Barthel Lötlampen, welcher Brennstoff ist der richtige??

  • Moin,

    ich hab mir nun noch ein Konvolut an Lötlampen geschossen und bereite mich auf die Reparatur und anschließende wieder Inbetriebname vor.


    Um die Technik und die notwendigen Arbeiten mache ich mir keine grossen Sorgen, bin aber für Tipps und Erfahrungen mit so einem Vorhaben an dieser Stelle sehr dankbar.

    Habe bereits von einem sehr hilfsbereiten Forumsmitglied guten und brauchbaren Lesestoff erhalten, aber ich suche noch sowas wie eine Schnitt Zeichnung für die grundsätzliche Funktionsweise der Benzinlampen.


    Des weiteren konnte ich bislang nicht rauskriegen was heutzutage als brauchbarer Benzinbrennstoff verwendet wird.

    :besserwisser:

    Die Lampen sollen durchaus nochmal richtig arbeiten und deshalb sicher und leistungsfähig arbeiten.


    Super E10 von der Tanke wird ja sicher nicht den damaligem Anforderungen entsprechen. :/


    Danke schon mal für eure Unterstützung!:prost:

  • Hallo Torsten,


    und bereite mich auf die Reparatur und anschließende wieder Inbetriebname vor.


    ist zwar etwas OT, falls du deine Lötlampen auch avatargerecht ;) in Betrieb nehmen möchtest, von der Firma Mayer & Co. Augsburg gab es in den 1950er Jahren diesen „Dieselross“-Werbeträger


    Sammlergrüße Chris


    :) natürlich kann jeder, so wie er es mag, die Funken sprühen lassen…

  • mit Tankensprit.

    ... zumeist starten sie zuverlässiger und haben mehr Wumms beim Brennen. (auch mit E10)

    Manchmal reicht auch ein kräftiger Schuß Tankenbenzin zum Waschbenzin.

    So jedenfalls meine Erfahrung.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Moin,

    funktionieren Lötlampen eigentlich grundsätzlich auch mit Petroleum?

    Nein

    Wir wussten es. Die Amis wussten, dass wir es wussten. Aber wir taten immer so, als ob wir es nicht wüssten und die Amis taten immer so, als ob sie glaubten, dass wir es nicht wussten. Aber sie wussten, dass wir es wussten. Also wussten es alle. :po:

  • Nein

    Also, es gibt auch Lötlampen die mit Petroleum laufen.


    Die meisten sind aber für Benzin gebaut.



    Gruß Karsten

    Wir wussten es. Die Amis wussten, dass wir es wussten. Aber wir taten immer so, als ob wir es nicht wüssten und die Amis taten immer so, als ob sie glaubten, dass wir es nicht wussten. Aber sie wussten, dass wir es wussten. Also wussten es alle. :po:

  • Moin,

    funktionieren Lötlampen eigentlich grundsätzlich auch mit Petroleum?

    Nein.

    Zu jedem Brennstoff braucht es eigentlich die richtige Düse,

    denn am Ende muß ja das Luft-zu-Kraftstoff-Verhältnis stimmen.

    "Irgendwelche" Flammen werden wohl auch bei un-passender Düsengröße entstehen, wenn man Glück hat.

    Aber vorgesehen ist das so nicht.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Moin,

    bei den Petromaxlampen, gibt es ja Benzin und Petroleum Versionen, die sich im wesentlichen durch die Düse unterscheiden.

    Petroleum ist immerhin weniger brandgefährlich aber mit höherer Energiedichte .

    Daher die Idee....

  • Tach auch,


    ... meines Wissens haben die Lölas für Petroleum eine (ich sag mal) Brennstoff- Vorheizspirale analog der Helix der Petromax- Petroleumvergaser.


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • bei den Petromaxlampen, gibt es ja Benzin und Petroleum Versionen, die sich im wesentlichen durch die Düse unterscheiden.

    Da bist du falsch informiert!

    Es gibt den geraden Universalvergaser, dieser hat weniger Heizfläche ist primär für niedrig siedende Brennstoffe (wie eben Benzin) geeignet und dann gibt den Wendelvergaser der durch mehr Fläche auch höher siedende Brennstoffe (z.B. Petroleum) vergasen kann...


    ...die Düse, ist aber bei beiden Vergasern gleich!