Eine Macke folgt der anderen. Montagsmodell, Billigteil oder ahnungslos? ;)

  • Ach was - soviel wie ich schon mitbekommen habe, besitzen hier etliche Foren-User auch Starklicht-Scheinwerfer in großer Anzahl - mit denen wäre der Dunkelheit dort unten schon bei zu kommen.

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Ach was - soviel wie ich schon mitbekommen habe, besitzen hier etliche Foren-User auch Starklicht-Scheinwerfer in großer Anzahl - mit denen wäre der Dunkelheit dort unten schon bei zu kommen.

    Na gut, ich kann noch nachlegen...15...20. Ein Tilley FL 6 ist übrigens schon in Chemnitz :welcome: . Damit sollte man dann auch größere Flächen auleuchten können.

  • Die Logistik ist wirklich das große Problem...glaubt mir. Es ist nicht einfach nur ein Waldweg den man da entlang gehen muss....da sind schon paar Kletterpassagen dabei, steile Abhänge und schmale Löcher zum durchkrabbeln....


    Wenn man die richtige Zeit erwischt, begegnet man dort aber kaum einer Menschenseele. Im Inneren haben wir noch nie jemanden dort getroffen. Aber es stimmt natürlich, dass eine größere Ansammlung dort auch größeres Aufsehen erregen kann.


    Ich denke so eine Tour gehört in die Kategorie "Wäre witzig - aber irgendwie doch nicht so recht durchführbar!" ;)

  • Also betreffend Fiasko:


    Achso, noch´ne Anmerkung:


    Der Innenmantel der Anchor ist irgendwie top.




    - Beschichtung, hält schon ewig ohne Rost anzusetzen


    - Mischrohr ist original gegen Abrutschen gesichert


    - Das Führungsblech für´s Mischrohr sieht besser aus als bei PX und Co.


    Also ich liebe meine Sea Anchor von 2008 über alles, aber sie gibt auch Alles. Neben den Maxen ist sie ein richtiges Arbeitstier und funktioniert seit Jahren tadellos. Ansprüche an so ein Teil habe ich eigentlich keine, aber letztes Wochenende musst sie beim Zelten in Prerow mal in den den regnerischen Außeneinsatz. Danach sah sie ziemlich mitgenommen aus...Aber so gab es beim Putzen mal eine neue Herausforderung... :pinch:

  • Hallo Hosnmosn,


    ist halt eine typische Schönwetterlampe oder der Beweis, das die Geschwindigkeit chemischer Reaktionen temperaturabhängig ist (Eisen + Luftsauerstoff = Rost). Na dann fröhliches putzen und einen schönen 3. Advent.


    LG, Matthias

  • Hallo Beiträge 108 - 110:
    Also ich habe den Rost zwar immer weg bekommen, aber natürlich bleiben die entsprechenden Spuren zurück. Finde ich aber ganz witzig, da ich genug Lampen habe, die im Winter nicht "draußen spielen" dürfen und eher Staub ansetzen. Meine 828 mit altem Tragegestell und Löffelrapid würde ich wohl so nicht einsetzen...


    Irgendwie ist das ähnlich wie bei Oldtimern: Die einen haben sie halt für die Vitrine im Werkszustand und die anderen lieben die Patina. Schön, dass sich (die Meisten) bei Lampen beides leisten könnten...


    Gruß