal weiter da in den Artikeln nicht nur die Bezeichnung sondern auch das Datum ersichtlich sind.


    Grüße aus Franken

    Wilhelm

  • Zum Einen vermutlich auch weil die Zahlen doch nicht mehr korrekt lesbar waren. Zum Anderen weil ich wahrscheinlich in der falschen Quelle gesucht habe.

    Alte DRGMs stehen nicht in der Patentdatenbank. Da musst du schon die Patentblaetter oder Archivquellen bemuehen.


    Zumindest bei mir trägt auch das DTR eine Nummer, oft besser lesbar als die Plakette. Siehe Webseite.

  • Hallo Wilhelm,


    falls es Dich interessieren sollte, die Firma Lohmann & Ruhland befand sich (1879) zuerst am

    Kirchplatz 8 in Düsseldorf (August Lohman & Carl Ruhland, Lampen- Glas- und Metallwarenhandlung)

    1891 = Lampen- und Lakierwarenfabrik, Fürstenwallstr 206/8

    1911 = die Firma befindet sich noch am gleichen Platz

    1920 = Lohmann & Ruhland, Mammutwerke in Aubach bei Neuwied


    Im gleichen Ort befand sich auch die Firma Hermann Buchholtz, Laternenfabrik.

    In einem damaligen Vorort von Neuwied in Niederbieber wohnte C. Seifert der Inhaber des Patentes DRP 132019.

    Damit wurde die Mammutlaterne ab 1901 ausgerüstet

    Im Jahre 1904 wurde dieses Patent dann auf Lohmann & Ruhland umgeschrieben.


    Ob Lohmann & Ruhland mit H. Buchholz zusammen gearbeitet haben, das entzieht sich meiner Kenntnis.

    Lohmann & Ruhland meldeten im Jahre 1910 die Wortmarke 'Loruma' für eine Sturmlaterne an. Im Jahre

    1920 wurde dieses DRWZ erneut mit anderer Schreibweise für Laternen, Haus- und Küchengeräte angemeldet.


    Grüße

    Jörg

  • Wenn ich mir den Zustand der Lampe im ersten Beitrag anschaue, packt mich der blanke Neid. Wahnsinn...

    Ich hab auch eine, von der ich wünschte, sie würde nur annähernd so aussehen.


    Elektrisch Licht ist voll doof :zwille:

  • Hallo Fifone,


    Sieh es doch positiv. Du hast Eine 😉👍.

    Was glaubst du wieviele Leute nur von einer MAMMUT 🐘 träumen können 😒


    Grüße aus Franken

    Wilhelm