Karbid-oder Acetylenlampe für Motorradoldtimer

  • Hallo Gemeinde

    da mein Thread offensichtlich beendet bleibt, ich aber nach wie vor nach guten Lösungen für mein Problem suche, hier ein neuer Versuch.

    Ich hatte ja im Beitrag Acetylenlampe SAM für Motorrad Oldtimer

    meinen Oldtimer FN M70-Sahara Bj 1927

    schon vorgestellt.

    Ich habe auch meine Idee, nicht die vorhandene Powell&Hanmer


    zu verwenden, sondern eine Acetylenlampe SAM


    (Bj nach meiner Recherche an Hand der Seriennummer ca 1926) anzubauen, mitgeteilt.

    Knackpunkt war hier, dass ich die Möglichkeiten einer Befüllung des Tankes als Frage aufgeworfen habe.

    Dank vieler wertvoller, kurz gefasster, Hinweise von ua. "Netzwerk", "Trecker", Ben0815", "ABurger", "Rolf"........ habe ich schließlich von diesem Vorhaben abgesehen. Vorläufig, denn ich habe 3 Firmen "Technische Gase" die professionell dieses Gewerbe betreiben angeschrieben und nach Möglichkeiten gefragt. Bisher noch keine Antwort, aber ich bin hartnäckig:thumbup:


    Ich bin inzwischen dabei, einen neuen Tank zu bauen. Dieser soll genau die Maße und die Form des Originals haben und auch ein relativ genau nachempfundenes Firmenschild bekommen.

    Hier mal mein, mit einem Grafikprogramm entworfenes Modell, welches mir eine Firma im Ätzverfahren aus Messing nachbaut.

    Meine letzte Idee, bevor mein Beitrag geschlossen wurde, war ja, eine kleine 100er Rothenberger Minigasflasche im Tank zu verbauen und den Brenner so zu betreiben.

    Richtig wurde darauf hingewiesen, dass die Flamme dann nicht mehr weiß sondern gelb brennt, aber damit könnte ich leben. Ich wollte den Tank dann zusammensteckbar bauen und die "Nahtstelle" so anordnen, dass sie unter einer der beiden Halterungen verschwindet. Ich bin aber noch in Verhandlung mit einem Fachbetrieb für Gas-und Sicherheitstechnik um evtl. bestehende Risiken abzuklären.

    Nach dem Datenblatt für diese Flaschen bestehen aus meiner Sicht nur Probleme bzgl. einer übermäßigen Erwärmung, wenn ich zB. das Motorrad mit eingebauter Flasche stundenlang in praller Sonne stehn lassen würde.

    Oder wie seht ihr das?


    Na schließlich bliebe mir ja noch Alternative 3, nämlich am hinteren ,unteren Teil des Tanks einen Schlauchanschluß anbauen und diesen im Tank mit dem Hahn, wo die Lampe rauf kommt, verbinden.

    Und dann einen Karbidentwickler am Bike anbasteln und die Lampe direkt zu versorgen.

    Das wäre dann genau so ein halber "Stilbruch" wie eine gelbe Flamme. :/

    Na versprochen, ich halte euch auf dem Laufenden und warte jetzt erst einmal ab welche der Firmen auf meine Anfrage antwortet.

    Bis dahin

    Gruß

    Achim

  • Hallo Achim,


    Danke das du nicht aufgibst und uns/mich weiter Teilhaben lässt. Schön das du den Threat nochmal neu aufmachst.


    Für mich ist es schon eine spannende Sache mit der Bastelei. Bleib bitte dran so das wir bald leuchtende Bilder sehen.


    Gruß Ben ausn Erzgebirge



    Ps: Und für alle anderen die jetzt wieder ellenlange Texte schreiben wollen um uns mitzuteilen was alles schief gehen kann...behaltet es einfach mal für euch.


    Lasst den Mann mal machen... vlt schaffen wir es ja mal das der Threat nicht geschlossen wird.


    DANKE!

  • ...Na versprochen, ich halte euch auf dem Laufenden und warte jetzt erst einmal ab welche der Firmen auf meine Anfrage antwortet...

    Achim, ich finde es gut das du das für mich überaus interessante Thema hier in einem neuen Thread fortführst, und bin gespannt ob eine der angesprochenen Firmen etwas Zielführendes beitragen kann.

  • Hallo

    Kurzer Zwischenstand.

    Alle 3 von mir abgeschriebenen Firmen sind auch nur Händler, dh füllen nicht selbst ab. Ich habe aber von einer Firma den Kontakt ihrer Bezugsquelle und werde es weiter versuchen.

    Dafür ist heute mein Firmenschild angekommen und ich bin begeistert.

    Hier


    Es ist aus 0,5mm Messingblech und jetzt ist noch die Schutzfolie drüber.

    Super Qualität. Also wer mal was ähnliches benötigt, kann die Firma nur empfehlen. Allerdings 88€. Nun muss erst wieder sparen für den nächsten Schritt.

    Also bis dann.

    Gruß Achim

  • Warum haste nicht mal ein Bild davon eingestellt?

    Wäre doch interessant gewesen.


    Achim, ich habe hier in Solingen auch so eine Ätzanstalt, die nach meinen Angaben auch genaue Ätztiefe einhalten können. Lassen die sich aber auch gut bezahlen, was ich ihnen auch gönne. Nach so einem Betrieb war ich seinerzeit lange auf Suche.

  • Menno Rolf

    Ist doch ein Foto dabei gewesen. Muss das Schild nur noch biegen, damit es die Form vom Tank annimmt.

    Hier nochmal neben dem Original.

    :rofl:

    Gruß Achim

  • Ne, Achim, hast du mich mißverstanden.

    Ich meinte den Sirko mit dem Foto.


    Edit, weil vergessen:

    Kannst du natürlich nicht wissen das ich im Graphischen Gewerbe unterwegs war.

    Die fette Schrift war ursprünglich eine andere, vor allem in der oberen und unteren Zeile, was natürlich nicht auffällt wenn man das Original nicht daneben hält.

  • Also ich... (gerade vlt viel fränkisches gutes Bier getrunken) hätte ja erstmal geschaut ob mir jemand den Behälter füllt und das alles auch funktioniert. Und wenn ja..... Hätte ich das alte Schild abgelötet und auf den neuen Tank angebracht.

    Ja ist ein stilbruch aber das ist es ja eh schon.


    Das neue Schild ist schön aber das alte ist um welten schicker.




    Gruß Ben ausn Erzgebirge

  • Ben, genau das hätte ich nicht gemacht.

    Für mich hätte an Achims Stelle den alten Tank in seiner Originalität zu bewahren oberste Priorität.

  • Ne, Achim, hast du mich mißverstanden.

    Ich meinte den Sirko mit dem Foto.

    Es war nur der Erzeuger, nicht die Lampe. Und ich hatte hier paar Kisten Kram... aber was dir eventuell gefallen hätte von der Firma "Schad, Herbst & Co. - Süddeutsche Metallwerke" aus Mannheim hat zwar auch mit Fahrgerätbeleuchtung zu tun, aber gehört nicht in diesen Thread.

  • Jupp- also Rolf hat recht, ich will Lampe incl. Tank als Original erhalten.

    Daher baue ich ja den neuen Tank und will den Hahn/Gasventil am Tank so basteln, dass ich die Lampe einfach, wie beim Original , anschrauben kann.

    Hier das Original





    Das Gewinde der Lampe (rechts) wird über den Einfüllstutzen gestülpt und mit der Überwurfmutter festgeschraubt.


    Hier meine Idee für den neuen Tank:



    Das Ventil habe ich schon bestellt. Wird dann noch bearbeitet und wie alle anderen Anbauteile vermessingt. (wenn sich mein Konto wieder erholt hat:wallbash: )


    Übrigens habe ich festgestellt, dass alle Gewinde an Lampe und Tank metrisch sind. Also der Einfüllstutzen, der ins Ventil eingeschraubt wird hat zB M10x1,25.

    Ich muß also noch einiges nacharbeiten:/

    Das sollte aber gelingen, denn dieses Gewinde ist konisch selbstdichtend.


    Habe hier eine normale Mutter M10x1,25 genommen. Passt:thumbup:


    Übrigens bin ich bei meinen Bemühungen eine Firma zu finden über Händler... Großhändler.. jetzt zu einer Firma gelangt, die ua TÜV für Aceflaschen anbietet.

    Bin hier auf die Antwort gespannt.

    Bis dann, melde mich wieder

    Gruß

    Achim

  • Moin moin

    ich habe lange überlegt, wie ich das schöne neue Firmenschild unbeschadet mit der erforderlichen Rundung versehen kann.

    Aber auch hier war das Forum hilfreich, denn Thomas gab den Rat das Teil zu walzen und dass idR Goldschmiede so kleine Walzvorrichtungen haben.

    Also, gesagt-getan: hier mal eine Video meiner Bemühungen und mit dem Ergebnis.


    https://www.mds-netz.de/videos/Schild.mp4


    Ist mein erster Versuch hier mit einem Video zu arbeiten. Es liegt auf meinem Server und falls es sich nicht anklicken läßt, muß man es in die Browserzeile kopieren.


    Also bis denne

    Gruß Achim

  • hallo Achim.

    Sehr gut gemacht ,und erklärt.

    Das mit Rohr und Handtuch kannte ich auch nicht.

    Wichtig ist,das am Anfang kein Knick beim walzen entsteht.

    Und auch mal das Blech drehen beim walzenda wird es gleichmäßiger.

    Hauptsache es liegt gut an der Rundung für's löten.

    Gruß Thomas

  • Ben, meine Arbeiten, nicht nur an Lampen, stellen meinen Geschmack sicher nicht in Frage.;)

    Hier geht es bei dieser Nachbau - Notlösung, mit matter Oberfläche des Behälters, in meinen Augen darum so schonend wie möglich bis zur Fertigstellung unterwegs zu sein. Wer schonmal auf matten Oberflächen gelötet hat, und nacharbeiten mußte, wird verstehen was ich meine.

  • Hey

    Also, um den Knick zu vermeiden soll man ja am Anfang ein Rohr mit großem Durchmesser nehmen.

    Hat bei mir alles super geklappt.

    Ja und da ich den Tank vorher vernickeln lassen will, ist wohl die Klebevariante die günstigere.

    Ich werde jetzt erstmal die Rohrkappen anpassen und die Inbusschraube einbasteln, das Rohr bohren und Gewinde für das Ventil einlöten.......... und dann Fotos machen um euch mein Werk zu zeigen.

    Bis dahin habe ich auch schon entschieden, welche Variante ich nehmen werde.

    Zzt. favorisiere ich den Direktanschluß der Lampe an einen Entwickler.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.

    Gruß Achim