Der heilige Gral Petromax 868 A

  • Moin zusammen,


    gestern Abend hatte ich aufeinmal einen neuen Beifahrer, der ist mir einfach so ins Auto gehüpft:


    Unter der Woche habe ich durch großes Glück den Zuschlag für eine Petromax Hängelampe erhalten.
    Gestern konnte ich sie auch abholen. Es handelt sich hierbei um eine Petromax 868 A wie ich dann vor Ort feststellen konnte.
    Im Angebot im Internet konnte ich bereits feststellen, dass die Lampe leider elektrifiziert worden war. Der Zustand im Inneren war nicht ersichtlich, man konnte nur erkennen, dass das Glas fehlte.


    Zu Hause habe ich dann natürlich die Finger nicht stillhalten können.

    Es fehlen also Glas, Tonbrenner und die Mischkammer. Leider hat man um die große elektrische Fassung in die Lampe zu bekommen das Mischrohr gekürzt, hier fehlt der untere Teil wo das Gewinde saß. ;(


    Ich suche also nun:
    - Glas

    - Tonbrenner

    - Mischkammer

    - Mischrohr


    Hat jemand die gesuchten Teile, oder kann man auf andere Teile von anderen Herstellern zurückgreifen?


    Das Manometer ist von einer Ditmar und der Drehknauf von der Tür von Aida. (Hier würde ich ggf. gegen Petromaxteile tauschen, überlege aber auch es so zu lassen, da es mit zu der Geschichte der Lampe gehört)


    Aufjedenfall freue ich mich riesieg jetzt habe ich die ganze Reihe 834, 835 und 868 A. :applaudit::bounce:


    Viele Grüße, danke für eure Hilfe und einen sonnigen Sonntag

    Julian

  • Glückwunsch Julian!


    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Tach Julian,


    ...da ist Deine Sammlung aber noch nicht komplett; Dir fehlt dann zumindest die Petromax 534 200HK. Ebenso fehlen Dir dann noch die PX 790, PX 794 und die PX 869A. Fröhliches Suchen! :naughty:


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • Moin,


    @ Rüdiger: Danke dir :)

    @ Klaus: Hehe, bring mich nicht auf doofe Gedanken^^ Erstmal reichen mir die Drei. Aber unverhofft kommt oft und manche Sachen lässt man ja nicht stehen wenn das Angebot stimmt.

    Gruß

    Julian

  • Hallo Julian,

    und vergiß die 836 nicht. Die ist wirklich groß, hoch.

    Lothar

    PS und dann noch die anderen schönen Hälas, Fokus, Contienental, Hasag, Tilley, Solex, Columbus, Elektra und die vielen, die ich vergessen habe.

    Das ist wie Rudelbildung, wo eine ist, brauchst du auf die 2 te nicht lange warten.

  • Tach Lothar,


    ...das sind doch alles kleine Probleme, die Du da nennst. Die Rudelbildung hat mir bisher nicht geholfen, eine Aida 249 zu finden...


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • Ich würde dir Raten das Mischrohr auf 500HK umzubasteln. Die warscheinlichkeit einen 800hk Brenner zu bekommen ist nahezu 0. Und selbst dann fehlt dir immernoch die Mischkammer.

    Senk ein Mischrohr oben kräftig an, damit es kaum Verwirbelungen gibt und löte es in das Mischrohr ein, das müsste soweit ich erinnere passen.

    Allzeit Gut Pfad
    Grischa

  • Tach auch,


    ...oder man besorgt sich ein passliches Messingrohr und verlängert das Mischrohr wieder auf das ursprüngliche Maß. Eine angefertigte Mischkammer könnte man entweder mittels Gewinde aufschrauben oder hart anlöten. Das 500er Mischrohr ist dünner und wenn man deswegen auf 500 HK runterdüsen müsste, könnte man ja gleich eine PX 835 nehmen.


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • Moin,


    also eine Mischkammer sollte sich doch, wenn man die Maße hat aus Messing drehen lassen?

    Mit dem Mischrohr wird das ja komplizierter, hier müsste man ebenso die Maße haben und ein passendes Messingrohr. Dann biegen und außen Gewinde aufschneiden.

    @ Klaus: Wie würde ich das Mischrohr denn veelängern? Löten?


    @ Lothar: Naja man darf es nicht ausarten lassen und muss sich auf was spezialisieren. Ansonsten wird das einfach zu viel. Aber alleine können die Hängelampen auch nicht sein. Erst die 834, dann die 835 und nun die 868 A.


    Tonbrenner wird ein Problem.

    Wie werden die denn eigentlich hergestellt?


    Gruß


    Julian

  • Hallo Julian,

    handelsübliche Silberhartlote aus dem Modellbaubereich haben einen Schmelpunkt ab ca. 630°C. Im Vergaser-, Brenner- und Mischrohrbereich achte ich auf Silberlote mit einem Schmelzpunkt ab ca. 800°C.

    Tonbrenner werden normalerweise aus Flüssigton gegossen. Da benötigst Du zuerst einmal eine Masterform aus welcher Du die Gipsform fertigst. Das Problematische ist das rechtzeitige Trennen aus der Form. Zu früh durchgeführt fällt er Rohling zusammen, zu spät durchgeführt bricht der Rohling.

    Gute Erfahrungen habe ich mit dem Formen auf einer Töpferdrehscheibe.

    Allerdings musst Du solche Rohlinge sehr zeitaufwändig trocknen.

    Ich brenn meine beim Erstgebrauch in der PX. Das genügt vollkommen!

    Alternativ kann man auch einen Brenner aus Speckstein "schnitzen".

    Das passende Gewinde kann man vorsichtig mit dem passenden Schneideisen aufschneiden.

    Viel Spass beim Basteln

    wünscht


    Lampendoktor

  • Heló Julian

    Nekem is van egy lámpám és érdeklődve várom a felújítást. Én nem mertem hozzákezdeni.

    Nekem az üvegbura hiányzik.


  • Moin zusammen,


    hat jemand für mich die Maße von der Mischkammer?
    Technische Zeichnung mit sämtlichen Angaben wäre natürlich noch perfekter.

    Würde mir die Mischkammer gerne nachdrehen lassen.
    Haben wir jemand hier im Forum der soetwas kann und machen würde?
    Das Material und die Stunden sollen natürlich auch bezahlt werden.

    Gruß

    Julian

  • wenn die Maße da sind sollte das kein Problem darstellen...

    Laserschweißen, WIG Schweißen, Glas- und Sandstrahlen, Tank Versiegelung, Hart- und Weich Löten bin Ich euer Mann und stehe mit Rat und Tat zur Seite

  • Moin zusammen,


    so das passende Glas habe ich schon mal.

    Wer hat auch eine Petromax 868 A und kann die Maße von der Mischkammer und dem Mischrohr liefern, sodass man dieses nachbauen kann?

    Oder ist hier jemand der das für mich machen würden. Mir fehlt dazu leider die gut ausgestattete Werkstatt mit Drehbank ;(


    Die Materialkosten, sowie den Arbeitsaufwand würde ich natürlich entlohnen.

    Gruß

    Julian

  • Tach zusammen,


    ...welches Gewinde hat denn der Tonbrenner einer 868A? Ich vermute, daß das wieder Petromax Spezial ist. Meine Gewindelehre passt irgendwie mal garnicht. Und Umbauen auf einen 829er Brenner wird strömungstechnisch nicht gehen.


    Höhe gesamt ist 30mm, Kernbohrung für das Mischrohr ist 16,9mm, der Hals oben fürs MR ist 23,9mm und etwa 4,8mm hoch. Die Schulter ist allerdings schräg.

    Das Kernloch für den Brenner ist 32,2mm, der Aussendurchmesser ist 42,6mm.


    An meiner Dicken haben unter Anderen Mischkammer und Brenner auch gefehlt, Geduld und fleissiges Suchen haben aber zum Ziel geführt.


    Anbei noch zwei Fotos; man möge die bescheidene Qualität entschuldigen.


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • guten Morgen.


    Würde es nicht gehen eine mischkammer von der px 500 zu nehmen und das via eines Adapters welchen man auf das mischrohr lötet wo dann die mischkammer einfach draufgeschraubt werden kann?


    Mfg

    Laserschweißen, WIG Schweißen, Glas- und Sandstrahlen, Tank Versiegelung, Hart- und Weich Löten bin Ich euer Mann und stehe mit Rat und Tat zur Seite

  • Tach auch,


    ...solange das nicht funktionieren muss, kann man das machen. Die einfachste Variante ist, das MR wieder auf das ursprüngliche Maß zu verlängern und die Mischkammer sowie den Brenner neu anzufertigen.

    Das Venturi- Systemist so empfindlich, daß der Messingbrenner die Benutzung einer 500er Düse erzwingt. Wenn ich einen Tonbrenner einbaue, geht die originale 800 HK- Düse.


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • Moin,


    die soll schon wieder Ihre 800hk erzeugen. Daher möchte ich Sie auch wieder original herrichten.

    Mit den richtigen Werkzeugen sollte das ja machbar sein.


    Wie werden denn Tonbrenner hergestellt, gibt es dazu irgendwo Informationen.


    Ich werde mir aus den Maßen von der Mischkammer mal technische Zeichnungen erstellen. Gut wäre wenn man irgendwie mal ein Original in den Händen halte könnte. Das Gewinde vom Tonbrenner ist also nichts Gängiges sonder Eigenproduktion von Petromax?

    Hoffe mein Autodesk geht noch.


    Gruß


    Julian