FOCUS 06 eingeflogen

  • guten Morgen.


    Ich habe jetzt einmal die vergasernadel und die Düse von der focus 06 mit der petromax 500 vermessen.


    Petromax 500 Nadel: M2x0,4

    Petromax 500 Düse: M7x1


    Focus 06 Nadel: M2x0,5

    Focus 06 Düse:M7x0,75


    Die Länge von Nadel und Düse sind bei beiden gleich. Auch passt die 500er Nadel durch die 06er Düse.


    Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich das lösen kann bzw von welcher Lampe ich die Nadel und Düse nehmen kann wo die Gewinde die gleichen sind wie in der Focus.


    Die Düse könnte ich ja weiter verwenden denke ich mal. Sie macht keinen schlechten Eindruck.

    Jetzt bin ich leider auf euer Fachwissen angewiesen.

  • Hallo,

    Habe auch die 06,

    Eine besondere Häla, wegen der Nadelvorrichtung.

    Allerdings funktionierte die so wie sie war, nur der Tank hatte eine Undichtigkeit.

    Warum Schneidest du nicht die Düsennadelaufnahme nach mit dem passenden Petromaxgewinde? Da kommt doch keine Belastung drauf.

    Und dann, wie meine Vorschreiber schon anmerkten, eine 350iger Nadel rein.

    Damit die Düse nicht ausgenudelt wird.

    Lothar

  • hallo


    Mit dem gedanke habe ich auch schon gespielt die nadelhalterung einfach nachzuschneiden. Ich denke das wird das einfachste sein. Ok da bin ich da schon einmal weiter.

    Was anderes, das glas wackelt und klappert bei angeschraubten Schirm. Soll das so sein oder muss da eine dichtschnur irgendwohin


    Mfg

    Laserschweißen, WIG Schweißen, Glas- und Sandstrahlen, Tank Versiegelung, Hart- und Weich Löten bin Ich euer Mann und stehe mit Rat und Tat zur Seite

  • so heute habe mir für den 500 tonbrenner eine neue Aufnahme gedreht. Leider aus va Stahl aber denke das kann man verschmerzen. Anschließend habe ich mit thermokit den brenner eingeklebt.

    Die Gaze habe ich heute auch 2 mal gewickelt. Einmal mit der va Gaze aus dem Shop und einmal mit der originalen aus messing. Die Größe der originalen wicklung ausgerollt war 14cm x 10cm. Als Draht in der Mitte habe ich va 1mm Schweißdraht genommen welchen ich auf beiden Enden verschweißt habe das er geschlossen bleibt.

    Ich hoffe jetzt mal das am we die 350iger Nadel kommt dann dürfte dem ersten Start nichts mehr im Wege stehen.

  • Der Unterschied zwischen 350 und 500HK Nadeln ist der Durchmesser, nicht die Länge... Wenn die 350er nicht durch die Düse geht, weil zu kurz, musst Du den Nadelträger ggf. verlängern.

    Das Rohr einfach löten...

  • ja das Rohr werde ich am Montag auf Arbeit einfach löten.

    Da das die Nadel durch den Durchmesser sich unterscheidet ist klar. Leider ist bei der 350iger der nadelträger anderst. Die 500er passt genau. Ich werde das erstmal so testen wenn sie dicht ist und dann werde ich sehen wie ich weiter vor gehe. Heute habe ich sie mal komplettiert abgesehen von dem defekten rohr

  • nabend.


    So ich habe den riss in der Leitung gelötet, er ist wieder zu und die leitung dicht.


    Jetzt stehe ich vor dem Problem das das Absperrventil nicht schließt. Egal wie fest ich es einschraube es blässt immer den Druck in den vergaser und schließt sozusagen nicht.

    Ich teste gerade ob alles dicht ist ohne Petroleum sozusagen also nur mit Druckluft durchs Pumpen. Ich habe die Suche schon belästigt aber finde keine richtige Lösung. Ich will das Ventil auch nicht zerstören deswegen frage ich euch. Ich danke euch schonmal


    Mfg

    Laserschweißen, WIG Schweißen, Glas- und Sandstrahlen, Tank Versiegelung, Hart- und Weich Löten bin Ich euer Mann und stehe mit Rat und Tat zur Seite

    Einmal editiert, zuletzt von marcusmj ()

  • Guten Morgen.


    Ich habe heute morgen die Spitze des Sperrventiles nachgedreht das hat leider nur bedingt zum Erfolg geführt. Anschließend habe ich leicht im verschlussventil mit einem Bohrer die Dichtfläche nachgearbeitet.

    Jetzt schließt es schonmal so weit das bei rein blasen in einem Wasserglas keine Luftblasen mehr aufsteigen.

    Wenn alles klappt kommen wir die Woche noch zum Startversuch

    Laserschweißen, WIG Schweißen, Glas- und Sandstrahlen, Tank Versiegelung, Hart- und Weich Löten bin Ich euer Mann und stehe mit Rat und Tat zur Seite

  • guten Morgen.


    Ich wollte fragen was ihr als "Docht" nehmt in der Vorheizschale, das ist mir noch aufgefallen das mir das fehlt.


    Ich danke euch

    Laserschweißen, WIG Schweißen, Glas- und Sandstrahlen, Tank Versiegelung, Hart- und Weich Löten bin Ich euer Mann und stehe mit Rat und Tat zur Seite

  • Guten Abend.


    So erster Startversuch....


    Leider erfolglos.

    Das Vorwärmen mit Spiritus hat super funktioniert. Das ist das positive.

    Dann habe ich Druck auf die Lampe gepumpt und nach der zweiten Runde vorwärmen habe ich das Sperrventil geöffnet und den getränkten Strumpf entzündet.

    Abgesehen davon das es am Absperrventil leicht das Petroleum raus drückt sah es so aus als würde es klappen. Der Strumpf entzündete sich und wollte gerade anfangen zu glühen, schwupps war alles vorbei. Als hätte ich das Ventil geschlossen. Naja das Ende vom Lied ist jetzt das ich das Absperrventil mit Kernseife abdichten muss und nach der Verstopfung suchen muss.

    Ansonsten würde ich sagen für den ersten Versuch....