BVB Spardüse Neuauflage

  • Hallo,


    ich wollte mal fragen ob jemand hier im Forum die BVB-Spardüse hat und mir grob die Maße davon geben kann.

    Die Maße würde ich dann an eine Firma weiter geben, und wenn der Preis stimmt könnten wir neue Spardüsen herstellen lassen.

    Am ende bräuchte ich die Spardüse von jemanden hier im Forum.

    Dann würde ich sie an die Firma per Post schicken, für eine genaue 1:1 Kopie.


    Gruß

    Patrick

  • hallo patrick

    ...ich hatte vor ein paar jahren solche spardüsen für den bvb die haben bei mir aber nicht

    richtig funktioniert, zu wenig leistung die brenner sind abgekühlt und haben angefangen

    rumzuspucken....

    gruß olaf

    früher auch bekannt alsÖle

  • Der Jo (Lichtgestalt) hatte mal zu einem Urloffentreffen eine nachgebaute Spardüse dabei, die wir in meinem BVB probiert hatten, nachdem er selber auch eher negative Erfahrungen damit sammeln durfte.

    Er vermutete damals einen evtl. nicht ganz exakt stimmenden Durchmesser der Düsenbohrung

    War bei unserem gemeinsamen Versuch ebenfalls nicht wirklich überzeugend.

    Vielleicht gehts da in der Nennweite um µm, die über "geht-geht nicht gescheit" entscheiden.


    Ich habe es inzwischen mit den Spardüsen aufgegeben und betreibe den BVB für kleinere Mengen bei (sowieso seltenen Einsätzen) mit nur einem Brenner und ggfls. mehr Abstand (z.B. 2 gestapelte Kochgestelle).

    Dafür brennt er dann vernünftig ohne Unterkühlung, was spätestens bei herbstlichen Niedrigtemperaturen eng werden kann.

    Hungrige Mäuler machen das sonst nicht lange mit X(

    Grüße


    Andy


    Fiat Lux !

  • Danke für eure Erfahrungen, wie ich im Froum hier gelesen habe ist das Düsenloch beim Original 0.6mm und bei der Spardüse 0,45mm.

    Vieleicht müßte man das Düsenloch auf 0,5mm fertigen. Man hätte mit mehren Düsendruchmessern testen müssen, oder vieleicht liegts auch an der Höhe.


    Gruß

    Patrick

  • Da spielen mehrere Parameter mit rein. Spritsorte, Außentemperatur, Höhe usw.

    Irgendwann kommt man in den Bereich unzureichender Erwärmung der ganzen Mimik und dann funktioniert es nicht mehr ordnungsgemäß.

    Es gibt dazu hinreichend Beispiele, wo benzinbetriebene Gerätschaften mit Waschbenzin nicht gut oder gar nicht funktionieren (der BVB gehört übrigens dazu) und mit Kraftstoffen für Motoren funktionieren, egal ob es Alkylatbenzin wie z.B. Aspen oder Tankensprit ist.


    NW der Düse von 0,6mm ergibt eine Querschnittsfläche von 0,28mm², bei 0,45 sind das nur noch 0,16mm² also ca. 57% weniger an Brennstoffmenge und damit Heizvermögen.

    Das ist der recht großen Brennermasse des BVB zu wenig und die kühlt dann eben ab.

    Der ist ja konzipiert für das schnelle Erwärmen größerer Mengen, die dann in der Kochkiste weitergegart werden, dazu braucht es Power.

    Wenn weniger "Dampf" benötigt wird greife ich inzwischen wieder zum nächst kleineren FlüssigbrennstoffkKocher, -bei mir ein BW-Geniol-, der packt die großen Truppkochertöpfe schon auch wenn's etwas länger braucht.

    Grüße


    Andy


    Fiat Lux !

  • Netzwerk


    Klingt einleuchtend, vieleicht werde ich eine Düse mit 0,5mm zum testen herstellen lassen.

    Dann bräuchte ich nur noch die Höhe, und die weiß ich leider nicht.


    Gruß

    patrick

  • Patrick,

    mit Höhe in meinem Beitrag meinte ich Höhe über Meeresspiegel, also über NN.

    Das die Spardüse höher baut ist mir nicht bekannt genau so wenig wie viel das "etwas höher" genau war.

    Ob das entscheidenden Einfluß haben könnte müßte ich erst mal wieder am BVB nachsehen, der ist gerade gut verstaut...

    Kann mir erst mal nicht vorstellen, dass 1..3mm Höhe entscheidend waren, wenn so viel weniger Brennstoff fehlt um eine dauerhafte Durchwärmung zu bekommen.

    Mit den 0,5 mm oder noch ein wenig mehr erscheint mir das zielführender, die Querschnittsfläche steigt ja nicht nur linear mit dem Düsenbohrungsdurchmesser.

    Grüße


    Andy


    Fiat Lux !

  • ... die Querschnittsfläche steigt ja nicht nur linear mit dem Düsenbohrungsdurchmesser.

    ... war das nicht eher quadratisch?

    F = Pi * r^2 :besserwisser:


    /klugscheißermodus aus

    Hier wird das Licht von Hand gemacht...
    ... und der Motor gehört nach hinten!

  • So isses.

    Das ist doch keine Klugscheißerei Christian, sondern die Formel ist einfach so richtig.


    Wollte zum Ausdruck bringen, daß doppelter Durchmesser nicht einfach doppelter Querschnitt bedeutet, was der ein oder andere hin und wieder annimmt.

    Grüße


    Andy


    Fiat Lux !

  • Das problem ist doch , das unter optimalen verhältnissen der gasdurchsatz sogar mit der fünften potenz abnimmt mit dem durchmesser der bohrung.

    Gab mal so eine abhandlung drüber von ludwig und oder lampenfreak.

    Demut tät' uns allen gut.

  • Mal was anderes, habe mir letzte Woche zwei kleine Benzinkocher gekauft.

    Die müßten morgen kommen, einen für meine Frau und einen für mich.

    Bin gespannt wie sie laufen.


    Gruß

    Patrick