Feuerhand Undicht?

  • Moin,


    das einzig tolle ist das Schnittmodell. Wollte ich auch schon immer machen. Dafür muss dann aber eine Chinalampe erhalten.
    Ansonsten meine ich, dass Videos welche von gewinnorientierten Gewerbetreibenden sind oder zu diesen führen in diesem Forum nicht gewünscht sind?
    Des Weiteren erzählst du uns nichts neues. Leute die lesen können wissen das. Kann daher Erich nur beipflichten, genau das richtige für youtube Gucker.


    Gruß


    Julian


    P.S. Welche Strafe steht eigentlich auf öffentliche Feuerhand Folterung?

  • Moin jurtenland,
    nett gemacht, passt so.
    Man kann die Lampe etwas optimieren, wenn man am besten im
    Neuzustand die Luftrohre am Übergang zum Tank mit Weichlot
    verlötet. Dadurch gewinnt die Lampe an Stabilität. Zudem ist der
    Übergang dann Petroleumdicht. Ablaufenes Regenwasser kann
    dort ebenfalls nicht mehr eindringen. Natürlich kann auch der
    Tankstutzen umlaufend am Tank verlötet werden.


    Gruß
    Thomas

  • Feuerhandfolterung
    irre ich mich jetzt oder ist die Strafe nicht 5 Tagen auf den Knien vor einer Feuerhand Abbitte leisten und zwar nonstop 24 Stunden täglich im Minutentakt.

    Genau so! :rofl: :rofl: :rofl: 
    Nun gut, ein verzinntes Exemplar hierzu zu nehmen wäre schlimmer.
    Aber es ist ganz interessant, mal im Schnittmodell zu sehen, woran
    es bei der "Eternity"-Serie hapert.


    Grüße


    Marcus

  • He, was ist denn hier los!?
    Hört mal bitte auf, auf dem "Ralph von Jurte(n)land" rumzuhacken :sheriff:


    Wer ihn kennt, weiß, dass er keineswegs ein "klickgeiler" Youtuber ist, der nur seine Produkte vermarkten will...


    Er wollte uns einen Gefallen tun, dass hier natürlich geballte Erfahrungsschätze unterwegs sind, die auf derlei Animation nicht angewiesen sind, ist ein anderes Thema.
    Über ein Petromax-Start-Video musste ich damals auch schmunzeln, das hatte er m.W. auf einem Groß-Zeltlager gedreht, wo ich auch anwesend und mit der 500er dort nächtens unterwegs war. Zu dieser Zeit, war er mit den Maxen noch etwas unbedarft und hatte im Umgang damit noch nicht so viel Erfahrung.


    Die Art und Weise, wie er Produkte (auch des Forenbetreibers) im praktischen Nutzen erklärt und vorführt, finde ich informativ und unterhaltsam und eines ehemaligen Rover-Referenten (ehrenamtliche Tätigkeit bei der Diözese Freiburg für die "Rover"-Stufe der DPSG) absolut würdig - standesgemäß präsentiert in einer Schwarzzelt-Jurte, wie sie auch auf unseren (bin selbst Roverstufen-Leiter) Fahrten benutzt wird.


    Teilt ihm doch Eure Kritik in einer Nachricht mit, er wird Euch nicht fressen - das ist allemal konstruktiver, als sich hier nur "auszulassen"


    Beste Grüße und "Gut Pfad",
    Jürgen Klingel :)

    Mancher will von der Lampe den Rost abputzen, scheuert aber nur das Metall weg und der Rost bleibt sitzen.
    Zitat: Quelle unbekannt

  • Vielleicht kann ja mal ein erfahrener Anwender hier aus dem Forum oder der Forenbetreiber selbst mal ein gut gemachtes Video aufnehmen und posten. Also eines oder mehrere, das die Lampe erklärt, die verschiedenen Startprozedere, Socken aufziehen, Dichtigkeitsprüfung, Kontrolle Miroabstand..... . Aber eines, bei dem sämtliche Handgriffe und Begriffe sitzen. Sowas könnte man dann oben anpinnen.
    Die Idee mit dem Schnittmodell war ja ganz gut, leider war die Ausführung jetzt nicht so toll. Also gratig, Details wie die Dochtführung wurde nicht sichtbar gemacht, die Luftführung nicht farblich hervorgehoben. Die Ansätze sind ganz gut, nur leider nicht zu Ende gebracht, daher annähernd nutzlos. Ich habe selbst auf Arbeit schon einige Schnittmodelle hergestellt, daher weiß ich nir zu gut, das es nicht einfach ist, ein gutes Modell zu bauen, wo möglichst viele sonst verborgene Details gezeigt werden. ;)

  • Hallo,


    ich finde das Video bei Youtube gut und kann die meiner Meinung nach überzogene Kritik von einigen hier nicht nachvollziehen.


    Als ich vor mehreren Jahren mit der Sammelei angefangen habe, haben mir so manche Filme bei Youtube wertvolle Hilfestellungen geliefert. Das hier und da auch ein paar "schräge" Beiträge - damit meine ich nicht den Film von Ralph - dabei sind, konnte und kann ich gut "verkraften".


    Grüße,
    Jürgen

  • Moin zusammen,
    ich finde es überaus freundlich, das hier noch von überzogener Krtitik geschrieben wird.
    Aus meiner Sicht waren einige Beiträge übelstes rumhacken auf einem User.
    Was hier abgezogen wurde, geht für mich schon an die Grenze zum Fremdschämen.


    Hier sollte sich mancher User einmal damit auseinandersetzen, ob sein Profigetue
    in diesem Thema angebracht ist.
    Es geht alles auch eine Nummer kleiner. Vor allem aber sachlicher!


    Gruß Thomas

  • Ich auch nicht, aber es erklärt so einige Dinge die ich bisher nicht verstanden habe. :rolleyes:

    Tja, das Weglassen der Tauchverzinnung war meiner Meinung nach ein
    großer Fehler. Die ersten verzinkten Exemplare wackelten an den Luftrohren
    durch einfaches Betätigen des Glashebers wie Lämmerschwänze.
    Auch das Zwischenblech wurde durch die Verzinnung fest verlötet.
    Der Kostendruck hat hier doch ziemliche Spuren hinterlassen, obwohl
    man ganz klar sagen muß, die aktuellen Geräte sind wieder deutlich
    besser geworden, auch ohne Nacharbeit.


    Grüße


    Marcus