ARARA 20 Spirituskocher

  • Hallo Leute,
    habe einen ARARA 20 in arbeit. Sauer gebaded und den Unterbau gebürstet, der später noch schwarz lackiert werden soll. Aber noch arbeitet Er mir nicht richtig zu.

    zum Test:
    Beim vorheizen nässte es aus dem vorderen Ventiel, damit mein ich nicht den ganz normalen Zufluss für die Vorheizschale. Orten konnte ich das nicht ganz, es wollte aber auch nicht aufhören zu brennen. Versuchte zu zünden und es tropfte/brannte wieder und bläute mir den Stahl (siehe Bild).

    Frage:
    Kommt nicht in die Leitung eine Gase oder 'Docht' der den Spiritusfluss verzögert? Zu guter letzt blubberte es im Tank, denke der Spiritus kochte warscheinlich, was er ja auch soll, aber der Druck ging in den Tank.
    Was mach ich noch nicht richtig?



  • normalerweise haben diese Spirituskocher in dem Rohr das vom tank zum brenner geht einw stopfung aus asbest oder baumwollfaser.


    und üblicherweise ist am ende des rohres unter dem tank ein schraubstopfen. Nimmt man den raus, kommt man an die Stopfung im rohr.


    die stopfung muss locker genug sein, dass der docht spiritus vom tank zum vorderen vergaserende führt.

    aber auch fest genug , dass der vergasende sprit vor der stopfung, bis zur düse einen kleinen Druck aufbauen kann .


    gw

  • Problem gelöst.
    Ich erinnerte mich das, ich beim auseinander basteln im Rohr ein Stab gefunden habe der mit Baumwollfäden umwickelt war. Zum Glück hab ich so etwas vom Sattler im Haus. Hab ich wieder erneuert und nun funzt es. Ich teste noch wieviel Wicklung da gut ist und wie es sich zum Brennbild verhält. Hab jetzt ca. 60 cm Baumwollfaden.
    besten Dank!