Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Statistik

  • Mitglieder: 5989
  • Themen: 20310
  • Beiträge: 262657 (ø 51,93/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mainzel

Geburtstage

Rainer (56)

kloasafti (55)

bastelspezialist (34)

Toms-BW (64)

Bob M (68)

Uhrmensch (46)

Trapper_John (51)

Pcbrenner (34)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pelam Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 2. Dezember 2008, 09:22

War gestern Abend bei uns auf dem Weihnachtsmarkt
Bin meinen Gedanken nachgehangen
Meine Frau ist seit Montag früh im Krankenhaus
In einem Stand stand in der Ecke eine verrußte PX
Der Standbetreiber behalf sich mit Kerzen
Da er zu keine Erfahrung und hatte sah sie entsprechend aus
Da wenig los war habe ich ihm meine Hilfe angeboten
Ergebnis >>Heizöl im Tank .Bekannter von ihm hat ihm das Empfohlen
Zum Glück hatte der Bastelladen noch offen ,dort holte ich Spiritus und Petrol.
Der Besitzer machte inzwischen die Lampe sauber
Er war ein Gelehriger Schüler
Die Lampe hat nach 1 Stunde mit Spiritusvorwärmung brav ihren Dienst angetretten

22

Dienstag, 2. Dezember 2008, 11:43

Einen Pelam Stand wird es nicht geben. Es werden aber eine ganze Menge Leute aus dem Forum vor Ort sein. :done:

Keusen

Verstorbenes Mitglied

Beiträge: 5 938

Wohnort: Kempen

Beruf: Sachverständiger für Brandschutz

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 2. Dezember 2008, 11:46

Da fiel mir grade ein sympathische Lösung für aktuell defekte Drucklampen ein

am besten hängt man die an dem WE unauffällig neben eine der Stände,
die wird als defekt erkannt und repariert udn wieder zurück gebracht

da holt man sie dann einfach wieder ab

und dann ist sievon qualifizierten Fachleuten mit Originalersatzteilen wieder in
Stand gesetzt worden.

Ich sehe schon zukünftige Ebay Angebote mit folgender Qualitätsaussage

" Ex-Weihnachtsmarktlampe, vom Werkskundendienst gewartet"

Lachende Grüße und viel Spass auf dem Markt wünscht Euch

Eugen j:Keusen
es grüßt freundlichst Euer Mod

Eugen J.Keusen

KEUSEN@KEUSEN.DE Das Leben ist zu kurz um sich zu ärgern, genieße jeden Tag.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Keusen« (2. Dezember 2008, 11:47)


wolfgangberlin

Der Erleuchter mit 150000 Heffner Kerzen

Beiträge: 42

Wohnort: Berlin-Neukölln

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 2. Dezember 2008, 12:24

Das geht nicht ich kenne alle Lampen
Gruss Wolfgang

januch

aktuell 161090 Hk

Beiträge: 1 168

Wohnort: Mühlhausen , Thüringen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 2. Dezember 2008, 12:29

auf jeden fall wird es ein lustiges we werden da bin ich mir sicher.
ich freu mich schon endlich mal wieder sinnvoll zu leuchten .
Immer schön unter druck stehen:applaudit:
www.vergaserlampenforum.de

26

Dienstag, 2. Dezember 2008, 13:49

Hallo Wolfgang

Wirklich alle Lampen :strange:.

Grüße

Egbert
Schöne Grüße aus dem Dunklen 8) Sauerland

Der ColeMan

Bekannter von Ehrich & Graetz

Beiträge: 1 219

Wohnort: Selm-Bork, Germany

Beruf: Freizeitgenießer :]

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 2. Dezember 2008, 17:26

Zitat

Original von Cosmos
Die Lampe hat nach 1 Stunde mit Spiritusvorwärmung brav ihren Dienst angetretten

Mein líeber Mann, was hast du für 'ne Geduld :applaudit:
Gut goahn ut Westfoalen.
Erwin, de' ColeMan :rauch:
Meine Homepage
Für die Collectors Map gibt es einen eigenen button in der Navigation.

28

Dienstag, 2. Dezember 2008, 19:10

Zitat

Original von Egbert
Hallo Wolfgang

Wirklich alle Lampen :strange:.

Grüße

Egbert


Haben die denn auch alle einen Namen?

Bäebel, Ursula, Elfriede, ... :strange:

Ciao

Hardy
Und möge das Licht mit Dir sein. ;)

Jonas

Perfektion kennt keine Grenzen

Beiträge: 2 476

Wohnort: Nienburg/W.

Beruf: Spezialist

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 2. Dezember 2008, 21:14

Mensch Mensch


Die heißen doch alle

ZS ZB LS ...


:strange:
Jonas

Mein größtes Spielzeug:
MAN KAT1 5t mil glw - 12,7 Liter V8 DIESEL

30

Dienstag, 2. Dezember 2008, 21:28

Zitat

Original von Der ColeMan

Zitat

Original von Cosmos
Die Lampe hat nach 1 Stunde mit Spiritusvorwärmung brav ihren Dienst angetretten

Mein líeber Mann, was hast du für 'ne Geduld :applaudit:

Schon mal mit kaltem Heizöl gespielt?
Da kein Werkzeug vorhanden war nur eine Kneifzange mußte der Spiritusvorwärmer erstmal das angesetzte Parafin lösen.
Die Lampe stand eine Nacht in der kalten Bude
War heute Abend nochmal bei dem
2 PX in voller Leuchtschönheit

31

Samstag, 6. Dezember 2008, 15:23

schade
er hat auf elektrisch umgestellt
grund ist einfach
die leute hatten nur augen für die pxen und nicht seine auslagen

badwolf

Spiritusflaschenhalter

Beiträge: 75

Wohnort: Vorhalle

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

32

Samstag, 6. Dezember 2008, 21:08

So, ich war heute auch mal im THW-Zelt zu Besuch und habe ein paar Stunden Lampen geschraubt.
Hat wirklich Spass gemacht :) :)
Die THW-Kiddies waren aber auch Spitze - es waren sogar um die 10jährige da (kenne mich da nicht so aus *lol*), die geschraubt, Brenner gewechselt und selbst gestartet haben. Die THW-Truppe ist wirklich nett und ganz gut drauf.
Nette Pelam-Prominenz war natürlich auch da...

Noch ein paar schnelle Handyfotos:
»badwolf« hat folgendes Bild angehängt:
  • SP_A0306.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »badwolf« (6. Dezember 2008, 21:27)


badwolf

Spiritusflaschenhalter

Beiträge: 75

Wohnort: Vorhalle

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

33

Samstag, 6. Dezember 2008, 21:10

noch ein Bild
»badwolf« hat folgendes Bild angehängt:
  • SP_A0308.jpg

badwolf

Spiritusflaschenhalter

Beiträge: 75

Wohnort: Vorhalle

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

34

Samstag, 6. Dezember 2008, 21:11

und noch eins...
»badwolf« hat folgendes Bild angehängt:
  • SP_A0313.jpg

badwolf

Spiritusflaschenhalter

Beiträge: 75

Wohnort: Vorhalle

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

35

Samstag, 6. Dezember 2008, 21:17

noch eins, immer dieses 150k-Limit...
»badwolf« hat folgendes Bild angehängt:
  • SP_A0309a.jpg

badwolf

Spiritusflaschenhalter

Beiträge: 75

Wohnort: Vorhalle

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

36

Samstag, 6. Dezember 2008, 21:18

Bild...
»badwolf« hat folgendes Bild angehängt:
  • SP_A0310a.jpg

badwolf

Spiritusflaschenhalter

Beiträge: 75

Wohnort: Vorhalle

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

37

Samstag, 6. Dezember 2008, 21:19

bild
»badwolf« hat folgendes Bild angehängt:
  • SP_A0312a.jpg

badwolf

Spiritusflaschenhalter

Beiträge: 75

Wohnort: Vorhalle

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

38

Samstag, 6. Dezember 2008, 21:20

das wars...
»badwolf« hat folgendes Bild angehängt:
  • SP_A0313a.jpg

Vercingetorix

Katastrophenbeschützer

Beiträge: 71

Wohnort: Lilienthal Worphausen Mooringen

Beruf: Rohrleitungsbauer

  • Nachricht senden

39

Samstag, 6. Dezember 2008, 22:44

es gibt noch so viele PX in THW-Hand??? Und die leuchten alle???? Ich muss unbedingt mal unsere Gruppenlampe auspacken
There's no Justice, there's just me.

badwolf

Spiritusflaschenhalter

Beiträge: 75

Wohnort: Vorhalle

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 7. Dezember 2008, 04:55

Das sind alles keine THW-Petromax, sondern zivile Geniol aus den 70er/80er-Jahren. Die Lampen sind wohl vom Bezirksamt Berlin-Neukölln speziell für diese Veranstaltung beschafft worden und werden vom THW betreut. Jede Lampe trägt auch einen Bezirksamts-Aufkleber, also nix mit austauschen.

Es war aber schon faszinierend zu sehen, wie es wohl vor 60 oder 70 Jahren bei Armee oder Zivilschutz in einem grossen "Petromax-Wartungscamp" ausgesehen haben mag.
Es gab in dem grossen Zelt ca. 15 Steh-Arbeitsplätze. Jeder hatte einen Kompressoranschluss (alle Lampen mit Autoventil) und ein Kuchenblech als "Ölwanne". Licht gab es über Werkstatt-Leuchtstofflampen, meine erste Aktion war also, eine Petromax zur Arbeitsplatzbeleuchtung fertig zu machen. Wie immer bei solchen Gelegenheiten war die Werkzeugausstattung sehr knapp, ich hatte aber noch das Swiss-Tool mit und durfte mir mit Bommel seine Werkzeugkiste teilen. Ersatzteile jeder Art waren aber ohne Ende verfügbar.
Petroleum konnte man sich an einer zentralen Stelle holen, dort wurde auf einer alten Küchenwaage die Lampe genau auf ihren Füllstand hin gewogen. Eine feine Sache, sonst ist das ja immer nur eine grobe Schätzung oder Taschenlampenpeilung.
Logistisch lief das so ab, dass die Budenbetreiber mit funzeligen Lampen zum Abholplatz kamen und dort eine frisch bereitgestellte eintauschen konnten. Insgesamt waren vielleicht 200-250 Lampen im Einsatz, an der Ausgabe standen jederzeit ca. 15 Lampen betriebsbereit leuchtend zum Austausch bereit. Die kaputten oder einfach nur ausgegangenen wurden dann hinten von uns gleich wieder fertig gemacht, neben Druckabfall und löcherigem Glühstrumpf war bei mir die häufigste Fehlerursache eine völlig zugerußte Vergaserstange oder eine kaputte Bleidichtung.
Der generelle Zustand der Lampen ging von "nahezu neu" bis "Ersatzteilquelle".
Aufgefallen ist mir auch, dass die Behandlung der Lampen recht professionell, aber auch ziemlich "robust" erfolgte. Die Jungs hatten ihren Spass und ich hatte den Eindruck, dass die eine oder andere Lampe öfter als nötig in meterhohen Flammen stand. Ich kannte den Petromax-Betrieb bisher nur von Funkertreffen und ähnlichem, wo die Leute ihre einzelne geliebte Lampe anbringen und man vermeiden sollte, mit größeren Feuern den Campingplatz abzufackeln. Hier wurde teilweise mit Spiritus "vorgewärmt", indem nicht nur die Schale, sondern gleich die ganze Lampe mit Spiritus eingesprüht wurde, wenn das nicht reichte, wurde auch nochmal nachgesprüht *lol* Jedenfalls gab es für Stichflammen über einem Meter (wenn das Petroleum überall herauskam, nur nicht aus dem Brenner) häufiger einen Extraapplaus.
In manchen Lampenkappen (und in manchen Vergaserrohren) sah es schon aus wie im Kohlebergwerk, aber das hat niemanden gestört. Man nahm sich einfach die nächstliegenden Teile und baute eine betriebsfertige Lampe zusammen. Schaut ja keiner rein, teilweise waren die Lampen auch seltsam bemalt oder zerbeult - was solls.
Auch beim Abfüllen war man nicht kleinlich und hat den Sprit "eimerweise" auf (und neben) den Tricher gekippt, es musste ja schnell gehen.
So standen also immer genügend leuchtende Lampen bereit und alle hatten ihren Spass :)
Die Kiddies, die so ab ca. 8-10 Jahren fleissig mitgemacht haben und z.B. die Spritfüllung durchführten, aber auch kleinere Reparaturen im Griff hatten, waren voll integriert.
Es gab aber auch eine Reihe erfahrener und jüngerer (so im Alter von 20 bis 30) Profis aus der THW-Truppe, die auch die schwierigsten Reparaturen meisterten. Die "alten Herren", die das noch von früher aus der aktiven Petromax-Zeit kannten, hielten sich diesmal zurück.

Hat auf jeden Fall Spass gemacht, mal "aus dem vollen" zu basteln und nicht immer nur vorsichtig an den eigenen Sammlerstücken herumzuschrauben, die ja ("leider") ziemlich schnell alle wartungsfrei funktionieren. Ich habe auch wieder mehr Routine bekommen, bin fast 8 Jahre raus aus dem Petromax-Betrieb gewesen und habe erst letzten Sommer wieder angefangen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »badwolf« (7. Dezember 2008, 04:57)


Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Counter:

Hits heute: 12 618 | Hits gestern: 18 470 | Hits Tagesrekord: 78 709 | Hits gesamt: 24 251 848