Ersatznadel Einbau bei einer Phoebus 611/615

  • Moin,
    die meisten wissen ja, dass die Ersatzteilversorgung für alles was nicht PX kompatibel ist, schwierig, teuer oder fast unmöglich ist. Ich benötigte für meine 615 eine neue Nadel. Den alten Nadelträger schickte ich vor einiger Zeit zu Jörn Z. der umgehend eine neue Nadel einlötete. Leider habe ich die instandgesetzte Nadel recht schnell (nach dem 2. Leuchten) kaputt gemacht... Da ich ihn nun nicht schon wieder belästigen wollte, verschwand die Lampe erst einmal im Regal...
    Heute aber habe ich sie dann noch mal mit in die Werkstatt genommen und zerlegt. Nach einem Frühschoppen Bier habe ich dann folgendes gemacht:
    1. PX 500 Nadelstange auf ungefähres Phoebus maß kürzen( -ca. 10mm) (man sollte das obere Teil der PX-Stange verwenden, dann erspart man sich das M2 Gewinde für die Nadel ;) ).
    2.Am unteren Ende der PX Stange wird dann ein Sackloch gebohrt (Drehbank vereinfacht diesen Schritt), dort wird dann eine ca. 20mm lange M2 Schraube ohne Kopf eingelötet. Man kann natürlich auch den Kopf der Schraube bündig auf die Stange löten und abschleifen (ich kann ja nicht so doll löten).
    3. Die neue PX 150 Nadel muss dann im Bereich der Nadelaufnahme und im vorderen Bereich des Dreikants abgeschliffen/gefeilt werden, bis die Nadel saugend/schmatzend in die originale Düse passt.
    4. Den Vergaser mit einem 3mm Bohrer von oben aufbohren, da sonst die PX Stange nicht durch passt.
    5. Nun noch das ganze wieder zusammenbauen, die Länge der Nadelstange unten mittels der M2 Schraube in den "Exenter" einstellen.


    Leider habe ich keine :foto: gemacht, weil mal wieder im Eifer des Gefechtes nicht dran gedacht. Aber Lampe leuchtet und lässt sich auch Nadeln.

  • Hört sich aber nicht gerade leicht an, muss ich sagen :S Villeicht es mein Glück, dass mir noch keine Phoebus 615 zugelaufen ist?! Anscheinend kriegt man ja selbst in Österreich kaum Ersatzteile für diese Lampen ...

  • Hallo Christian,


    ...ja :foto: von diesem Eigenbau wären interessant gewesen...


    Aber auch ich vergesse meist, im Übereifer, :foto: bei Umbaumaßnahmen zu machen... .


    Das wird, denke ich, vielen so gehen.


    Gruß und fröhliches Leuchten


    Peer

  • Tach Ecki,


    ...mir ist neulich so eine Phoebus 615 zugelaufen; ich bezeichne das als Glück! Die Kleine leuchtet ohne Probleme wie die Wilde Luzie! Das Lämpchen ist absolut weiterzuempfehlen. Lediglich das Glas hat nicht das Loch zum Spiritus einfüllen. Da habe ich mich mit meiner Spezial- Spiritus- Spritze beholfen.


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus