Neuling mit Lampe

  • Hallo,

    ich habe diese Lampe geschenkt bekommen.

    Ich habe das Problem das sobald ich den Docht raus drehe, das sie zwar hell brennt aber dann wieder kleiner wird.

    Ich müsste den docht dann weiter raus drehen aber dann verbrennt mir der Docht.

    Jetzt habe ich gehört ea könnte der Docht sein oder das Petroleum.


    Ich habe einen 1 euro china Docht aktuell drin mit aida Paraffinöl.


    Kann mir jemand sagen was ich austauschen soll damit ich keine gute nacht Licht Petroleumlampe sondern eine "erhellende" Petroleumlampe habe.


    Weiter Bilder auf anfrage machbar.

    Danke im Vorraus

  • Hallo Neuling,


    am Brennstoff liegt´s sicher nicht, den kenne ich gut, der ist sehr hochwertig.


    Du kannst das Saug- und damit das Brennverhalten enorm verbessern, wenn du den Docht waschen und trocknen würdest. Die Suche hier fördert sicher einiges zum Thema zu Tage.



    Viel Spaß hier,


    Fifone

    Elektrisch Licht ist voll doof :zwille:

  • Es könnte meiner Meinung auch daran liegen das zu wenig Frischluft nachströmt, wenn ich auf der letzten Aufnahme sehe das der untere Rand des Glaszylinders durch diese, hm, Riffelung am Brenner wohl nur um einen Millimeter angehoben wird.


    Wenn ich mich für diesen Lampentyp interessieren würde käme nur ein Original in Frage, die in den USA schon im 19. Jahrhundert in großen Stückzahlen hergestellt wurden, und in fast jedem Haushalt zu finden war.

    Eine preiswerte Lampe, die aber ohne Probleme jeden Tag genutzt wurde.

  • Hmm, ich habe aktuell eine Lampe mit Duplex-Brenner im Einsatz, da versagt mein bewährtes Paraffinöl, dass ich sonst viel einsetze mit den gleichen Symptomen, mit dem Petroleum von Pelam passiert das nicht. Also ausschliessen würde ich keinen der drei Faktoren: Luftzufuhr, Docht, Brennstoff....oder das Zusammenspiel der 3 Faktoren.

  • Man müßte einen neuen und alten Brenner vor sich haben um Unterschiede feststellen zu können.

    Wie oben erwähnt sind diese Lampen überall in den USA ohne Probleme betrieben worden.


    Nachfolgend ein alter Eagle, der den Chinateilen wohl weitestgehend entspricht - oder besser andersherum, grins.




  • Moin zusammen!


    Schon wieder eine China-Lampe mit dem bewußten Eagle-Brenner.

    Hatte ich mir eben auch gedacht.

    Sorry, aber da muss man doch denken:

    Verdienen diese Lampen überhaupt, daß man sie kauft und sich bemüht?

    Es sind IMHO Billigfunzeln, nachgebaut und taugen eher als Deko.

    Alleine schon der Geruch, den sie verströmen, läßt schaudern ...


    In Beitrag #7 ... der Docht. Erinnert mich an Rolladengurt.

    Taugt bedingt vlt. noch in einer Sturmlaterne ...

    Meines Erachtens kann man zwar versuchen, ihn auszuwaschen und ordentlich zu walken,

    aber ob er wirklich dann so gut fördert, wie erforderlich, wage ich zu bezweifeln.


    Kurzum:

    Dort wo der TE sein Petroleum her hat, gibt es wunderschöne Petroleumlampen,

    kosten zar ein paar Taler mehr, als die 5-Talerlampe, aber ...

    Der Inhaber liefert gute Dochte mit, berät auch gerne persönlich am Telefon

    und hält auf seiner Webpräsentation viele Informationen zu "richtigen" Petroleumlampen parat.


    Nix für ungut, aber wer Freude an einer Petroleumlampe haben möchte,

    sollte sich was ordentliches zulegen und sich nicht wundern,

    daß mit so einem Ding, wie vorgestellt, nur Schabernack zu erwarten ist.


    :rauch:

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • @ Cyberdog86


    Du könntest mal folgendes ausprobieren:

    Von einem Schaschlik - Holzspieß drei Stücke abbrechen und unter den Glasrand schieben, damit mehr Luft zur Flamme strömt.

    Ändert das die Flamme nicht wird es der vom Rüdiger erwähnte "Rolladengurt" - Docht sein, der zuwenig Petroleum transportiert.

    Den dann auszuwechseln wäre meiner Meinung nach die letzte Möglichkeit das Lämpel doch noch vernünftig zum Leuchten zu bringen.

  • Hallo.
    Danke für eure Antworten.
    Nein ich bin kein Troll und ich bin auch nicht der andere User der so ein ähnliches Problem hat. Ich habe die Lampe über das Aphog Forum geschenkt bekommen.
    Ich danke euch für die benennung des Brenners.
    Könnte man nicht einfach den Brenner tauschen ?
    Ob der Tank zu hoch oder so ist kann ich nicht beurteilen. Heute abend probiere ich die Spiesvarinate zum unterm Glas legen einfach mal aus und berichte das "neue" verhalten der Flamme. Sollte diese Lampe durch china nachbau eher als Deko nur dienen würde ich mich über ähnliche Angebote von Lampen freuen.
    Ich würde mir gerne mehr Lampen holen wollen aber diese hatte mich noch nicht überzeugt.
    Bei China Produktion verstehe ich aber auch warum.
    Den Docht hatte ich mir bei der grossen Bucht für 1 Euro gekauft. Da nehme ich aber auch gerne Tipps an auf welche Dochte man eher gehen sollte. Geplant ist der Einsatz als Schreibtischlampe abends damit ich meine Bücher führen oder an der Schreibmaschine arbeiten kann. Nur falls es da auch noch unterschiede gibt.

    Ich freue mich von euch zu hören.

    Liebe Grüsse HP

  • Danke für den Link.

    Ja in der Tat da ist meine Kerze momentan heller als die Petroleumlampe.

    Ich teste es heute abend mal mit der schaslik variante. Ansonsten denke ich bedingt dadurch das es ein Geschenk war das ich die lampe wohl lieber in die Ecke stelle und mir eine "richtige" kaufe.

    Ich denke das sollte mehr sinn machen da ich nach meiner auffassung nicht mal auf die Lichtsrärke einer halben Kerze momentan komme.

    Ihr habt da mehr Ahnung als ich.

    Falls jemand eine Lampe abzugeben hat bin ich gerne offen für Infos.

    Fachwissen ist aber keins virhanden momentan.

    Bis später.


    Gruss HP