Aufbau der Tinol Mini-LöLa

  • Hallo


    Ich habe eine Tinol bekommen, die mir einige Fragen aufgibt.


    Im Inneren klapperte ein gebogener Blechstreifen und das Brennerröhrchen kippelte fröhlich in der Öffnung hin und her.

    Über das Funktionsprinzip konnte ich mich bereits im Forum prima informieren.




    Nach dem Rausfriemeln des Bleches ( rechts auf dem oberen Bild) habe ich es rundgebogen und alle Einzelteile zusammengesetzt.

    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, das der Hersteller sich das wirklich so gedacht hatte.



    Ich vermute, dass in der Öffnung eine Hülse eingepresst/gelötet war, die mein "Vorbesitzer" durch ein loses Blech ersetzte. Leider habe ich nirgendwo eine Schnittdarstellung o.ä. gefunden was meine Vermutung bestätigen würde.


    Über Hinweise und Tipps eines Tinol- Besitzers würde ich mich freuen :)

  • Ich vermute das es sich bei dem Blech um eine Bastleraktion handelt.

    Habe ich bei solchen Lampen noch nicht gesehen.

    Der Brenner mit Innen - und Außendocht steht bei meinen frei in dem Tank.