Nier-Feuerhand 275 BABY

  • Moin zusammen

    Habe eine Nier Feuerhand 275 BABY "geerbt".

    Zwei Fragen an die Fachmänner:

    Gab es die in diesem Blau?

    Das Glas scheint Original zu sein und lässt die Schriftzüge erkennen.

    Ist milchig. Ist das nachgestrichen, oder Original?

    Für mich hat sie zumindest einen ideellen Wert. Was ist so eine Lampe wohl Wert?

    Oder sollte man lieber die blaue Farbe entfernen?

    Im Anhang ein paar Fotos.

  • Hallo Jörg! Ja die gab es, habe vor kurzem eine entlackt und schwarz lackiert. Jena Glas ist wohl original....ob die mit Milchglas ausgeliefert wurden, oder das ein Ersatzglas ist, angemalt wurde, weiss ich nicht.

    Grüsse Till

  • Hallo Till

    Danke für die Info.

    Dann lasse ich die mal so blau.

    Das Glas lasse ich dann auch so.

    Es ist zumindest ein Originales.


    Kann man was zum Alter sagen?


    Gruss Jörg

  • Moin Jörg!


    > Oder sollte man lieber die blaue Farbe entfernen?


    Nö, erstmal den Dreck entfernen mit Wasser, Bürste und Spüli. Die Einzelteile gut trocknen, ggf. abföhnen.


    Das Glas sieht mir nach einem dieser weißen Milchgläser aus, mit denen die 275 Ende der 1960er / Anfang der 1970er als "Partylaterne" vertickt wurden. Neben dieser blauen exsitiert noch die häufigere rote Variante.

    Die 275 aus dieser Zeit ist leider nichts Besonderes, sie ist häufig zu finden, wenn auch nicht mit diesem Weißglas. Die Produktion wurde schließlich Mitte der 1980er Jahre eingestellt.


    Micha.

    >> Man weiß es nicht...<< (Dieter Nuhr)

  • Hallo Micha

    Danke für die Infos.

    Saubermachen war eh geplant. Dann lass ich sie so wie sie ist.

    Hat ja einen ideellen Wert, da sie von einem verstorben Bekannten ist.

    Gruß Jörg

  • Was ist so eine Lampe wohl Wert?

    Moin,


    eine Wertauskunft wirst du in diesem Forum nicht erhalten! Diskussionen zu diesem Thema sind hier nicht erwünscht!

    Ein Gegenstand ist immer so viel wert, wie jemand bereit ist dafür auszugeben.


    Schöne Lampe in einem guten Zustand. Sauber machen und sich an ihrem Licht erfreuen :)


    Gruß


    Julian

  • Die 275 aus dieser Zeit ist leider nichts Besonderes, sie ist häufig zu finden ...

    Ich möchte doch mal auch ein Wort einlegen für häufige Objekte, auch wenn Sammler mit viel Erfahrung es vielleicht anders sehen.

    Zum einen haben sich häufige Industrieprodukte offenbar für den vom Entwickler angedachten Zweck bewährt und ensprachen einem Bedürftnis der Zeit, sonst wären sie eben gerade nicht häufig.

    Wenn man nicht aus Kuriositätenliebhaberei alleine sammelt, dann vertreten sie folglich auch viel besser ihre Epoche.


    Zudem sind sie einfacher zu beschaffen, und geade bei technischen Artikeln mit Instandstellungsbedarf wäre es doch auch schade, wenn man an Exemplaren mit Seltenheitseigenschaft die üblichen Anfängerfehler macht.

    Ich möchte es mit einem Dorfmuseum verglichen mit einem Nationalen Museum vergleichen: Im Dorfmuseum bekommt man einen guten Überblick über den Alltag früherer Zeiten in der betreffenden Gegend, nämlich wenn es didaktisch gut gemacht ist und nicht eher einem Trödlerladen gleicht.


    Ein weiterer Vergleich: Wenn ich als Münzensammler eine Anschauung über das Kleingeld vergangener Zeiten haben will, dann müssen es weder extrem seltene Jahrgänge noch Stücke in prägefrischer Erhaltung sein.

  • Klar, die Motivation, etwas zu sammeln, ist bei jedem anders. Einge sammeln auf Seltenheit, andere auf Vollständigkeit, wiederum andere auf Originalität oder ähnlichem. Dann gibt es noch die Horter, die alles abgreifen, was möglich ist. In diesem Fall war's aber ein sentimentaler Grund, warum diese Laterne aufgehoben werden soll, auch wenn zunächst nach dem monetären Wert gefragt wurde, der im Grunde in so einem Fall nebensächlich ist


    Meine erste Laterne war eine eigen eingekaufte BAT 158 (und das hier im Westen) im Jahr 1978. Also nichts besonderes, aber trotzdem hat sie als Beleuchtungsmittel auch 40 Jahre ihren Dienst bei so manchen Camping-Ausflügen, Beobachtungsnächten am Teleskop und Gartenpartys erfüllt. Sentimentales Hängen an dieser Laterne? Schlußendlich nicht - ich besitze jetzt ein (!) deutlich älteres Exemplar - und die erste Laterne wurde von jemandem gekauft, weil er sich an Form und Funktion erfreut. So soll's doch sein.


    Micha.

    >> Man weiß es nicht...<< (Dieter Nuhr)

  • Mahlzeit...

    Zum Wert einer Lampe, gebe ich Euch recht, erfährt hier nix. Finde ich jetzt auch nicht schlimm. Jeder entscheidet für sich, was Ihm so etwas Wert ist.

    Ich hätte nur eine Einschätzung ob "wertvoll" oder nicht.

    Aber die Lampe war, so wie ich verstanden habe, "Massenware".

    Den ideellen Wert habe ich ja schon, da Sie einem verstorbenen Bekannten gehörte.


    Danke für Eure Infos....

    Gruss Jörg