Diesel für HK500?

  • Hallo. Damit ich meinen Brennstoff nicht immer bestellen muss wollte ich fragen, ob Diesel von der Tanke (eventuell dieser Ultimate von Aral) eine gute Alternative ist. Verträgt sich Diesel mit Paraffinöl? Danke schonmal im Voraus. :-)

  • Hallo,


    eventuell liegt es ja daran, dass niemand zu einem wirklich befriedigenden Ergebnis mit diesem Brennstoff gekommen ist. Man kann die PX 500 mit Wendelvergaser ab und zu mit Diesel betreiben. Wenn nix anderes da ist muss man das ja auch. Oder man kann das Petro oder Paraffinöl mit Diesel strecken wenn man gaaaanz arm ist.


    Ich gebe aber mal zu bedenken:


    Diesel ist aber dickflüssiger als Lampenöl, so wie Lampenöl (Paraffinöl) dickflüssiger als Grillanzünder (dünnes Petro) und dieser wiederum dickflüssiger als Benzin ist und damit ist das Theater ja schon vorprogrammiert:


    du musst also deine Lampe NOCH konsequenter auf Druck halten als bei Petro und auch wohl öfters mal nadeln. Eventuell musst du auch den Mischrohrabstand für Diesel vergrößern.


    Es gab früher mal eine Fraktion die schwor auf Ultimate Diesel. Das der in Drucklampen besonders gut funktioniert, na ja- ich denke dabei ist oft der Wunsch Vater des Gedankens.


    Grüße

  • Hallo zusammen,


    Da gab es mal einen Dauertest mit dem Ultimate Diesel. Die Petromax wurde soweit ich mich erinnere, 70 Stunden mit dem Ultimate Diesel betrieben, ohne irgendwelche Wartung am Vergaser Oberteil. Nach diesen 70 Stunden saß dann die Führungsstange im Oberteil fest. Das Fazit war dann wohl, das, das Oberteil alle 32 Stunden (etwa 4 Tankfüllungen) gereinigt werden sollte. So sei man auf der sicheren Seite. Ansonsten gab es keine Probleme, die es nicht auch mit Petroleum geben kann. Ich selbst habe es schon mit BIO Diesel versucht. Seht hier: http://forum.pelam.de/board18-…-abgeschlossen/#post48064


    Mit sonnigen Grüßen aus Mastholte


    Oliver

  • hallo zusammen,
    wenn ich von dickflüssig oder dünnflüssig lese, möchte ich
    schon fakten lesen.


    -wie ist die kinematische viskosität unterschiedlicher brennstoffe?
    -welche kinematische viskosität benötigt eine spezielle starklichtlampe?


    wenn diese angaben nicht dabeistehen, haben solche angaben lediglich
    den charakter einer behauptung
    bewiesen oder belegt ist damit nichts!


    diesel hat einen höheren siedepunkt und ein geringeres dampfvolumen
    verglichen mit petroleum/grillanzünder. dadurch muss die lampe länger
    vorgewärmt werden (2 schalen). desweiteren ist eine mit einer 500er düse bestückte
    px oder anchor toleranzmäßig im grenzbereich.
    lt. meiner berechnungen und praxiserfahrung ist das runterdüsen auf 350
    sehr zu empfehlen.
    ich rede hier von dieselkraftstoff wie er nach norm in deutschland an jeder
    tankstelle erhältlich ist. irgendwelche ultimativen rennerprobten wunderbrennstoffe
    bringen keinerlei vorteil. heizöl ist auch kein guter lampenbrennstoff, da oftmals
    unter kraftstoffnorm.


    dieselkraftstoff hat gegenüber petroleum/grillanzünder einig vorteile:
    -normiert und damit qualitätskonstant
    -schwefelarm
    -rückstandsarm
    -crackstabil
    -daten u. sicherheitsblätter klar einsehbar
    -flächendeckend erhältlich
    -preisgünstig


    ich habe eine lange routine bei der verwendung von dieselkraftstoff in anchor u. px
    starklichtlampen. einige meiner/unserer lampen wurden von anfang an mit
    dieselkraftstoff betrieben.
    ich kann nichts nachteiliges berichten, was ausschließlich auf die verwendung
    von dieselkraftstoff zurückzuführen ist. Im betrieb muss auch nur selten genadelt werden.
    eine signifikante stärkere rückstandsbildung im vergaser ist auch nicht feststellbar.
    wobei ich nochmals betonen möchte, dass eine 350er bedüsung und ein mischrohrabstand
    von 15mm bei 350er bedüsung die betriebsstabilität deutlich erhöhen.
    sanftstart ist zu empfehlen, bei rapidstart rußt es schon ein wenig ;-)


    auch in diesem forum habe nichts erlesen können, was faktisch belegbar gegen
    den einsatz von dieselkraftstoff argumentativ verwendet werden kann.
    was aber nicht heisst das viel erzählt und behauptet wird ;-)


    ich gehe davon aus, dass viele die eine starklichtlampe im gebrauchseinsatz
    haben, dieselkraftstoff einsetzen. diese personen denken darüber auch nicht
    tiefgehend nach, sondern freuen sich an ihrer gut funktionierenden lampe.


    die sammlerfraktion mag darüber anderer ansicht sein.
    dies sei ihnen aber gern vergönnt ;-)


    an diesem punkt möchte ich udo zumindest für meine person wiedersprechen:


    ich bin mit meinen starklichtlampen im dieselbetrieb vollauf zufrieden
    und möchte dies auch ausdrücklich hier bekanntgeben!


    gruß
    thomas

  • Wenn bei dir der Rapid im Betrieb rußt - stimmt da etwas nicht, bei mir rußt der Rapid nicht egasl ob nun mit Benzin Petroleum oder Ultimate Diesel.


    Das die 500 auf 350 runter gedüst werden sollte um Stabil zu funktionieren ist Qautsch, bei mir funktionieren die 500 mit original Düse und Abstand laut Original Schlüßel 1A - nur bei Benzin betrieb muss der Abstand etwas kleiner damit der Socken voll leuchtet.




    Gruß aus Aurich

    Lampen sind zum Leuchten da, valerie & valera


    Und ganz besondere können sogar lecker :happa:

  • Udo


    Die Viskosität spielt bei Dochtlampen eine Rolle bei Drucklampen nicht, nadeln muss ich ab & zu nach Brennstoff wechsel egal ob ich nun von Petro auf Benzin oder Ultimate Diesel wechsel.


    Der höhere Siedebereich von Ultimate hat nur im Kocher mit regukier Brenner ärger gemacht - der spukte schon mal gelbe Flammen weil er im abgeregelten Zustand die mindest Temperartur die zum Verdampfen notwendig ist nicht halten konnte.


    Im zusammenhang mit Dochten hat sich Ultimate durch starke Verkockung disqualifiziert, das einzige was noch grausiger war ist Heizöl EL.


    Mit Heizoel habe ich mir fast den Regulierbrenner meines Heinze Kochers ruiniert - alle Teile die mit der Flamme in Berührung gekommen sind haben sich mit einer braunen schmutzschicht überzogen.



    In der PX möchte ich heizoel nicht Probieren - dazu ist mit der Vergaser zu schade.




    Gruß aus Aurich

    Lampen sind zum Leuchten da, valerie & valera


    Und ganz besondere können sogar lecker :happa:

  • ran an das stinkige diesel
    ich stehe eh nur auf benzin oder gas
    mich nervt es schon wenn ich mit meinen diesel betriebenen dienstfahrzeugen tanken muß und im zaphahn noch ein rest diesel steht und ich mich damit vollsaue,
    deshalb bleiben meine noch verbliebenen 500 px und co diesel frei

  • Hallo Dirk,


    das mit den Dochtlampen war Ironie.


    Es tut mir leid, dass ich mich mit "dickflüssig" unwissenschaftlich ausgedrückt habe. Man kann das Thema auch anspruchsvoller (und ausführlicher) unter Berücksichtigung der Siedetemperatur und der Länge der Kohlenstoffketten diskutieren. Heraus gekommen ist bisher immer das Gleiche: Diesel ist für Drucklampen zwar grundsätzlich geeignet verursacht aber in der überwiegenden Anzahl der Anwendungen früher oder später Vergaserprobleme.


    Dank an Oliver für den Link! Einige der damals zeitweise begeisterten Ultimate- und Biodiesel- oder Kerosinverleuchter sind inzwischen wieder auf klaren Grillanzünder umgeschwenkt.


    Eventuell sollte jeder selber mal ausgiebige Testreihen mit Diesel starten und nach 5 verleuchteten Litern den Vergaser zerlegen, bei mir war das Ergebnis nicht so überzeugend. Theoretisch kann man dem Thema eben nach dem Motto "(...) normiert und damit qualitätskonstant, rückstandsarm, crackstabil,(...)" billig und überall erhältlich etc pp. nicht beikommen. Dafür ist letztlich auch schon jede Laterne zu individuell.


    Grüße

  • MrOdanio : Warum musst Du Deinen Brennstoff eigentlich bestellen? Gibt es bei Dir keinen Supermarkt in der Nähe, der insbesondere im Sommer günstig flüssigen Grillanzünder anbietet? Der mindestens genauso gut funktioniert wie das teuerere Alkan. Und jetzt willst Du auf Diesel umsteigen?


    Irgendwelche Dieselderivate in meine Lampen kippen, nur um ein paar Cent zu sparen? Dazu sind mir meine PXen
    eindeutig zu schade. Außerdem würde mir meine :frau: gewaltig auf´s Dach steigen wenn ich in der Wohnung
    auch noch mit Diesel handieren würde. Vom Geruch mal ganz abgesehen.

  • hallo,
    genau so habe ich mir das vorgestellt:
    "wolfgang scherb hat geschrieben" und dann wird verlinkt.


    in dem verlinkten text sind einige sachverhalte und fakten
    nicht richtig dargestellt bzw. aussagen sind sogar falsch.


    genau so werden diese legenden um die brennstoffe am leben
    erhalten.
    an dem text wird auch nichts besser wenn er verlinkt wird.


    die brennwerte von benzin, petroleum und diesel sind z.b.
    fast gleich. da verbrennt kein diesel mit mehr wärmeabgabe.
    das ist fakt. da kann wolfgang oder jeder andere schreiben
    was immer er will.


    wer erklären möchte warum diesel eine lampe thermisch stärker belastet,
    muss sich zwangsläufig mit den chemischen spezifikationen der
    einzelnen brennstoffe auseinandersetzen.


    wer sich _nicht_ mit den physikalischen oder chemischen
    gesetzmässigkeiten auskennt, sollte sich lieber mit seinen
    aussagen zurückhalten!


    ich habe diese zusammenhänge in einem anderen thema sehr ausführlich
    und hoffentlich nachvollziehbar dargestellt. wer möchte kann dort nachlesen.


    auf die beschreibung, darstellung und einige sehr nützliche technische
    berechnungen bin ich schon vor jahren im internet gestoßen.
    u.a. war ein herr ludwig gebauer maßgeblich an diesen themen beteiligt.
    wobei ich festgestellt habe, daß herr gebauer durchaus logische und
    auch beweisbare aussagen gemacht hat.
    an einigen seiner berechnungen bin ich selbst nach stundenlangem
    nachrechnen fast verzweifelt. aber mit großer hartnäckigkeit habe
    ich seine aussagen nachvollziehen können.


    das ist auch der unterschied zu diesen allgemeinen forumsgemurmel.
    da wird voll draufgehauen nur um des kommentierens willen!


    "die erde ist eine scheibe" was bringt solch eine aussage?
    hier wird nur die unfähigkeit für eine fachlich fundierte aussage
    attestiert!


    und auch einer aussage das man mit meinen angeführten
    dieselvorteilen dem thema nicht entspricht muss ich wiedersprechen.
    ich habe ganz klar dargelegt was wesentliche vorteile sind.
    das lässt sich nicht kleinreden!


    dass eine lampe mit 500er bedüsung mit diesel nicht funktioniert
    kann von mir aus gern als "quatsch" abgetan werden.
    das habe ich auch nie als aussage gemacht.


    ich habe geschrieben, dass eine lampe die auf 350 runtergedüst wird,
    thermisch wesentlich entspannter läuft.


    daraus ergibt sich bei sachlicher betrachtung _kein_ "500er geht nicht"
    umkehrschluss. auf diese feinheiten lege ich wert!


    gruß
    thomas

  • Wie dem auch sei...


    Der TS möge probieren (geht meistens über studieren ;)).


    Ich betreibe ALLES was für Petro gedacht ist mit einem Gemisch 4 Liter Ultimate zu 1 Liter Super95.
    (Nichts mit erhöhtem Bioanteil, da gibt es Sachen, die sich nicht mischen!)


    Damit brennt bei mir jede Lampe und jeder Petrokocher problemlos.
    Es ginge auch ohne den Benzinanteil problemlos, ich habe aber die Erfahrung gemacht,
    dass nur mit Ultimate die Rapidstarter schlecht bis gar nicht an zu bekommen sind.


    Natürlich laufen die Lampen heißer, aber ich habe nicht mal mit den 150er Probleme mit dieser Mischung.


    Gruß Ulf

  • Gelöscht, da offtopic.

  • ich glaube der richtige Brennstoff ist
    stellenweise eine Glaubensfrage und die frage, was man da für eine
    Lampe hat jede hat ihre Eigenheiten.


    Ich muss sagen das die
    aussagen von Wüstenfuchs manchmal sehr ausschweifend sind aber an
    sich kompetent und was die Rechtschreibung angeht kann ich damit sehr
    gut leben als Legastheniker und die Rechtschreibkorrektur kann nur
    bedingt groß und kleinschreibung.


    wir sollten hier sachlich
    bleiben und uns nicht Persönlich angreifen haben ja alle die selben
    Gründe warum wir hier lesen und schreiben und zwar das Verbrennen
    der verschiedensten Brennstoffe in unseren Gerätschaften und den
    Austausch von Informationen.



    Nicht immer sind die Infos hier richtig
    bzw. richtig und jeder hat seine verlieben die er weitertragen möchte
    aber dafür gibt es die Möglichkeit sachlich zu diskutieren.
    Hoffendlich nicht nur meine Meinung
    Walter

  • ich glaube der richtige Brennstoff ist
    stellenweise eine Glaubensfrage und die frage, was man da für eine
    Lampe hat jede hat ihre Eigenheiten.

    Genau der Meinung bin ich auch. Jede PX hat ihr Eigenleben, somit lässt sich auch keine allgemeingültige Aussage
    treffen, welcher Brennstoff den nun das Optimum darstellt. Für den einen mag Diesel (welcher auch immer), für den anderen Benzin und für den Dritten ein Brennstoffgemisch die richtige Lösung sein. Also geht probieren immer über studieren.

  • ....
    die brennwerte von benzin, petroleum und diesel sind z.b.
    fast gleich. da verbrennt kein diesel mit mehr wärmeabgabe.
    das ist fakt. da kann wolfgang oder jeder andere schreiben
    was immer er will.


    ....

    zuerst, der brennwert von diesel ist höher als der von benzin. das ist fakt !


    zweitens: wolfgang war lehrer an der hessischen landesfeuerwehrschule. da gehe ich davon aus, bzw. weiss, dass er eine gewisse kenntnis von brennbaren stoffen von berufswegen mitbrachte.


    drittens, wolfgang schreibt leider nichts mehr, da er leider vor fast einem jahr verstorben ist !

  • @Wütenfuchs ich möchte ja nun wirklich kein Oel ins feuer gießen, aber die Brennstoffe haben verschiedenen Heizwerte uns somit ist auch die Thermische Belastung unterschiedlich.



    Es ist ja kein Geheimnis das die Hauben sich im Benzin Betrieb weniger verfärben als im Petro Diesel / Ultimate Betrieb.


    Beim Betrieb mit Bio Ethanol verfärbt sich die Haupe überhaupt nicht.



    Ich könnte jetz ausholen und die genisch Heizwerte im Bezug auf Vstöch vorrechnen, aber das bringt uns auch nicht wirklich weiter.


    Die Tank Temperatur im Betrieb ist auch ein guter Indikator für die Thermische Belastung.



    An der Gaze stopfung meiner Maxen sehe ich einen deutlichen Unterschied zwischen Ultimate und Petroleum, bei der Lampe die mit Ultimate betrieben wird / wurde ist das Gaze mit viel schwarzen Ruß durchsetzt & bei den die ich mit Petro / Grillanzünder betreibe ist das Gaze wesendlich sauberer.



    Gruß aus Aurich

    Lampen sind zum Leuchten da, valerie & valera


    Und ganz besondere können sogar lecker :happa:

  • Ich bin bekennender Diesel und Heizöl Verleuchter :rauch:


    Die Lampen laufen mit Diesel und Heizöl tatsächlich heißer und werden entsprechend auch mehr belastet, aber das ist bei einer Gebrauchslampe vertretbar. Wenn man Angst um ein seltenes Sammlerstück hat, sollte man es im Regal stehen lassen.
    Bei Verwendung von Heizöl bildet sich nach langer Betriebsdauer im Oberteil der Lampe und im Inneren der Haube ein grau-weißer Schleier, der sich mühelos mit Wasser entfernen lässt. Es handelt sich hier um Rückstande des zugesetzten Farbstoffs und Aschebildner. Diesel ist hier ein wenig "sauberer".


    Was die Verkokung der Vergaser betrifft, so ist das eigentlich nur ein Problem, wenn man die Lampe immer wieder nur kurzzeitig brennen lässt. Das fördert Ablagerungen, weil der Selbstreinigungseffekt im Vergaser nicht erreicht wird. Auch bei Petroleum hinterlassen ständige, kurzzeitige Probeläufe mehr Ablagerungen, als wenn die Lampe mehrere Stunden durch leuchtet.
    Außerdem sind die Ablagerungen im Vergaser auch abhängig vom Material aus dem er gefertigt ist. Das habe ich an anderer Stelle schon mal angesprochen Vergaserwendel Radius


    Gruß Marc

  • Hallo. Damit ich meinen Brennstoff nicht immer bestellen muss wollte ich fragen, ob Diesel von der Tanke (eventuell dieser Ultimate von Aral) eine gute Alternative ist. Verträgt sich Diesel mit Paraffinöl? Danke schonmal im Voraus. :-)


    Hallo MrOdanio,


    wie man ober lesen kann: Es funktioniert, hat aber ein paar Nachteile. Besonders den, dass Diesel stinkt und dass es etwas fummelich ist, das Zeug in den Tank zu bekommen.
    Mein Tipp: Kauf Dir im Supermarkt Grillanzünder und probiere es damit.
    Unter Stammtisch gibt es den Thread: "Wie befüllt Ihr Eure Tanks?". Da kannst Du auch noch etwas zu dem Thema lesen.


    Wenn sich die Dieselpreise so weiterentwickeln, wird man sich wohl schon bald fragen: Kann ich meinen Diesel-Pkw mit Grillanzünder betreiben?


    Gruß, Stefan

    ************************************************************
    Ein Leben ohne Petroleum ist möglich aber sinnlos!
    ************************************************************