Spiritus nachfüllen

  • Hallo,

    Habe die Suchfunktion schon bemüht, aber nichts gefunden, was meine Frage klären würde.


    Mit was (außer Original nachfüller) füllt ihr das Spiritusbehälterchen nach? Ist doch recht umständlich


    Gibt es Umbauten mit Rohr nach außen legen.


    Habt Ihr Bilder wievihr das gelöst habt?

  • wenn es nicht zu billig wirkt tut es auch eine Einwegspritze mit Kanüle


    Nachtrag: ich verwende gerne diese Spritze, die Nadel hab ich halt gebogen. So treffe ich ganz gut rein

    Images

    Grüße, Manfred


    :user: Lux lucet in tenebris


    Nicht jedes Licht am Ende des Tunnels bedeutet einen Hoffnungsschimmer. Manchmal ist es auch ein entgegenkommender Zug (M.M. Ronner)

    Edited once, last by Katzenfan ().

  • wenn es nicht zu billig wirkt tut es auch eine Einwegspritze mit Kanüle

    Als ein Mann aus dem Fach gebe ich die Unhandlichkeit dieser Lösung zu bedenken,

    obwohl es grundsätzlich als Notlösung funktioniert (selber ausprobiert).


    Würde aber, wie Andy, zur Ausführung mit Messingröhrchen (z.B. von Pressol) raten:

    - Behälter gibts mit 125 ml, 250 ml, 500 ml Inhalt, verschließbare Spitze auf Messingrohr,

    Vorteil: Hitzebeständig, Flammrückschlag unmöglich, Füllstand jederzeit sichtbar

    Kostet im Baumarkt ca. 5-7,--€ ...

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Ich verwende entweder auch so eine Pressol-Ölspritzkanne oder einen Umbau aus einer einfachen Plastespritzflasche mit einem 3-mm-Edelstahlrohr (siehe Bild). Den habe ich mal gebaut um die Vorwärmschalen der Hasag/Mewa 351 befüllen zu können. Da habe ich nämlich kein Original, und mit dem Pressolkännchen kommt man schlecht ran. Mein Eigenbau passt aber auch für Petromax/Geniol, und Milspec mit Kronkorken undundund...


    Gruß aus Dunkeldeutschland!

    Stefan

  • Ich fülle mein Spiritus Kännchen mit einen Fülltrichter für Wilesco Dampfmaschinen nach,geht tadellos. Ich nehme dafür die kurze Ausführung. Als Verschlussstopfen habe ich einen Gummistopfen von einem alten Radbremszylinder vom Auto/Motorrad genommen,passt drauf wie dafür gemacht.

  • Hi, normalerweise nutze ich auch so ein Fläschen mit Messingrohr. Für Lampen die ich öfter benutze habe ich aber auch einige kleine Tanks gebaut die aussen an der Lampe befestigt sind und mit einem Messingröhrchen mit der Vorwärmschale verbunden sind. Vorbild war die Konstruktion die es für eine HASAG Lampe gab. Bild . Das habe ich mal nachgebaut. Die anderen für PX oder Bialaddin sind dem nachempfunden. Funktioniert einwandfrei und man braucht nicht rumfummeln. CU Bernd


  • hi Sven, die hat der Bernd selbst gefertigt.

    ich habe solche von aussen erreichbaren Einfüller auch schon an einer Mewa und einer Coleman 639 verbaut.

    funzt prima.

    bin allerdings mittlerweile im Besitz eine Optimus Einfüllkännchens mit Schwanenhals. Das geht halt überall.

    deswegen bastel ich nicht mehr so an externen Füller Lösungen.

    Gruß

    Willi

    Demut tät' uns allen gut.

  • Hi, wie Willi schrieb sind die obere aus Messing und die von 3 Petromaxen selbst gedreht. Für die Petromax war eine Aluschraubhülse meiner Frau, da hat die ein paar Tabletten (to go ;-) ) drin Vorbild. Die unteren sind solche fertigen Hülsen die ich inzwischen zu kaufen gefunden hatte. War dann doch einfacher als die selber zu drehen und kosten auch nicht die Welt. Die Teile entsprangen der puren Bastellust und es funzt auch gut. Sind aber eigentlich ein Luxus Problemlöser ;-) Mit dem Füllfläschen mit Messingröhrchen geht das tatsächlich auch sehr gut.

    CU Bernd

  • Vielen Dank für die Info. Ich bin noch auf der Suche nach einem geeigneten Fläschchen für die 150er. Das mitgelieferte Original Fläschchen ist vorne zu groß und leider auch nicht wirklich zum Transport geeignet, da ja nicht verschließbar. Vielleicht werde ich mir doch ein "Pressol" Fläschchen bestellen und dann probieren.

    Gruß Sven

  • Schätze, mit der wirste nicht glücklich.

    Die Mechanik mitsamt Hubkolben mag ölige Medien,

    mit Spiritus wird sie sich "hart" tun.


    Bitte berichte doch, wie das damit funktioniert,

    würde mich interessieren.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |



  • Das ist mein Kännchen,mit Gummistopfen(in der Vorschau kaum zu sehen) von KFZ Radbremszylinder,Trichter Original von Wilesco Dampfmaschine. Mit dem Stopfen darf das ding auch mal umkippen,ohne das was passiert.

  • Testlauf heute hat optimal funktioniert. Mal sehen wie sie sich auf Dauer verhält.

  • Testlauf heute hat optimal funktioniert. Mal sehen wie sie sich auf Dauer verhält.

    Okay - Du wirst berichten?


    Hier nur der Vollständigkeit halber, gestern im Vorbeigehen geknipst:


    Edit:

    Ein Nachtrag von mir hier: Spiritus nachfüllen (# 26)

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

    Edited once, last by ABurger ().

  • Für die 150er leider etwas zu groß 😥. Die Öffnung im Traggestell ist leider recht klein.

    Durch das Loch muß ich nicht durch.

    Das Teil spritzt doch weit genug - einfach nur auf den Bauch drücken.


    Und nein ... ich habe jetzt wirklich nur an das Spirituskännchen gedacht!

    8o:saint::rofl:

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Durch das Loch muß ich nicht durch.

    Das Teil spritzt doch weit genug - einfach nur auf den Bauch drücken.


    Und nein ... ich habe jetzt wirklich nur an das Spirituskännchen gedacht!

    8o:saint::rofl:

    Das habe ich gestern mit dem Spirituskännchen von Sohnemann probiert und danach hatte ich die ganze Zentrierplatte geflutet. 😂

    Brauche da wohl noch etwas Übung.

  • Ja. Übe doch mal "auf dem Trockenen" damit (Wasser einfüllen, am Waschbecken oder Blumenbeet/kasten).

    Mit so einer Pumpe, wie oben die rote, wird das eh tricky.

    Aber mit dem flexiblen Bauch geht das easy - habs ja auch soweit im Griff.

    Ein paar Tropfen daneben ist ja nicht schlimm.

    Eine feuerfeste Unterlage, wo die Lampe beim Starten draufsteht, sollte eh obligatorisch sein.

    Dann richtet "Fluten" auch keinen Schaden an.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |