"Supermarkt" Brennspiritus scheint Socken zu erodieren

  • hallo


    Habe nach den Tips und Infos von Erich (per PN) und Peter
    ( im "Schnappsdrossel-paralell-thread") mal meine
    üblen Erfahrungen der letzten Wochen überdacht.


    Mir starben die Socken der Reihe nach weg.


    ( nach meiner Erinnerung)
    Zuerst hatte ich mir diverse Socken aufgrund
    meiner Unerfahrenheit [ andere sagen "Blödheit" ;-) ]
    zerschossen.


    Danach liefs mal mit einer (hochwertigeren) ganz gut.
    Aber nach ~einer Woche ( 4-5h/d ) löste diese sich
    einfach auf.


    Habe danach alles mögliche probiert um meinen Fehler zu finden.
    Dafür hatte ich mir 'nen Sack voll billige Teile besorgt.


    Aber egal was ich machte - nach 10-30 MINUTEN!!
    lößten sich die Dinger einfach auf.
    Erst wurde das Geflecht 5-10mm unter dem Brenner
    immer dünner - dann gabs Löcher.


    Nun doch mal wieder bessere Socken
    -> gleiche Sch...e
    ---------
    nun Pause
    - wusste nich mehr weiter
    - wenig Zeit ( Weihnachten und so)
    - kein Bock schon wieder Socken zu kaufen..
    ------------
    Gestern Abend nun ( nach den Infos von Peter &Erich)
    fiel mir ein
    - zuerst hatte ich "Kamin Äthanol" genommen
    ( Rest vom Fondue 2016/2017)
    - danach blauäugig den Sprit von Lidl
    ( das war die Zeit in der die Kiste gut leuchtete)
    - dann mit Rewe Sprit aufgefüllt ( der Laden is hier umme Ecke )
    - ging zuerst auch gut
    - und wieder Rewe Sprit ......


    nun begann das Sockensterben
    ----------------------------


    Jetzt aktuell:


    Kurz vor Weihnachten hatte ich mir dann
    doch noch neue Socken bestellt (Luxor)


    Gestern Abend/Nacht haben sich gleich wieder
    4 davon in kürzester Zeit verabschiedet.
    ------------
    also überschlafen / nachgedacht ( siehe oben )


    und dann: (mittags)
    alten Glasfaserstopfdocht raus
    und in Badreiniger eingelegt
    Kamin-Alk gekauft ( Baumarkt -die hamja den A.... offen 16€/3L )


    (abends)
    alten Docht ausgespült und getrocknet
    alten Sprit ausser Lampe entfernt
    Lampe wieder zusammengebaut


    neuen Sprit rein
    neuen (Luxor)Socken rein ( der vorletzte den ich habe )


    ..... ...Bier aufmachen


    Abflammen /usw.
    Lampe starten ( ca. 19:45 )
    - leuchtet
    - .....
    - leuchtet immer noch ( 21:55 )
    !!! ohne Erosionserscheinungen am Socken
    ---------------------------------------------------------------------


    Ich kanns zwar nich belegen,
    aber ich vermute, daß der unsaubere Kram,
    der - insbesondere beim Rewe Sprit - drin ist,
    den Socken regelrecht wechschmirgelt.


    --------------------
    So .. nun hoffe ich das die Socke, die gerade leuchtet
    noch länger hält und das ich morgen ( Sylvester )
    Licht in meinem neuen Gartenhaus habe.


    Gruß an alle hier
    und Guten Rutsch


    Matthias

  • Moinsen


    Aktuell Report:


    ca. 00:30 waren dann die
    eingefüllten 0,60l alle
    d.h. knapp 5h mit 0.6L


    O.K
    ich habe nach der ersten viertel/halben Stunde
    (Power wg. Sintern des Socken )
    den Druck runtergefahren
    - ich will ja - wie schon geschrieben "
    > indoor tauglich


    nun nochmal 0,4l nachgetankt
    / das macht dann 0,6l + 0,4l =1,0l


    Bier habe ich noch
    ,,, und warte


    mal sehn was rauskommt


    Gruß
    matthias

  • Hallodri


    jetze isses kurz nach Fünf
    ausser ein paar kurzen Nachpumperchen
    habbich nix jemacht


    Lämpchen faucht immer noch leise
    vor sich hin ( ohne Sockenerosion )


    -> Lampe und ich machen jetzt Bubu


    gute Nacht
    Matthias

  • Glückwunsch und Daumen drücke
    (daß es geklappt hat und daß Dir der Socken bis ins neue Jahr hält)!


    Aber ich grübele dennoch drüber nach,
    was denn in sichtbar klarem Brennspiritus enthalten sein kann,
    also bei Dir gewesen sein soll, was Deine Socken sterben ließ?


    Habe ja nun auch solche Lampen (also Alkoholikerinnen) im Einsatz,
    aber auf solche Art und Weise ist mir noch NIE ein Socken krepiert.
    Und weiß der Geier, was ich da schon alles getankt habe,
    von feinstem Destillat bis hin zu Mixturen zum Desinfizieren für Hande usw.,
    aber außer bei unvorsichtigem Hantieren ging da nie ein Glühkörper hinüber.


    Merkwürdig ...


    :krank:

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

     :thumbup:

  • Glühstrumpf verfestigen mit Öl , Edit : Silikonöl
    Vor Jahren wurde hier mal mit Silikonöl zum Verfestigen von Glühstrümpfen experementiert. Auch hier gab es solche Zersetzungen. Wenn das Vergällungsmittel oder andere Rückstände (Kalk im Wasser...) kristallisieren kann ich mir schon vorstellen, das diese Partikel den Strupf zersieben. Evtl. Ist auch Silikonöl beim Reparieren in den Tank gekommen und zeigt nun seine Wirkung.

  • Vielleicht, wenn man versucht, mit einer größeren Menge Silikonspray versucht das Ventil zu spülen. Der Erich meint, daß es auch Rückstände in Recyclingprodukten sein können, mit denen der Brennspiritus wohl gestreckt wird. Möglich ist alles. Ich würde einfach mal den Tank ausspülen und einen anderen Spiritus verwenden. Evtl. was aus dem medizinischen oder Lebensmittel Bereich, ist zwar teurer, da sollte dann aber nichts anderes mit drin sein.

  • Hallo


    ... nix Silikonspray oder sowas
    irgendwo benutzt ( besitze sowas gar nich )


    "Ich würde einfach mal den Tank ausspülen
    und einen anderen Spiritus verwenden
    ."


    habe ich doch gemacht... und hier geschrieben ;-)


    gruß
    Matthias

  • Hallo Matthias,
    Diesen Effekt mit den sich auflösenden Glühstrümpfen hab ich beim Spiritusbetrieb auch schon beobachtet. Das trat bei meinen aktuellen Socken aus der Hytte genauso auf wie bei denen aus meiner letzten Pelambestellung(2006). Es scheint wirklich am Brennspiritus zu liegen, denn mit Grillanzünder tritt es nicht auf. Bioethanol für kamine hab ich noch nicht probiert, und Silikone haben in meinen Lampen nichts verloren.

    Grüße, Manfred


    :user: Lux lucet in tenebris


    Nicht jedes Licht am Ende des Tunnels bedeutet einen Hoffnungsschimmer. Manchmal ist es auch ein entgegenkommender Zug (M.M. Ronner) :kotz: 

  • Glühstrumpf verfestigen mit Öl , Edit : Silikonöl
    In dem Link im Beitrag 21 ist ein Bild von so einem Glühstrumpf, der durch Silikonöl zersiebt wurde. Interessant sind die weißen Verbrennungsrückstände am Brenner und darüber. Die deuten auf Silikone hin. Waren die bei euch auch zu sehen? Da ihr ja keine derartigen Öle verwendet habt, scheinen es wohl wirklich Silikonrückstände aus dem Spiritus zu sein, sollte dieser weiße Belag zu sehen sein.

  • hallo Markus, hallo Manfred


    Manfred
    Mit Bioäthanol scheint es, wie schon beschrieben,
    dieses Problem nicht zu geben
    ( mit dem Lidl Sprit, den ich zuerst hatte, wohl auch nich
    ...Zufall / gute Charge erwischt...? )


    markus
    ja!
    - genauso sahen meine Socken auch aus.


    Matthias

  • Hallo Kollegen,
    eingangs ein Gutes Neues Jahr!
    Wenn jemand an verklappten Spiritus rankommt, also wiederaufbereitete Rückläuferware, welche überwiegend in Druckereien anfällt, aber auch aus anderen Bereichen der Reinigung, dann führt dies zu besagten Schäden. Solche Stöffchen erfüllen problemlos die Reinigungsbedürfnisse in Industrie, Handwerk und die Heizleistung in Omas Teeheizgerät. In Gasdrucklampen führt es zu Sockenbrüchen; der Gasdruck bläst das gesinterte Aschegerüst in relativ kurzer Zeit weg! Erkennbar ist das Ganze durch einen überwiegend, mehr oder weniger weissen Niederschlag /Ablagerng im Bereich des Innenmantels.
    Vergällungsmittel verbrennen nicht, im Abbrand zerfällt das Zeugs zu feinen Teilchen, welche in die Luft geblasen werden. Geschmacklich könnt ihr das Zeugs an einem bitteren Geschmack im Mund erkennen.
    Vergaserstopfungen werden durch Vergällungsmittel zugesetzt, ebenso können sich unterhalb der Düse klebrige Ablagerungen bilden, welche letztendlich die Düse verstopfen. Auch Vergällungsmittel können sich durch weissen Niederschlag im Bereich des Innenmantels erkennbar machen.
    E85 arbeitet wie Spiritus bzw. Bioethanol. Die enthaltenen Additive setzen jedoch die Vergaserstopfung zu. Ebenso bildet sich im Innenmantel ein weisser Niederschlag! Das gilt für alle Motorenkraftstoffe! Abhängig ist die Stärke der Niederschlagsbildung natürlich von den Inhaltsstoffen des Brennstoffes und von der Temperatur der Lampe.
    In Spiritusglühlichtern führt belasteter Spiritus sehr schnell dazu dass die Dochte nicht mehr ausreichend Brennstoff fördern, sie setzen systematisch zu! Im Bereich der Gaskammer im Spiritusbrenner kommt noch dazu, dass die Dochte verkoken. Kommt nicht genügend Brennstoff nach, dann schreitet der Verkokungsprozess sehr schnell fort und ein Austauschen der Dochte ist fällig!
    Ist ein sehr hoher Anteil an Vergällungsmittel im Spiritus, dann bilden sich auch hier, oft im Düsenbereich, klebrige Ablagerungen, welche die Düsen zusetzen, sprich die Lichtleistung geht zurück.Ebenso beinträchtigen die Vergällungsmittel die Saugleistung der Dochte bei höherer Standzeit. Mit einem mechanischen Freiarbeiten der Vergaserdüse und des Brenners kann hier Abhilfe geschaffen werden. Forenkollegen haben wohl auch mit Butangas gewisse Reinigungserfolge erzielt!
    Daher mein persönlicher Tip:
    Immer nur Ware einkaufen, welche sauber ist, zumindest fürs erste optisch. Vorsicht bei farbigen Flaschen in Deutschland. Notfalls mal eben ein Testkauf von einem Liter und dann Sichtkontrolle in einem klaren alten Haushaltsglas. Ist die Farbe der Brühe mit Gelbstich bis rostbraun, dann taugt die Brühe bestenfalls noch für die Vorheizschale.
    Unabhängig hiervon möchte ich noch darauf hinweisen, dass Herr Ludwig Gebauer ebenfalls in diese Richtung gehende Erfahrungen gemacht hat. Die Veröffentlichung erfolgte schon vor einigen Jahren im Nachbarforum!
    Kaminethanol hat den Heimvorteil, dass der Brennstoff sehr rein sein muss, denn auch Ethanolöfen können bei belasteter Ware russen und geben ein deutliches Gschmäckle von sich; und das merken die vertreibenden Grossfirmen wie Hö-Chem. oder Kaminethanol sehr schnell am Umsatz, wenns da Reklamationen gibt.
    Unabhängig möchte ich an dieser Stelle, zumal auch aussenstehende Dritte mitlesen, ausdrücklich darauf hinweisen, dass Spiritus mindestens genau so gefährlich ist, wie Benzin. Verpuffungen sind hier jederzeit denkbar, sofern was schief geht! Ebenso verbrennt Spiritus mit einer leicht blauen Flamme, sprich ihr erkennt eingangs nicht, bzw. nur sehr schwer, dass schon etwas in der Wohnung brennt und bis ihr es real merkt ist der Brand perfekt.
    Grüsse
    Erich

  • Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass Butangas hervorragend gegen verdreckte Dochte bei Glühlichtern hilft, allerdings nur bei Benzinglühlichtern, wo die Additive den Docht zugesetzt haben. Die Vergällungsmittel müssten sich mit Wasser auflösen lassen.

  • Hallo Grischa,
    Butangas war eigentlich, meinerseits, mehr als Reinigungsmittel gegen Ölrückstände angedacht gewesen, mit welchen Brennspiritus teils belastet ist.
    Ob ein Auskochen des Brenners was bringt, keine Ahnung, ich habs bisher nicht ausprobiert (in Bezug auf die Vergällungsmittel).
    Im Normalfall reiß ich da die Dochte bei meinen Spiritusglühlichtern schneller raus und mach neue rein!
    Benzinglühlichter hab ich 2 Stück! Die stehen noch im Regal "Reperatur" und warten auf Durchsicht.


    @ Markus
    Guter Spruch! Trifft zu! Muss ich mir merken!


    Grüsse
    Erich

  • hallo


    ups.. hatte nich mit soner Resonanz gerechnet


    nun mal der Reihe nach


    andy
    =>(iso)propanol
    jau - sollte sogar noch besser gehn als Äthanol
    - etwas höherer Siedepunkt
    - mehr Kohlenstoff ( also ähnlicher zu Petroleum )
    - verbrennt mit gelber Flamme # Lecks sind also besser sichtbar
    - und doch so ähnlich zu Äthanol, daß der Spritusadapter, den es
    hier und woanders zu kaufen gibt, funktionieren sollte.


    ERICH
    => "dreckiger Sprit"
    jau -- is Scheisse und zerschiesst Socken
    -- deswegen hab ich ja diesen Fred uffjemacht
    ich wundere mich nur daß, obwohl es den Spritbetrieb
    schon lange gibt, ich bei der Suche nach dem Fehler,
    weder hier noch woanders, eine passende Fehlerbeschreibung
    finden konnte.
    => Vergällungsmittel
    das is ja nun wirklich überall drinne
    und da anscheinend doch einige Maxen Besitzer
    Alk ( ...zum Leuchten ) benutzen, hätte es doch da sicherlich
    in den letzten paar Jahren, Fehlermeldungen geben müssen.
    -> daher denke ich dieses Zeuch is nicht der Grund für mein
    Sockensterben.


    => Warnhinweise
    !!! ja immer gut und wichtig / danke


    @ Erich & Grischa
    Butangas ? --- a little bit o.t.


    @ Markus
    Pralinen..
    rotfl


    @ Erich
    Ich habe früher versiffte Dochte inne Waschmaschine geschmissen
    - hat jeklappt
    - und (o.t.) Toaster, Kaffeemachine,Tastatur ... in den Geschirrspüler )
    ----------------------------------------------

    Hmmm..
    Da mein Mäxchen nun bei ~2,5l Kamin-Sprit angekommen ist
    und der Socken immer noch gut aussieht, bleibe ich vorerst dabei
    evtl versuche ichs mal mit 10% Isoprop - damit man besser sieht
    wos brennt.


    v.g.
    matthias

  • Zitat

    @ Erich & Grischa
    Butangas ? --- a little bit o.t.


    So ot ist es gar nicht, Da es ja eine Reinigungsmethode ist um Öle usw aus den Vergasern von Alkohollampen oder Benzinlampen zu bekommen. Wenn ich es oben jetzt ricbtig gedeutet habe, hast du den Vergaser gestopft, einige nutzen dafür Glasseide o.ä. wenn das sich dann mal durch eigene Schusseligkeit mit Öl zugesetzt hat ist das eine Reinigungsmethode die wir hier nur vorgeschlagen haben. Man muss ja nicht gleich das alles tauschen, hat bzw. vielleicht auch nicht Reperaturkram dabei und dann kann es funktionieren.