Reiselampe - Dunkelkammer

  • Zu den Reiselampen hat sich ein neues Exemplar gesellt.

    Für mich ein wirkliches Highlight aufgrund der ungewöhnlichen Konstruktion.

    Leider nicht gemarkt, und alle Recherchen liefen bisher ins Leere. Auch ein zweites Exemplar konnte ich bisher nicht ausmachen.


    Aufbewahrt wird die Lampe im zusammengeschobenen Zustand in einem runden Blechbehälter aus Schwarzblech.

    Zum Gebrauch wird die Gallerie mit Zylinder und Windhaube auf der Kerzenhülse nach oben geschoben, und die Lampe erreicht so eine Länge von 24 cm, bei einem maximalem Durchmesser von 5,5 Zentimeter.

    Zusammengeschoben für den Transport ist sie nur 19 cm groß.

    Damit die Lampe in den Behälter paßt hat der Fuß einen relativ kleinen Durchmesser im Gesamtverhältnis, ist aber zur größeren Standfestigkeit mit Blei ausgegossen worden.


    Vorgesehen für Kerzen unter 20 mm Durchmesser, sodaß normale Haushaltskerzen nicht passen.

    Ich habe für die ersten Bilder kurzerhand die dichte Kerzenhülse mit Petroleum gefüllt und einen Dochthalter aufgesetzt.

    Mit den 27 ml Petroleum in der Kerzenhülse leuchtet die Lampe um die vier Stunden, was sicher bei eingesetzter Kerze stark reduziert sein wird.

    Die Kapselung des Zylinders garantiert eine Windlichtfunktion auch bei stärkerem Wind.






    Gruß Rolf


    Den Kopf nicht nur zum Haareschneiden nutzen...

  • Rolf G.

    Changed the title of the thread from “Reiselampe” to “Reiselampe XI”.
  • Die Erkenntnis das Gallerie und Hut lichtdicht konstruiert sind, ließ mich in eine andere Richtung recherchieren, in der ich auch fündig wurde.

    Offensichtlich handelt es sich um eine Reise - Dunkelkammerlampe.

    Ergo müßte ein Rubinglaszylinder eingesetzt werden.

    Abbildungen in einem Wiener - und einem Münchner Katalog, beide um 1890, sind für die Zuordnung eindeutig, ohne aber zunächst den Hersteller ausmachen zu können.

    Im Münchner Katalog ist es die Lampe Nr. 821.




    nowak19.jpg



    Gruß Rolf


    Den Kopf nicht nur zum Haareschneiden nutzen...

  • Wahnsinn ... wo treibst du solche Dinger immer wieder auf ????

    „Ich finde, es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten,
    die die Dunkelheit auf Abstand halten"
    (Mithrandir a.k.a Gandalf, "der Hobbit")

  • Meißt suche ich gezielt.

    Hier hatte ich eigentlich mit einem höheren Preis gerechnet, aber manchmal hat man das Glück das solche Schätzchen nicht erkannt werden.

    Gruß Rolf


    Den Kopf nicht nur zum Haareschneiden nutzen...

  • Bis sich mal ein passender Rubinglaszylinder findet lasse ich das von mir passend gekürzte Klarglas vorerst in der Lampe.

    Auch so ist es eine seltene Reiselaterne, und mit dem Klarglas zwischendurch auch nutzbar um gemütliches Licht zu erzeugen.



    Gruß Rolf


    Den Kopf nicht nur zum Haareschneiden nutzen...

  • Auch im Katalog von Ferdinand Franz Meyer von 1910 wurde die Lampe angeboten.

    Der Hersteller bleibt aber weiterhin im Dunkel.

    Vergleicht man den damaligen Preis von 30 Pf. für einen Ersatzzylinder mit den heutigen Preisen für Rubinglaszylinder, kommen einem die Tränen.




    Gruß Rolf


    Den Kopf nicht nur zum Haareschneiden nutzen...

  • Um das Lämpel wieder der eigentlichen Bestimmung als Reise - Dunkelkammerlampe zuzuführen habe ich vorhin einen 49 mm Rubinglaszylinder gekürzt.

    Somit ist die Lampe wieder komplett.




    Gruß Rolf


    Den Kopf nicht nur zum Haareschneiden nutzen...

  • Rolf G.

    Changed the title of the thread from “Reiselampe XI” to “Reiselampe - Dunkelkammer”.
  • :done:


    Kommt Zeit - kommt Rat.


    Perfekt.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |