Meine erster Enders....9060d

  • Grüsst euch,


    Heute kam mein erster Enders hier an.


    Leider hab ich im Bastel Wahn nicht so viele Bilder gemacht.


    Es ist ein 9060d, der Vorbesitzer meinte sein Vater hat ihn 1950 gekauft.

    Das Blech Gehäuse erwies sich guten Zustand, wurde wohl selten genutzt.


    Was war nötig?


    1. Pumpe zerlegen, Leder war Stein hart.

    Nun ja, nix anderes als Leder in ner Haenel Knicker. Schnapsglas Leder Fett warm gemacht und rein gestellt Stunde.

    Die Dichtung der Pumpe war härter als Plastik und wurde gleich durch ne Benzin und hitzebeständig Null Ring ersetzt.

    Dem Pumpenbodenventil erging es nicht anders, war auch schon Plastik aber da konnte ich was aus den Ersatzteilpäckchen meiner Russen Kocher her nehmen.


    2. Yeah, Gummi Dichtungen können hart wie Plastik werden, raus den Dreck, Tank deckel Dichtung,Pumpen Dichtung ect ect ersetzt.

    Hartplastik taugt nicht wirklich als Dichtung und da ich ja eh nebenbei Moped OLDIES schraube hab hitzebeständig/Benzinfest Dichtungen im Regal.


    3.Das gute Stück war ziemlich verkeimt.....

    Wieder aus dem Moped Hobby hab ich aber Industrie Ultraschall Gerät da. Also wanderte alles bis auf den Tank selbst ins Ultraschall bei 60Grad mit Zitronen Säure. Sah hinterher schon rot nach Kupfer aus, aber da wird ja mit etwas polieren wieder Messung draus, ist nur Oberflächlich und fix erledigt.

    Beim Ultraschall blieb natürlich Ventil geschlossen damit sich Stopfung nicht mit Säure und Wasser voll zieht.


    4. Tank, spülen oder nicht....

    Der Docht war strahlend weiß als hätte noch nie Benzin gesehen, hab Anerkennung nach dem Ultraschall trotzdem mal Spiritus durch gejagt eventuelles Wasser aus dem System holen.


    5. Was machen die Stopf Buchsen? Ist das System dicht?

    Alles wieder zusamm gesetzt.

    30mal pumpen, jetzt keine Zeit hatte daneben zu stehen.

    Ossis sind ja nicht blöde :baby:

    Eimer Wasser, Gefriertüte rein, voll Wasser, Kocher in die Tüte und Tüte zu, erstmal einkaufen fahren und Garage.

    Wieder zuhause jippie, nicht kleinste Luftblase in der Tüte, passt :stark:


    6. Gehäuse, die Keks Dose, keine Beulen, minimal Rost, bißchen putzen reicht.

    Etwas verbogen war der Kocher, naja, Messing lässt sich leicht ausrichten, der Tank ist ja Trompetenblech....

    Erst wollte den Kocher Hochglanz polieren, ist aber auch Gebrauchsgegenstand.

    So blieb es dabei den Tank den ich wegen Docht nicht ins Ultraschall bringen wollte bei ner Abreibung mit dem Ceranfeld Reiniger, Stellen die händisch nicht so schön erreichbar waren, die haben mein Proxxon mit ner Messing Bürste erledigt.


    Lange Rede kurzer Sinn.....


    Im Grunde wurden 3 Dichtungen erneuert und das Ding geputzt.

    Danach lief er einwandfrei trotz der gut 70 Jahre die er auf dem Buckel hat.

    Ersatzteile waren nicht nötig, nur etwas Zuwendung.


    Wenn ich etwas vergessen habe beim überholen weist mich bitte drauf hin, ist mein erster Enders.


    Gruß Silvio

  • Silvio1981

    Changed the title of the thread from “Meine erste Enders....” to “Meine erster Enders....9060d”.
  • Sehr schön!


    :done:

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Danke,


    Für den ersten net schlecht geworden.


    Was mich stört, 2 Löcher in der Sieb Kappe scheinen schon von der Produktion her nicht richtig durch gelocht zu sein, der Abfall steckt noch drin und lässt sich nicht raus drücken.


    Überlege die auf zu bohren mit dremel.


    Gruß Silvio

  • Nabend Mädels und Jungs,


    Ich mach gerade Gulasch auf dem Enders...


    Dabei trat ne Frage auf, wie lange läuft eigentlich der Kocher bei 3/4 Gas mit komplett vollen Tank?


    Gruß und Dank,


    Silvio

  • Wenn Du eh gerade in Betrieb bist, probier's doch einfach aus.

    Spritsorte spielt mit rein. (Tanke E5 oder 10, Aspen,Waschbenzin, Brerei usw)

    Wenn man diverse Annahmen trifft, also geschätzte Leistung 2,5 KW, Tankebenzin E5 (Heizwert ca 11,2Kw/Kg, bei Dichte 0,74) kann man mal überschlagen.

    Also mit dem Tankinhalt von 0,25l) kommt man rechnerisch grob auf Werte zw. 50 und 60 min bei Vollgas. Bei 75% eben dann entsprechend mehr. Ist aber eigentlich nicht groß relevant für den Normalgebrauch oder was muß mit fast voller Power 50 min gekocht werden, außerhalb des Haushaltes?

    Grüße


    Andy


    Fiat Lux !

  • Grüß dich,

    Danke für die Info.


    Also Gulasch ala Oma ohne Maggi Fix dauert schon mal 4~5 Stunden.


    Voll getankt mit Super von der tanke schlägt er sich seit 90min durch.


  • Das passt ja schon ganz gut mit der Zeit; dürfte demnächst aus sein;

    solche Langzeitjobs Schmorgerichte mach ich außerhalb der Küche entweder im Dutch oven, oder direkt am Feuer, bzw. der Minigulaschkanone; nicht auf einem Benzin/Petroleum/Spiritus Kocher; dafür sind die halt nicht gedacht.

    Allerdings kann man ja nachtanken wenn es so muß (und ich kann die lange Garzeit absolut nachvollziehen,man schmeckt das halt, ebenso wie bei einer Bolognesesauce); mit einer Kochkiste käme man evtl. auch weiter.

    Guten Appetit jedenfalls, bei Außentemperaturen wie aktuell hier schmeckt das bestimmt nochmal so gut.

    Grüße


    Andy


    Fiat Lux !

  • Mein Plan ist ja eigentlich 4 Stellen kochfeld, mit 5 Flammen. Einmal 2 Flammen für Gänse Bräter und 3 einzelne.


    Deine Koch Kiste bzw Mini Gulasch Kanone tät noch echt mal interessieren.


    Bei mir schwebt der Gedanke Autarkie im Hinterkopf.


    Bei mir läuft fast alles über Solar, Herd ist eben noch so Sache.


    Für die Leute die jetzt sagen in der Wohnung mit den Dingern kochen.

    Ich hab in der Küche 2 CO Melder, einen auf der Scheuerleiste und einen in 1,30 Höhe.

    Wohnzimmer, Schlafzimmer haben auch CO Melder.


    Gruß Silvio

  • Funktion einer Kochkiste als solche ist hoffentlich klar oder? Prinzip kurzzeitiges Aufheizen des Kochgutes (oft Reis, Nudeln usw.) und dann den Topf in ein isolierendes Gefäß und durch die Resthitze garkochen lassen. Google bietet genug Lesestoff dazu.

    Als gutes Beispiel aus der Neuzeit ist der Schweizer BVB (Benzinvergaserbrenner) zusammen mit den Kochkesseln und dazugehörigen Kochkisten in der 15l oder

    25l Version zu nennen. Betrieb BVB in geschlossenem Raum ist keine gute Idee (ca. 2x8KW).

    Habe damit jedenfalls schon Pellkartoffeln und Nudeln zubereitet.

    P.S. Doppelnutzen; diese innen edelstahlbewehrten, dichten BVB Kochkisten sind auch hervorragende Getränke-Kühlbehälter im Sommer mit Wasser und Eiswürfeln drin.


    Die Mini-Gulaschkanone sind diese ca. 70€ teuren Teile mit Pellets oder normalem Feuerholz oder Grillkohle beheizten Gulaschöfen mit einem ca. 10-18l Lagerkessel drin. Prima für Suppen aller Art und Glühwein für etliche Personen, aber eben absolut nur für draussen.

    Wichig ist ein eher kleines , gut regulierbares Feuer darunter sonst brennt schnell was an, daher habe ich auch Pellets dafür im Einsatz da gut mengenmäßig regulierbar.

    Wer sowas noch rumfahren hat: Die Unterteile der prima Badeöfen oder auch Waschkessel sind eine klasse Basis, um sowas mit einem evtl. schon vorhandenem Lagerkessel/Gulaschkessel/Pfaditopf mit Henkel etc. zu stricken. Hab sowas bei einem Freund im Garten mit aufgebaut.


    Und wenn Du einfach in der Küche mehr Autarkie brauchst, bei ausreichend Feuerholz: ein Holzherd/Backofen aktueller Bauart ist da das richtige. Alte werden bei Neuaufstellung vom Schorni nicht mehr durchgelassen.


    Google findet genug Bilder unter Begriff "Gulaschofen" usw.


    Kochkiste praktisch: https://www.google.com/url?sa=…Vaw3_ZVB8s_cxGs30w2N7RGLX

    Grüße


    Andy


    Fiat Lux !

    Edited 2 times, last by Netzwerk ().

  • Google findet viel, deswegen hat mich deine Lösung interessiert.


    Vorgestellt hatte ich mich anderen Faden,

    Aber gern noch einmal.


    39 mittlerweile, Autarkie Gedanke steht im Raum.

    Auf dem Balkon( 6m*1,20m) hab ich 800w Solar.

    Darüber laufen derzeit mein TV Ecke, mein Licht, Waschmaschine, Handy laden usw.....


    Ziel ist es bei mir mich auf Dauer unabhängig von den Stadtwerken zu versorgen, wohl gemerkt es ist eine Miet Wohnung 65m2 DDR Plattenbau.


    Nen Schweizer BVB hatte ich hier, ehrlich gesagt technisch schönes Gerät, aber nix für Alltag, die Heizleistungen werden ja von 8 bis 16kw pro Brenner angegeben.


    Spar Düsen mit 6kw pro Brenner gibt's wohl auch von Foren Mitgliedern als Einzel Fertigung.


    War schönes Gerät, aber war nach 2 Tagen wieder weg weil völlig ungeeignet wenn du nicht Familie mit 50 Köpfen ab füttern willst.


    Ich weiß das du mich gerade auf Google verwiesen hast, allerdings würde es mich sehr freuen wenn du mir mal deine Technik, Mini Kanone,Dutch Oven zeigen, erklären könntest.


    Ich hab hier ziemlich alles was ich finden konnte im Forum durch.

    Mein Wunsch wären eigentlich zwei Enders Neptun 310/312. Marine Küche Jacht Style.

    Die werden aber wie auch die Origo Kocher derzeit in der Gold aufgewogen.


    3 Flammen Gaskocher wäre Idee, allerdings kommt das für mich als militanten 2 Rad Piloten eher weniger in Frage Gas Flaschen auf dem Moped zu transportierten.


    Induktion Kochfelder die über meine Solaranlage laufen hatte ich auch schon 1 Feld/2 Feld, aber entweder habe ich da die falschen erwischt oder war einfach zu blöd.

    200w Schritte und der Betrieb war eher was wie on/off pulsen. Holz kommt leider nicht in Frage wie bei meinem Kollegen mit seinem Haus von 1645.


    Plattenbau halt.


    Aber ich bin offen für Alternativen da das Thema Kochen und Beleuchten mit Benzin/Spiritus/Petroleum Neuland für mich ist, und wenn ich nicht so standfest bin, bzw Koriphähe wie im 2 Takter Bereich scheue ich mich auch nicht zu Fragen und Hilfe zu suchen.


    Ich wäre dir dankbar wenn du mir da helfen könntest.


    Gruß Silvio

  • Sivlio,

    zum BVB: Ja, daher hab ich auch den 15l Satz, das geht dann für eine kleinere Familenfeier mit 20 Leuten gut.

    Keine Ahnung, was ich Dir jetzt sonst groß noch erkären soll; ich geh jetzt nicht mehr in mein Gartenhaus um die Minigulaschkanone zu knipsen....wie gesagt Bilder von sowas und eigentlich selbsterklärend dazu gibts zuhauf. Und eben so ein Teil mit diesem Minischornstein dran habe ich halt auch.

    So ein kleines Feuerchen unter dem Kessel bekommst Du ganz bestimmt auch an, Anleitung gibts von mir dazu nicht..


    Dutch oven sind Gußeiserne Töpfe (meist mit 3 Beinchen unten dran) in diversen Größen, die man mit Holzkohlenbrikettts unterhalb des Topfes und oben auf dem Deckel platziert, ganz prima zum Kochen und Backen verwenden kann. Unser Schichtfleisch ist bei der ganzen Sippe sehr begehrt.

    Aber: nichts für drinnen; Terrasse geht gut (ich stells in den Grill).

    Zubereiten kann man da u.a. auch Gulasch, Schichtfleisch, Brot usw. usf.

    Auch dafür ist wirklich genug allgemeine Info verfügbar.

    Amen.

    Grüße


    Andy


    Fiat Lux !

  • Sippe klingt nach Mittelalter Markt, da bin auch aktiv gewesen.


    Meinst du mit Minigulasch Kanone etwas Art Hobo Ofen?


    Dutch Ofen hab einige male online gesehen, aber ehrlich gesagt nie weiter betrachtet, da nix indoor ist.


    Sry wenn dir Löcher Bauch frage, Gartenhaus für nen Bild gibt's auch 2 Wochen später noch.


    Ich arbeite seit 2 Jahren an Projekt autark.


    Vielen Dank für die Infos,


    Gruß Silvio

  • ...Moin Silvio,

    mach Dir Deinen Kocher nicht mit zu großem Kochgeschirr kaputt! Nicht unbedingt vom Gewicht her, viel mehr vom Hitzerückstau, auf die Weise habe ich mit ner 28er Pfanne auch einen 9060N weggeschmort....

    Zudem ist ein auslösendes Überdruckventil im Kochbetrieb auch nicht ohne!

    Daher RTFM-Smilie!


    Viel Spaß mit dem Kocher und nie leerbrennen lassen, mag der Docht gar nicht!

    Aber ich bin ja nur Russenfahrer und hab koi Ahnung:rofl:


    RJ

    Benzinkocher


    "Alle Tage sind zwar gleich lang, aber unterschiedlich breit" - Zitat: Wolfgang Neuss

  • Moin,


    Also er lief knapp 3 Stunden mit einer Tank Füllung beim schmoren.


    Hab denn doch noch aufs Ceranfeld gewechselt bevor leer war.


    Der Hinweis mit der Größe vom Kochgeschirr ist natürlich ein nicht zu verachtender Hinweis.


    Könnte man aber Theorie auch umgehen in dem man den Bräter 90 Grad dreht damit der Tank frei liegt? Ist ja dann von Breite her ok.... ☺️


    Ich steh aber auch daneben und seit dem ich mit Solar und Kochern hantiere hab ich neben den Feuermeldern, CO Meldern auch 2 mal 6kg ABC Löscher stehen 😂


    Kurzschluss Strom meiner AGM Batterie Bank liegt bei gut 5000 Ampere, da glühen dir Starthilfe Kabel weg wie nix........ 😎


    Gruß Silvio