Neueinsteiger in die Petromaxgemeinde. Vorstellung. Erste Erfahrungen.

  • Guten Abend zusammen. Endlich habe ich mir nach langen Jahren des liebäugelns eine Petromax gekauft. Seid ich ein kleines Kind gewesen bin, habe ich immer eine Petromax haben wollen, aber sie war mir immer zu teuer. Nun bin ich 36 und auf dem Flohmarkt sprang mir eine alte Petromax ins Auge. Ich konnte einfach nicht nein sagen und habe sie gekauft. Für 30 € ein Schnäppchen, dachte ich mir. Erstes Gefühl, schwere Ausführung und alt. Daheim angekommen Tante Google bemüht und dieses Forum gefunden. Zwei Wochen alle möglichen Einträge und Diskusionen verfolgt und versucht möglichst viel zu lernen und über meine erste Lampe heraus zu finden. Erst einmal Hut ab. Dieses Forum ist wirklich super. Die Lampe stellte sich als alte BW Lampe (HK500) herraus und hatte also auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel.


    Nach der Feststellung das das offene Loch in der Lampe für den Rapid vorgesehen ist und einer Bestandsaufnahme habe ich dann bei Petromax-shop.de bestellt. Womit ich gerechnet hatte, 100 € für Ersatzteile und Zubehör. Dann leider die erste Enttäuschung, wie auf den Bildern zu sehen ist, bekam ich nicht die erwartete Qualität von Petromax geliefert. Diverse Teile und diese im spezielen, machen für mich einen gebrauchten Eindruck. (Petromax hat mir eine Retoure angeboten) Ich dachte eigentlich ich bestelle beim Mercedes unter den Lampenbauern... Egal, Lampe das erste mal zerlegt und festgestellt, dass die Teile sehr stark verkohlt waren. Im Tank befanden sich fast 1 cm hohe Ablagerungen und der Tank selbst war komplett schwarz, genau so wie die diversen Baugruppen in der Lampe. Die Düsennadel war gar nicht verbaut... Bei der Restaurierung ging mir dann zum Glück ein Kollege zur Hand, welcher noch zusätzliche Ersatzteile auf Lager hatte und auch schon ein wenig Erfahrung mit Petromax Lampen hatte. Im groben funktionierte alles ganz gut und die Lampe konnte nach ein paar Stunden basteln in Betrieb genommen werden.


    Was uns jedoch noch zusätzlich negativ aufgefallen ist, die neuen Düsen vom Vergaser passen nicht in die alten BW Lampen. Das Gewinde passt nicht und sieht auch anders aus. Ich werde hier noch mal Bilder davon posten.


    Zusammengefast, es macht riesen Spaß an diesen Lampen zu basteln und die Freude ist groß wenn ein solches altes Schätzchen nach Jahren wieder zum Leben erwacht. Der Service in Bezug auf Beschwerden und Reklamationen ist bei Petromax okay aber nicht überragend. Die Qualität der Teile ist aber erschreckend. Da hätte ich mir als Neuling deutlich mehr vom Namen Petromax versprochen.

  • Guten Morgen Elkosprenger, willkommen hier!

    Anleitung zur Grundüberholung einer Petromax 500

    Die Anleitung hier hast du ja sicher schon entdeckt, wenn du nach der vorgehst, machst du schon mal nichts falsch.

    Leider hast du damit recht, das die Qualität der Teile zu wünschen übrig lässt, das ist hier im Forum immer öfter Thema. Zum Glück wird an einer Maxe eher selten was kaputt, die meisten Probleme kommen von Dreck im Vergaser und falscher Einstellung. Mach doch mal ein paar aussagekräftige Bilder von deinem Schätzchen den Teilen die du erneuern möchtest, und liste die Fehlteile auf. Die bekommst du evtl. auch hier in der Tauschbörse.

    Gruß Markus.

  • Guten Morgen Kollege

    Mit den neuen Vergaserdüsen und Nadeln hatte ich keine Probleme mit dem Gewinde.

    Immer auf Sauberkeit achten und nie vergessen

    Nach fest kommt lose!

    Eine Petromax ist wie eine Frau, sie möchte gestreichelt werden.

    Viel Erfolg Christian

  • Guten Morgen und danke für die Begrüßung.


    Markus: Die Anleitung habe ich gelesen und finde sie absolut super. Selbst wenn man die Lampe noch nie selbst bedient und zerlegt hat, kommt man damit super zurecht. Zumindestens wenn man ein klein wenig technisches Verständnis hat. :-) Die Lampe funktioniert inzwischen schon und von daher werden keine weiteren Teile benötigt, aber Fortuna hat mir gestern Abend noch eine zweite BW HK 500 in den Besitz gespühlt. Mal sehen was da zu reparieren ist. Da mein Kollege hier bei mir im Ort wohnt, geht der Teiletausch natürlich sehr schnell und unkompliziert. Ein paar Bilder habe ich angehängt.


    Christian: Danke für Deinen Tipp. Hoffe das ich gut mit Ihr zusammenlebe. Mit meiner Frau bin ich inzwischen über 20 Jahre zusammen. Sollte also passen, grins. In den Bildern habe ich mal Bilder der passenden Düse im direkten Vergleich gelieferte Düse nebeneinander liegend eingestellt. Habe Petromax auch dahingehend schon eine Mail geschrieben, dass ich eine solche "Toleranz" nicht nachvollziehen kann. Schon gar nicht bei einem solchen wichtigen Teil.


    Tom: Hallo Tom, ja ist ein angerosteter VA Brenner. Habe die Einträge hier ebenfalls verfolgt. Die Meinungen gehen da sehr auseinander. Ich werde aber ebenfalls berichten wenn ich damit schlechte, bzw. gute Erfahrungen mache. Da ich die Lampe sicherlich nicht sehr häufig benutzen werde, kann das allerdings noch etwas dauern.


    Bild 1.4: Vergaser im fast neuem Zustand. War vor dem zerlegen und reinigen auch komplett schwarz von Ablagerungen. Zentrierboden war nach der Reinigung sehr anfällig für Flugrost. In einer halben Stunde schon deutliche Rostspuren zu sehen. Nochmal gereinigt und leicht geölt. Warum, keine Ahnung. Ob er nachträglich getauscht wurde, oder ob man ihn nicht reinigen darf, keinen Plan. Rapid fehlte vorher komplett. Einzelteile von Petromax-shop.de. Nicht das fertige Set, weil dort der Kipphebel nicht zur Lampe passte. Anzündschale, ebenfalls neu bestellt. Wurde an der Halterung leicht verbogen geliefert und die Schale sah so aus, als ob in Ihr schon mal gezündet worden wäre oder allgemein Rückstände an den Innenseiten zurückgeblieben wären. Lappen und wie neu.


    Bild 1.5: Lampe in gesammt Ansicht. Was mir auffiel, es fehlen die Typenschilder an der Seite und die Kennzeichnungen auf dem Tank.


    Bild 1.6: Neue und alte, aber passende Düse, im direkten Vergleich. Für mich persönlich sehen die Gewinde anders aus, davon abgesehen das die neue nicht passt und die alte ja.

  • Hallo ..hier könnte dein Name stehen ;-) ..Elkosprenger. Zum VA Brenner, tu dir den Gefallen und hau den in die Tonne. Es gibt keine guten Erfahrungen damit. Schon deine Beschreibung rostiger VA Brenner zeigt wohin der Weg geht. Das Teil dehnt sich bei Erhitzung geringfügig mehr aus als die Mischkammer aus Messing. Irgendwann weitet die dann genug auf und der Brenner fällt dir samt Socken ab. Dann ist die Mischkammer auch Schrott.Vorher aber werden dir die vom Siebblech, das aus minderwertigem Edelstahl besteht, die beim Glühen entststehenden Zunderbröckchen den Socken zerschiessen. Soweit die Erfahrung die schon viele gemacht haben. Seltene Nutzung, da dauert es länger aber es gibt einfach keinen Grund der für den Brenner spricht. Und die höhere Lichtleistung die die Werbung verspricht entspringt der Fantasie des Werbetexters.

    CU Bernd

  • Hallo Bernd, Danke Dir für die Tipps. Wenn es wirklich so schlimm ist mit den Teilen, dann sollte man sie vom Markt nehmen. Ausser natürlich man möchte daran verdienen. :-) Also wegen der Anschaffung zum ca 3 fachen Preis zum Ton Brenner und für die Folgekosten, Mischkammer, Strümpfe, etc.


    Habe zusätzlich nach der ersten großen Freude das die Lampe läuft, gerade festgestellt, dass der Tank anscheinend den ersten Druck nach Jahren nicht toll fand und unten am Boden leicht leckt. Also werde ich wohl oder übel mal ne Runde Löten müssen. :-(

  • Die aktuellen Teile und Komplettlampen werden meines Wissens in China produziert. Im Laufe der Jahrzehnte wurden verschiedene Teile verändert, wie beispielsweise der Rapidwinkel, der Kipphebel mehrmals, Düsengewinde, Mischrohr, Tonbrenner, Mischkammer und noch viele andere Kleinigkeiten. Die aktuellen Ersatzteile passen halt bei den aktuellen Lampen, bei alten nur bedingt.

    Bei deinem undichten Tank musst du mal schauen, ob nur eine Naht undicht ist. Die kann man nachlöten. Bei Rissen im Messing rate ich von einer Reperatur ab, da das Material strukurell geschädigt ist und so jederzeit an einer anderen Stelle ein neuer Riß auftreten kann. Je nach verwendetem Brennstoff mit unschönen Folgen.

  • Servus Elkospringer [hier könnte Dein realer Name stehen]!

    Herzlich willkommen im Forum u. viel Spaß

    hier in der Runde u. mit Deinen Lampen!


    [Klugscheißerodus AN]

    Die Lampen heißen richtig Petromax (PX) 829 Bw

    Das mit den HK 500 ergibt sich aus der Düsengröße und der daraus resultierenden Lichtstärke, gemessen in HK (Hefner-Kerzen). In diese Lampen würden auch Düsen (und Nadeln) der Größe 350 passen, dem gemaäß dann 350 HK, trotzdem bleibt der Modellname 829 Bw

    [Klugscheißerodus AUS]


    Das Fehlen des Typenschildes resultiert daraus, daß diese Lampen ehemals in Diensten der Verteidigungstruppem und andere Behörden des Bundes (THW, SToV, BGS, Zoll, usw.) standen und mit nichtzivilen Schildern ausgestattet waren, die man im Zuge der Ausmusterung und Verkauf an Zivil zum Teil entfernte.


    Wenn es wirklich so schlimm ist mit den Teilen, dann sollte man sie vom Markt nehmen.

    Naja, wir befinden uns in einem weitegehnst "freien" Land ... etc. pp. bla-bla-bla ...

    IMHO gäbe es anderweitig dringenderen Handlungsbedarf, freie Kaufleute und ihre Kunden in unserem Land zu gängeln.

    Will da jetzt nicht politisch ausschweifen, aber Alkohol und Zigaretten und Kriegsmaschinerie und und und werden auch verkauft.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Moin,


    herzlich Willkommen hier bei uns im Forum!

    Du bekommst das schon hin!


    Als Hinweis.

    Petromax hat die Mischkammer und den Tonbrenner verändert, d.h. beide Teile passen nur aus der aktuellen Serie zusammen. Also alt alt und neu neu. Alt neu oder neu alt geht nicht.


    Gruß


    Julian

  • In die Alte Mischkammer passen allerdings die Tonbrenner der Anchor Lampen. Teilweise(nicht alle) muss man aber auch bei diesen die Löcher mit einem Diamant-Kugelfräser(von Proxxon) etwas nachfräsen,sind sonst zu klein. Die Tonbrenner muß man vor dem fräsen kurz in Wasser legen und Nass bearbeiten,sonst zerbrechen sie und der Fräser verbrennt!

    Die Aktuellen Petromax Brenner müssen ALLE Nachgearbeitet werden.

  • Hallo Markus: Ich habe es als erstes mit einem Weichlot versucht. Das klappt mal so gar nicht. Es bleibt nicht haften. Also persönliche befürchtung nicht heiss genug. Trotz Lötbrenners. Habe die Naht aber ringsrum einmal ordentlich heiss gemacht. Seid dem ohne Druck kein Tropfen mehr und mit Druck nur noch ganz leichte Tropfenbildung. Mit Hartlötung sollte das hin zubekommen sein. Habe ich selbst aber keine Erfahrung mit. Werde mal rumfragen ob bei mir in der Nachbarschaft jemand Hartlöten kann.


    RüdigerII: Ich lerne immer neues dazu. Habe ja erst vor drei Wochen damit angefangen. Die richtige Bezeichnung (PX) 829 BW muss ich mir angewönnen :-)

    Bei dem anderweitigen Handlungsbedarf vertrete ich eine andere Meinung: Wenn ich für neue Ware bezahle und die Firma mit Qualität wirbt, erwarte ich diese auch. Kaufe mir ja auch nicht einen Mercedes und bezahle dafür eine Menge Geld und bin dann mit gebrauchten Fiat Panda Ersatzteilen zufrieden. Es ist wichtig gegen solche Dinge anzugehen. Sonst ändert sich nie etwas daran. Und es sind schon andere große Firmen aus Gründen der falschen Entscheidungen und Markkonzepten ihre Führungsposition am Markt los geworden. Siehe als Beispiel Mag-Lite und Nokia. Lenser ist aufgrund "nur eigener" nicht genormter Testergebnisse und Angaben, sowie zu überzogener Preise ebenfalls auf dem besten Weg.


    Julian: Danke für den Tipp mit den Mischkammern und dem Brennern. Zur Zeit habe ich den VA Brenner drin und werde ihn wohl noch ein paar Mal testen. Wenn es mit der Verformung stimmt, dürfte er ja über kurz oder lang die alte Mischkammer eh zerstören und dann werde ich wohl auf Ton zurück gehen. Mit einer neuen Mischkammer :-) .


    Mario L.: Der Hinweis ist sehr traurig. Er ist wichtig finde ich und zeigt wieder einmal, dass die Qualität deutlich nicht mehr an den ursprungs Standart herran reicht. Wasich weiter oben schon bemerkt hatte. Die Leitsätze die sich Petromax (Pelam) auf die Fahnen geschrieben hat, sind leider nicht wirklich erfüllt. Nur die Preise ziehen fleissig in die oberen Ränge.

  • Der Tank ist weich gelötet. Um eine anständige Hartlotverbindung zu bekommen, müsste das Weichlot komplett runter, d.h. Falz aufbördeln, Boden auslöten, Lot entfernen, vorbereiten, Boden hart einlöten, umbördeln. Warscheinlich wird die Vernickelung die Farbe ändern und/oder sich ablösen. Warum hier eine Hartlotverbindung als Reperaturmaßnahme sinnvoller sein soll, erschließt sich mir nicht.

  • Elko ... das mit den Werbeversprechen und den Tatsachen ...

    da bin ich rein gedanklich ganz bei Dir ... Schrott sollte nicht verkauft werden dürfen ...

    aber wer will es denn letztendlich verbieten oder anordnen?

    Siehe Diesel-"Skandal" ...

    Diese VA-Brenner wurden mal gefertigt, haben Geld gekostet, sie müssen weg. also werden sie verkauft.

    Kaufmännische Abteilung.

    Daß sie nicht das taugen, was versprochen wird, ist ne andere Nummer. Technisches Ressort.

    Nur die potenziellen Kunden werden es in der Hand haben, indem sie die Teile liegen lassen.

    Ist ja nix, was jetzt gefährlich ist und eines Rückrufes würdig wäre. Also eher ein Luxusproblem.

    Off Topic:

    Ich möchte hier jetzt nicht politisch ausschweifen ... aber vor mir liegt der Prospekt vom Feinkostladen, wo es Al Di guten Sachen gibt ... Fleisch wird darin beworben, billiger, billiger ... 4,44€ das Kilo totes Schwein, mundgerecht verpackt mit Herkunftsnachweis ...

    Bitte, wer verbietet das denn? -- Schon vom Schweinehochhaus gehört und wie dort die Behörden agieren?

    Finde das Problem mit Massentierhaltung, Bodenüberdüngung, Co², Klimawandel, landwirtsch. Monokulturen, Bienen- u. Insektensterben, Regenwaldabholzung und moderner Sklaverei mit den ausländischen Ausbeinern u. Zerteilern aus Bulgaria & Romania usw. (damit jeder deutsche Mensch zu seinen täglichen Billig-Fleisch-Rationen kommt) weitaus wichtiger als so ein paar VA-Brenner, von denen vlt. 20 Stück/Jahr verkauft werden, die keinem wirklich weh tun (im Gegenteil, ein Schelm, der Böses dabei denkt, weil verzunderte VA-Brenner den Sockenverkauf ankurbeln?) ...
    Du verstehst, worauf ich hinaus will?

    Aber genug jetzt mit solchem OT und sorry an die Gemeinde dafür!

    Fakt ist, man kann die VA-Brenner nicht wirklich empfehlen.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Hallo Markus: Ich habe es als erstes mit einem Weichlot versucht. Das klappt mal so gar nicht. Es bleibt nicht haften. .....

    Doch,das Weichlot haftet sehr gut,brauchst aber diese Lötpaste,gibt es im Baumarkt (von Würth oder Rothenberg),damit geht das Wunderbar,da du damit schon vor Verzinnen tust. Vorher die Stelle etwas anschleifen mit Vlies oder Schleifpapier. Dieses Lötwasser ist Müll,nicht zu empfehlen. Nur das Pure Zinn drauf,ohne vorbehandlung,kann nicht binden,geht nicht.

  • Hallo Markus,

    Danke für den Link.

    :merci::done:

    Habe mir die PDF abgespeichert - zum Studieren in einer Muse-Stunde.


    Sowas sollte im Download-Bereich verlinkt werden,

    falls man das darf...

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |