PowerHouse 295 lässt sich viel zu einfach pumpen

  • Hallo Zusammen,

    ich habe eine PowerHouse 295 Bj.um die 90iger Jahre aus der kleinen Bucht geangelt.


    Sie lässt sich total einfach Pumpen ohne merklichen Widerstand bei geöffnetem PuBoVe.

    Es wird aber kein Druck aufgebaut, man pumpt ins leere.( man schiebt also auch keine Luft

    vor sich her, dichtet einfach nicht zum Schacht hin ab)

    Habe die Rosette/Kunststoffmanschette ausgebaut und etwas geölt. Keine Risse sichtbar.

    Die Führungshelfende Messingstange in der Mitte habe ich etwas gerade gebogen, war etwas

    verbogen.

    Wie bekomme ich das Problem gelöst, gibts da spezielle Ersatzteile, oder einen Tip,

    damit ich da Drück in den Tank bekomme?


    Grüße Kai aus Lippstadt

  • bekanntes Problem; die Kunststoffmanschetten halten nicht so lange wie ein Leder.

    Kannst versuchen die mit Öl und Handarbeit wieder etwas nach außen hin zu weiten, auch mal Tage in Benzin aufquellen lassen geht manchmal. Das alles hilt aber nur kurzzeitig.

    Austausch der Manschette ist angesagt oder besser gleich eine Ledermanschette (auch als Umbausatz erhältlich) montieren, die hält dann fast ewig.

    Gibt es beides zu kaufen, z.B. der Martin (Starklichttechnik) hat sowas soweit ich weiß.

  • Hallo Bernd,


    ja das weiss ich schon, ist nicht meine aller erste Coleman.

    Allerdings die einzigste im Moment, die nicht das tut was sie soll.


    Danke aber trotzdem für den Hinweis.


    andy Danke für den Tip, ich schaue mal in dem Shop vorbei.

  • Das wirds nicht sein.

    Ich hatte schon einige dieser Kunstoffmanschettenkanditaten mit dem selben "Problem"in den Händen, nichts mit Pumpenventil.

    Mit einer geschrumpften Manschette ist's halt nichts mit Pumpen, egal ob Luft oder Kriechöl XY4911.

    Leder einbauen ist eine langfristige Lösung und kein Hexenwerk.

  • Moin Julian,

    mit Rostlöser ist da nichts zu machen. Man merkt förmlich das sich kein Druck im Schacht aufbaut, bevor das PuBoVe öffnet.

    Du kannst so ohne Aufwendungen den Pumpenkolben hin und her bewegen. Ich glaube auch das die Manschette platt ist.


    Oh bei Qvist? Ist mir dort noch gar nicht ins Auge gefallen, Kollege bestellt da ab und an.

  • Man merkt förmlich das sich kein Druck im Schacht aufbaut, bevor das PuBoVe öffnet.

    Das Ventil öffnet sich bereits durch Linksdrehung der Pu-Stange.

    In der Öffnung befindet sich eine Kugel, ohne Feder-Geendruck.

    Diesbezüglich mal gedanklich von anderen Ventilen lösen.


    Der Julian hatte bereits darauf hingewiesen!

    Siehe Beitrag #6

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Moin, das System der Coleman ist mir klar. Habe so eine Art Ventil auch schon ausgebaut gehabt und gereinigt.


    Ich habe aber das Problem, das ich gar nicht erst Druck vor diesem Ventil aufbauen kann, da die Manschette anscheinend nicht richtig zum Pumpenschacht hin abdichtet.

    Ich gehe davon aus, wenn ich als Ersatz Ledermanschette bestelle&einbaue wird das Thema erledigt sein.

    Ich hatte das Problem vorher bei den 10 Anderen Colemans nie, das war neu für mich.

  • oder so ...

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |