Mein Neuzugang: Flying Crane 235 mit 4''' Brenner

  • Hallo,
    auch wenn dies sicherlich ein Massenprodukt ist möchte ich die Hurricane Lantern der
    wuhu hurricane lantern factory, China, vorstellen.
    Zumindest die Suchfunktion im Forum zeigte noch keinen Eintrag zu Flying Crane.
    Schönes Flammenbild für einen 4''' Brenner.
    Weiß jemand was zu dieser Laterne?
    Gruß
    willi

  • Direkt wissen tu ich zu der Lampe nichts, aber ich meine, so eine (oder war SIE es?), dieser Tage der bekannten Autionsbühne gesehen zu haben.
    Hatte schon den Finger am Abzug ...


    Sieht mir rein optisch aus wie der Nachbau einer FH276 bzw. BAT 158.


    Obwohl, wenn ich es mir recht überlege, könnte man sie zu denen stellen und die Reihe erweitern ...

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |

  • Hi Jürgen,
    da habe ich einen guten Tipp für dich.
    Ist meine Standardmaßnahme bei allen Sturmlaternen auf denen nicht FH drauf steht:
    in die Blechbördelkante vom Tankboden gebe ich vor dem ersten Befüllen (!!)
    entlang der Naht dünnflüssigen Sekundenkleber. Der dichtet die Kante ab und trocknet unsichtbar ein. Hält super.


    Die Lampe ist ganz ordentlich verarbeitet. Die Tank- und Blakerprägung ist deutlich und sauber.
    Nur ist die Verzinnung nicht so schön glänzend wie bei einer FH. Mit der Prägung am Tank und dem Kranich auf dem Tankdeckel ist sie allemal schöner als die übliche Baumarktlaterne.


    Der Brenner ist etwas anders aufgebaut. Die Luftführungskappe über dem Brenner ist nicht Bestandteil des Glasträgerbodens,
    sondern ist direkt am Brenner dran. Das macht das Anzünden etwas fummelig, weil ja unter dem angehobenen Glas wenig Platz ist. Man muß den Docht weit rausdrehen zum Anzünden.


    Auch fehlt auf dem Glasträgerboden das von der FH bekannte ringförmige Luftleitblech. Somit dürfte sie etwas weniger Sturm verkraften als die FH.
    Die Lampe stammte NOS aus der Haushaltsauflösung einer älteren Dame.
    (Und ja, war kürzlich in der Bucht.)
    Gruß
    willi

  • Zitat von »Jürgen T.«.../...
    Seit dem hängt sie im Garten und rostet vor sich hin.


    :traurig:
    Ist das im Sinne eines Lampenliebhabers nicht Frevel?


    Wo die Lampe selbst doch gar nichts dazu kann, ist das eine ungerechte Strafe, finde ich.


    So eine Lampe hat nämlich auch eine Seele - oder?

    Gruss aus dem "Bayerischen Nizza"
    Rüdiger II.
    ___________________________________________________________________________________________
    So ist das halt mit dem Licht: Mal brennt es und mal brennt es nicht ...
    ALLE haben immer gesagt: DAS GEHT NICHT.
    Dann kam EINER, der wußte nix davon und HAT'S einfach GEMACHT.

    | In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis schon. |