POD 8K Renovierung

  • Hier ein kleines Update für die Ofen-Rubrik...


    Ich hatte ja kürzlich einen POD 8K in, sagen wir mal, ungepflegtem Zustand bekommen. Der Tank steht noch auf der Rüttelplatte, sieht aber innen schon sehr gut aus. Die Kombination von Glutoclean MKX, Wasser, und Marmorkiesel hat die etwa 1/2 Zentimeter dicke Kruste aus grünem Lampenöl bis auf einen Fleck in Pfenniggröße schon blitzeblank gerüttelt.


    Der Lack hat auch öfters eine auf die Mütze bekommen, daher werde ich den Tank lackieren. Da dieser ja nicht wirklich heiß wird, wollte ich einen Heizkörperlack verwenden. Der verträgt Temperaturen bis 50°C und ist in Hell-Elfenbein (RAL 1015) verfügbar, welche dem originalen Farbton extrem ähnlich sieht.



    Aber erst mal zu Ende rütteln... zwischenzeitlich habe ich schon mal angefangen mich um die Kleinteile sowie den Brenner zu kümmern.


  • Bei der Füllstandsanzeige ist leider der Aufkleber mit dem roten und grünen Punkt verloren gegangen. Hier hatte der Vorbesitzer mit Edding ein "E" und "F" aufgemalt.


    Dies habe ich wieder in den Ursprungszustand versetzt, und statt dem großen Aufkleber zwei Punkte aus PVC eingeklebt. Durch die Sichtscheibe hindurch könnte das glatt als Original durchgehen.



    Wo wir von Sichtscheibe sprechen... ich denke ich werde die Mica Scheiben alle ersetzen, im Netz bin ich auch schon fündig geworden. Frage hierzu: Wie schneidet man Mica... ganz einfach mit der Schere?

  • ...Frage hierzu: Wie schneidet man Mica... ganz einfach mit der Schere?

    Ich hatte diese Scheiben für ein Laterne einfach mit einer scharfen Haushaltsschere geschnitten. Ging problemlos.

    Gruß Rolf


    Den Kopf nicht nur zum Haareschneiden nutzen...

  • Doch so einfach... besten Dank Rolf und Thorsten.


    Die Rüttelplatte hat mittlerweile ganze Arbeit geleistet, der Tank ist innen wieder blank wie ein Babypopo. Leider schlecht fokussiert auf dem Foto, aber man bekommt eine Vorstellung.


  • Endlich, nach langer Wartezeit, sind die lang ersehnten Ersatzlogos gekommen. Die alten natürlich... in Gold statt dem modernen Gelb. Damit habe ich jetzt auch keine Skrupel mehr, den originalen Aufkleber abzuziehen, und den Anschliff für die Lackierung zu finalisieren.



    Und das Beste: Ich habe genug Logos für viele weitere POD Restaurierungen... ^^

  • Hallo Sweeper ,

    Das hast du fein gemacht. Wirklich saubere Arbeit hast du da geleistet.

    Gratuliere dazu.

    Ich warte ungeduldig bis dein Ofen wieder wärmt. :prost:


    Meine eigene POD 8k Renovierung ist noch im Weiten nicht so gut gelungen wie deine...

    POD 8 Ofen...Generalüberholung...mit Bilder...


    Viel Spaß damit...

    MfG,

    Christophe :rauch:

    Lampen-, Petroleum u. Benzinsucht: Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker...

    :rauch::thumbsup: * * *Feuerhand, Santrax, Petromax, Hipólito, Hasag, POD, Aladdin, Bialaddin, Tilley, Tito-Landi, Coleman, Turm, AGA, SMP, Ditmar, Wilba, MeWa, Veritas, Vapalux, Osmeka* * * :thumbsup::rauch:

  • Uii... da hattest du ja ganz schön was zu tun. Mein Neuzugang war bis auf die Lackabplatzer und den verklebten Tank dagegen ja relativ easy :S


    Morgen kommen die neuen Mica Scheiben, und lackieren muss ich auch noch. Dabei soll der Untergrund auf genau 20°C temperiert werden, mal sehen wie ich das mache. Aber dann wird auch dieser Ofen angeheizt.


    POD Öfen sind einfach toll. Es gibt ja auch andere Blaubrenner, aber diese haben es mir irgendwie angetan. Bis auf einen Aladdin Series 15 habe ich nur Schweden im Haus. Also bisher... man weiß ja nie was noch kommt. ^^

  • Der neue Lack ist jetzt drauf, mit dem Lackbild bin ich auch sehr zufrieden... der Farbton RAL 1015 passt jedenfalls perfekt. Das erkennt man besonders gut daran dass ich den Tankboden nicht lackiert habe, um den Datumsstempel der Herstellung zu erhalten. Hier ist praktisch kein Übergang zu erkennen.



    Heute früh war der Lack so weit trocken dass ich die abgeklebten Bereiche befreien und einen umlaufenden Kantenschutz anbringen konnte. Jetzt steht das gute Stück noch mal 2-3 Tage im Heizungskeller, damit der Lack aushärten kann bevor ich alles zusammenbaue und wieder in Betrieb nehme.

  • Nachdem ich den Lack für ein paar Tage im warmen Heizungskeller in Ruhe gelassen habe, habe ich diesen heute für ausreichend ausgehärtet erklärt.


    Ansonsten war ja nicht mehr viel zu tun: Neuer Docht rein, zusammenbauen, auffüllen, warten... und zünden. Jetzt sitze ich gemütlich mit warmen Füßen in der Werkstatt :)



    Auf dem Handybild im Dunkeln durch die Mica kommt es nicht wirklich rüber... aber der 8K hat das für POD typische schöne Blue Flame Flammbild


  • Klassischer Fall von aussen pfui, innen hui, würde ich sagen. Sogar der Docht ist noch super, kein Russ, Emailledeckel ohne Abplatzer etc, der wurde also fachgerecht betrieben, bevor er wohl über Jahre in einem Gewächshaus stehen gelassen wurde.

    Da wurde er nämlich gefunden.


    Das Unterteil des Brenners ist vom Tank abgeschert (Alunieten), aber dann kann ich wenigstens ordentlich lackieren, bevor ich den wieder verniete.


    Da das Kaminschutzgitter auch lackiert werden muss, und es da oben schon heiss wird, muss ich mal auf passende Lacksuche gehen...


  • Stimmt, der sieht innen ja top aus :thumbup:


    Ich hatte auch erst überlegt, die Nieten zu entfernen, da es die Reinigung des Tanks ungemein erleichtert... aber das hast du ja gar nicht nötig wie es aussieht.


    Das Schutzgitter habe ich wie den Tank mit Heizkörperlack lackiert.