Coleman 290

  • Hallo Forum!



    Ich habe eine Coleman 290 ergattern können. Ich glaube, das Modell war hier schon lange nicht. So wie ich es recherchieren konnte, wurde dieses Modell zur "Powerhouse", vielleicht die erste Generation?

    Meine 290 trägt jedenfalls noch nicht diesen Aufdruck.



    Was den Zustand angeht, war das wirklich ein Glückskauf!

    Die Lampe hat nur einige Male geleuchtet und stand dann in der Wohnung. Sie ist fast neuwertig!


    Aus diesem Grund habe ich sie gegen meine Gewohnheit nicht weiter überprüft und gleich so zum Leuchten gebracht:

    Es war aber Glückssache, daß das nicht meine erste Starklichtlampe ist!

    Sie glomm einige Minuten nur herum und wollte erst dann ihre volle Leuchtkraft entfalten und flackerte bei "Vollgas" auch noch herum.

    Gegen Abend startete ich sie noch einmal, da entfaltete sie gleich ihre volle Leuchtkraft. Sie hat für Ihre Klasse auch gute Lichstärke.


    Daher habe ich sie auch nicht zerlegt.

    Kann mir bitte vielleicht jemand erklären, was konstruktiv der Unterschied zu (z.B.) der 295 ist?

    Dieses Modell nennt sich ja 'Adjustable", was auch stimmt. Allerdings könnte ich mir vorstellen, auch eine 295 zum Glimmen zu bringen.



    Alles Gute!


    Ramses226.

  • https://terry-marsh.com/coleman-us-lanterns-1981-2000/


    Blättere mal durch ...

    Vor der CLX gab es noch die CL2 und dann über verschiedentste Versionen

    gelangt man zur "heute" bekannten Powerhouse.


    Denke wohl, konstruktive "Änderungen" gabe es da großartig nicht.

    Na ja und das mit dem Adjustable ... sehe ich nur an Lampen, deren Versager noch neu ist

    und da auch nur, wenn man sich die Regelbarkeit schön redet - sind halt keine Elektros mit einem Poti.


    Nichts desto trotz: Glückwunsch!

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Vor der CLX gab es noch die CL2 und dann über verschiedentste Versionen

    gelangt man zur "heute" bekannten Powerhouse.

    Mir ist schon klar, daß die zweiflammigen Colemen die Kategorie "Powerhouse" erfüllen.

    Worauf ich aber hinaus wollte:

    Ich finde im Netz die 290 mit und ohne "Powerhouse" Aufdruck!


    Nichts desto trotz: Glückwunsch!

    Dankeschön!


    Regelbar dürften alle Lampen sein, deren Brennstoff einen niedrigen Siedepunkt hat.

    Diese regelt man dann halt über den Druck.

    Dann leuchten sie durchaus mit geringerer Helligkeit als eine Kerze. Das sogar sehr zuverlässig!


    Beim Betrieb mit Petroleum reicht dann aber die produzierte Wärme nicht mehr aus, um die Vergasung zu gewährleisten, die Lampen beginnen zu streiken.

  • Ich finde im Netz die 290 mit und ohne "Powerhouse" Aufdruck!

    Auf der Seite von Terry Marsh steht was dazu, wann nämlich die "Um-Labelung" stattfand.

    Möglicherweise wird Dir dazu der Erwin Schäfer genaueres sagen können.

    Er ist sozusagen der Coleman-Experte No. 1 in Deutschland.

    Schreibe ihn doch mal direkt an.


    Notfalls hangelst Du Dich mal auf https://classicpressurelamps.com/ durch.

    Auch ein nennenswertes Kompendium, wie ich finde.



    Beim Betrieb mit Petroleum reicht dann aber die produzierte Wärme nicht mehr aus, um die Vergasung zu gewährleisten, die Lampen beginnen zu streiken.

    Geschenkt - liegt in der Natur der Sache ...

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Danke Dir für die Infos!

    So genau kommt es mir aber nicht darauf an.

    Ich vermutete nur, daß die 290 eben wegen dieser Umlabelung die erste "Powerhouse" gewesen ist.

    Oder trugen ihre Vorgängerinnen womöglich auch das Label?