Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Statistik

  • Mitglieder: 5988
  • Themen: 20311
  • Beiträge: 262637 (ø 51,94/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: aokorn

Geburtstage

gutsherr (54)

hsjan (56)

Paul Tonkes (50)

connykott (67)

Alois (55)

theo-Nimwegen (52)

Pulsnitzer (59)

Dieter Zander (65)

leon1999 (19)

1

Montag, 11. September 2017, 06:39

Gummidichtung sanieren?

Hallo zusammen,
Die Dichtung zwischen Reaktor- und Wasserbehälter meiner Einheitslampe sieht zwar gut aus, sie ist aber total ausgehärtet. Ich bekomme den Behälter nur gasdicht, wenn ich sie mit maximaler Kraft zu drehe. Gibt es eine Möglichkeit, diese Dichtung wieder geschmeidig zu machen? Oder sollte sie ausgetauscht werden? Grüße Joker

2

Montag, 11. September 2017, 08:52

Hallo Joker,
das ist bei allen Karbidlampen ein altes Problem; es ist eben der Zahn der Zeit!
Daher Stärke feststellen, Gummiplatten gibt es im Internet. Dichtung anreissen und schneiden.
Grüsse
Erich

3

Samstag, 16. September 2017, 06:55

Lösung gefunden

Hallo zusammen,
ich habe an anderer Stelle gelesen, dass sich Silikon (z.B. aus Backformen) hervorragend eignet. Diese Backformen bekommt man in jedem Haushaltswarengeschäft. Daraus habe ich eine Dichtung hergestellt. Super dicht.

4

Samstag, 16. September 2017, 12:23

Hallo Joker,
arbeiten kann man mit sehr vielen Materialien, auch mit elastischer Dichtmasse aus dem Motorenbau oder Spritzsilikon.
Dauert halt manchmal etwas bis das Material aushärtet.
Andererseits solltest Du nicht vergessen, dass es manchmal etwas aufwändiger sein kann, fragliches Material wieder zu entfernen. Insofern bleibt jedem selbst überlassen, was er letztendlich verwendet.
Grüsse
Erich

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 20 542 | Hits gestern: 21 129 | Hits Tagesrekord: 78 709 | Hits gesamt: 24 219 830