Unbekannte Karbidlampe

  • 13ece21907

    17adf20ea5

    44071b1b25

    Guten Tag,


    ich habe heute in der alten, verfallenen Werkstatt meines Großvaters neben einer Rhewum St 11 eine Karbid Lampe entdeckt, die sich erst nach Anmeldung in diesem Forum als solche für mich entpuppte, da ich vorher noch nie von Karbid Lampen gehört hatte. Die Lampe an sich ist sehr stark verrostet und erinnert von der Form her an eine Einheitslampe der Bundeswehr, soweit ich das beurteilen kann. Der Unterschied ist, dass der Wassertank offenbar fest im Gehäuse sitzt und der Karbid Behälter unter dem Kasten abschraubbar ist. Ein Hersteller ist leider nicht zu erkennen.


    Nun zu meinen Fragen:

    1. Welchen Hersteller und welches Baujahr könnte die Lampe haben.

    2. Ist die Lampe noch zu retten?

    3. Was muss ich bei dieser Art von Lampen bei der Restauration am meisten beachten.


    Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen und ich bedanke mich schonmal im Vorraus auch für dieses tolle Forum, welches mir bis hierher schon sehr weitergeholfen hat.

    Mit freundlichen Grüßen

    Marek

  • Guten Morgen,


    ist zwar nicht optimal, aber mit Rechtsklick und Grafik anzeigen kann man die Bilder aufrufen

    Sammlergrüße Chris


    :) natürlich kann jeder, so wie er es mag, die Funken sprühen lassen…

  • Hallo Chris,

    danke für den Tip, so gehts tatsächlich.

    Das sieht mir nach der Einheitslaterne der Wehrmacht aus, Zeitraum wäre dann ungefähr bis Ende des 2. Weltkriegs.

    Kenn mich nicht im Detail aus, aber die hatten (zumindest teilweise) den Tank aus Pressstoff bzw. Bakelit.

    Hersteller wird es vermutlich mehrere gegeben haben; evtl .findest Du noch eine Markung.

    Bei Militärgeraffel der dt. Wehrmacht wurde häufig nur ein Herstellercode angebracht,, damit der Feind mögliche Ziele für Luftangriffe auf Rüstungsmaterialbetriebe nicht sofort identifizieren konnte, wenn ihm Material in die Hände fiel.

    Grüße


    Andy


    Fiat Lux !

    Edited once, last by Netzwerk ().

  • Hallo

    mir ist glaube ich eine Karbitlampe zu gelaufen, es befindet sich keine Markung da drauf.

    Kann mir jemand sagen welcher Hersteller und wie alt ?

    Gehört das Glas da drauf?


    Gruß Thorsten