NVA KK 15/72

  • Nach langem suchen und warten ist heute meine NVA Kleinküche eingetroffen.


    Gleich mal alles in Augenschein genommen, Tank befüllt und gestartet.
    Mächtiges Gerät was auch richtig Leistung hat.


    :frau: kramt schon die Rezepte raus :applaudit:


    Wer hat schon Erfahrungen gesammlet mit diesem Gerät?


    Ausser die schwachstelle Schlauch (wird gleich morgen ein neuer beim Heizungsbauer geordert)


    Ich finde das Teil einfach nur genial :rauch:


    Ich freu mich über jede Info.


    Gruß Klausi.

  • Moin,


    wir haben diese Küche 5 Jahre für diverse Biwaks und unsere jährliche Öffentlichkeitsarbeit genutzt. Im Prinzip ganz nett das Teil.
    Läuft mit Diesel definitiv am besten. Benzin hat zuwenig Leistung, ein Feuer zu machen dauert eventuell zu lang.
    Achte nur darauf das sie nach dem Betrieb komplett eingeölt wird (WD 40) denn sonst rostet die schneller als Du gucken kannst. Der Vergaser sollte auch regelmäßig gereinigt werden. Der kokt sonst schnell zu.
    Und nimm die Schultergurte beim Betrieb ab... :rauch:


    MfG Carsten

  • Der erste Testlauf wurde mit Benzin durchgeführt. Hab etwas in die Vorwärmschale gefüllt, vorgeheizt und Flamme.


    Mit Diesel was nehmt ihr dann zum vorheizen des Brenners?


    Düsen habe ich für Benzin und Diesel vorhanden. Gleich mal umbauen :applaudit:


    Gruß Klausi.

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
    Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt 8)

  • Hallo,
    die Vorwärmschale ist mehr Deko. Funktioniert am besten, wenn Du ein Papiertaschentuch mit Spiritus tränkst und dann anzündest.


    Der Schlauch war auch bei meiner brüchig. Habe einfach einen mit Metall ummantelten Benzinschlauch genommen und mit Schlauchschellen festgezogen. Zur Sicherheit habe ich noch ein Flammenschutzblech gebaut, dass ich vor die Öffung (am Einstellrad) stecke um die Überhitzung (und schmelzen) des Schlauchs zu verhindern.


    Heizen tut Benzin meiner Meinung nach genug. Habe diesen Winter bei -10°C Erbsen mit Speck für 10 Mann gekocht und war in endlicher Zeit fertig. Zeitgleich konnte im anderen Topf noch Feuerwasser gebraut werden.:hicks:

  • Also auf Benzin Betrieb ist das Teil ja schon ganz kräftig aber Diesel :respekt: da rührt sich ja schon einiges.


    Ist ja klasse.


    So wie es mir vorkommt haben einige diese Küche kann das sein?


    Gruß Klausi.

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
    Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt 8)

  • hab auch erst gemeint einen BW Geniolkocher zu besorgen doch für den Preis habe ich ja schon meine KK bekommen mit zwei Töpfen usw.


    Von Geniol hab ich auf nem Flohmarkt ein Stove No1 geht auch ganz gut.


    Macht schon Spaß das Teil.


    Gruß Klausi.

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
    Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt 8)

  • Das mit den fremdsprachigen Bedienungsanleitungen ist doch klar:
    Nach den Sieg des Sozialismus soll die restliche befreite Welt in den Genuss der Errungenschaften des Arbeiter- und Bauernstaates kommen.....


    Im Klartext: Wenn der Rote Sturm über das Land gegangen ist, braucht man überall so eine Küche, um überhaupt noch kochen zu können, weil es keine Infrastruktur mehr gibt:grenade:

    In dunkler Zeit die Flamme spricht:
    Vergiss dein Leid, es siegt das Licht!

    Edited once, last by satcong ().

  • werde mich heute mal an die technik mit den schnellkochtöpfen wagen.
    mal schaun was da noch geht. :happa:


    die deckel machen mir den eindruck einer etwas schwache verarbeitung.



    kocht jemand von euch mit den schnellkochtöpfen oder werden die nur als normaler topf (ohne deckel) genutzt?


    Gruß klausi.

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
    Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt 8)

  • Moin Klausi,
    die Kochtöppfe sind handelsübliche Töpfe aus dem Osten der Republik.
    Sind an sich nicht verkehrt, statt eines überdruckventils sind diese Gewichtsglocken dabei, welche dann bei zuviel Überdruck angehoben werden.
    Idotensicher und einfach.
    Ohne Deckel gehen die auch gut für Glühwein, beide Töpfe vol brauchen ca 7 Minuten .
    Mfg Holger

  • Hallo,
    funktioniert im Prinzip so wie ne Warmwasserheizung mit Ölbetrieb?
    Spritzt das Öl also nur ein und entzündet es?
    Interessant,gefällt mir besser als mein BVB,wo bekommt man sowas her?

  • Grüß dich


    ich schick dir mal eine PN.


    Gruß Klausi.

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
    Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt 8)

  • So wollte gestern noch einen neuen Schlauch zwischen Tank und Brenner besorgen und bin guter dinge zu dem Heizungsbauer meines Vertrauens gegangen und was muss ich erfahren? :traurig: die Verschraubungen sind kleiner als bei den Schläuchen die heute am Markt sind.


    Sprich, die heutigen Ölschläuche passen nicht auf meine Küche!
    Mist!


    Hab eine Adresse von einer Werkstatt bekommen welche Ölpumpen für Heizgeräte richtet, mal schaun was die so haben.


    Wo habt ihre euere Schläuche her?


    Gruß Klausi.

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
    Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt 8)

  • heute wird das erste mal auf der küche gekocht, auch wenn es nur nudeln mit soße gibt hauptsache es gibt :happa:


    ich habe mich mit den deckeln der töpfe mal beschäftigt.
    dank eines netten forum mitgliedes habe ich diese sehr simple technik erklärt bekommen und muss sagen, funktioniert echt super.


    ich werde die küche weiterhin mit diesel betreiben, müffelt zwar beim anheizen etwas aber wenn sie läuft riecht man davon nichts mehr.ich betreibe die küche ja auch im freien :megaphon:
    auch aus sicherheitsgründen bleibe ich bei diesel, mit benzin trau ich der sache auf dauer nicht so ganz.


    ich muss sagen, dieses teil macht mächtig geräusch, hitze und spass.


    gruß klausi.

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun.
    Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt 8)

  • Salü,
    vielen Dank für dei netten Worte, ich helfe ja gerne wenns um die KK15 geht.
    Ich habe noch ne 150 er Feldküche von der Tschechischen Armee.
    3 Behälter zu je 25 Liter.
    Letztes Wochenende ist mir jedoch ein Kessel mit 20 Liter
    Rindergulasch hochgegangen.
    Ein Bekannter hatte nich genug Druck abgelassen und den Deckel
    vorschnell geöffnet. - Bums- :explode:
    Ca. 8 Liter Gulasch haben sich in 1 Sekunde durch die Deckelöffnung Platz gemacht. Durchmesser der Öffnung 200 mm.
    Riesen Sauerei, heiß wie die Hölle und Gott sei Dank konnte
    mein Kollege noch rechtzeitig wegspringen. Er hatte nur kurze Hosen
    und Sandalen an. Das hätte in Auge gehen können.
    Also vorsicht mit dem Druck Ablassen bei Töpfen und Küchen.
    Es gab dann eben Gulaschsuppe, etwas dünner :applaudit:
    bilder der Küche folgen.
    El Präsidente

  • Das ist doch nur der alte Trick,
    wie man noch Essen für 10 Mann
    extra klar bekommt, einfach noch
    mal nen Eimer was zum Gulasch und
    das Ganze als Suppe verkaufen :-)


    Auf sowas fällt doch keiner mehr rein :-)


    Grüße


    Eugen j.keusen


    P.S. ansonsten passt mit den Druckbehältern
    auf, das kann echt schlimm weh tun