Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Statistik

  • Mitglieder: 5983
  • Themen: 20303
  • Beiträge: 262559 (ø 51,94/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: fred48

Geburtstage

uli123 (36)

Bjoern (45)

Petrofor (41)

woodstock (64)

Dutch (54)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pelam Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 16:43

Ich nehme zum Anzünden immer ein Stab - Gasfeuerzeug und halte die Flamme ca. 15 sec. auf den Brenner. Danach sieht man ihn glimmen.
Gruß Rolf

KaBra

Bekannter von Ehrich & Graetz

Beiträge: 1 396

Wohnort: Grafschaft

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 16:57

Bei mir tut sich da nichts :motz:

23

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:03

Komisch...
Zeig doch mal ein Bild von dem Brenner.

Edit:
Ich habe gerade mal ein wenig Benzin aus der Zippo - Flasche eingefüllt.
Nach rund acht Sekunden zündete der Brenner, was man am Aufglimmen sieht während man die Feuzeugflamme draufhält.
Gruß Rolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rolf G.« (5. Oktober 2017, 17:11)


KaBra

Bekannter von Ehrich & Graetz

Beiträge: 1 396

Wohnort: Grafschaft

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:13

So sieht er aus..................
»KaBra« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_5552.JPG

25

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:29

So ein neuer Brenner sollte eigentlich funktionieren. Schau mal durch eines der beiden Löcher ob da die "Watte" drin ist...
Gruß Rolf

KaBra

Bekannter von Ehrich & Graetz

Beiträge: 1 396

Wohnort: Grafschaft

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:32

Also ich kann durch die Löscher quer durch den Brenner gucken. Watte seh ich da keine. ?(

27

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:35

Die befindet sich als Lage auf dem "Sieb". Mußt du etwas seitlich ins Loch schauen. Am besten mit Lupe.
Gruß Rolf

KaBra

Bekannter von Ehrich & Graetz

Beiträge: 1 396

Wohnort: Grafschaft

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:39

Ah...

Wenn ich von unten in den Brenner schaue kann ich sehen, dass die Gaze um etwas "weißes" herum gelegt ist.
Das wird wohl die "Watte" sein, die Du meinst!?

29

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:40

Genau.
Gruß Rolf

KaBra

Bekannter von Ehrich & Graetz

Beiträge: 1 396

Wohnort: Grafschaft

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:43

Un nu?

31

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:48

Wenn der Sprit im Tank ist den Brenner aufsetzen und ca. ne Minute warten bis sich im Brenner Benzindampf befindet. Man kann den Ofen auch in die Hand nehmen, weil die Handwärme den Vorgang beschleunigt.
Dann mit der Feuerzeugflamme direkt auf die Gaze und dabei beobachten wann es unter der Gaze anfängt zu glimmen.
Dann sollte das Gerät heizen.
Gruß Rolf

32

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 18:13

Ich habe mal bei einem älteren Brenner den Rand der Gaze mit der Pinzette etwas nach unten gebogen damit man die Watte sieht, und davon einen Stack gemacht.
Man sieht das da wo die Gaze nicht auf der Watte aufliegt nichts glüht.


Gruß Rolf

KaBra

Bekannter von Ehrich & Graetz

Beiträge: 1 396

Wohnort: Grafschaft

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 18:30

Habs noch mal probiert (muss die Watte im Tank Kontakt zur Gaze haben?),
nichts glimmt. Man riecht aber Spritdämpfe.

34

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 18:50

Ja, die Watte scheint Kontakt mit der Gaze haben zu müssen.
Bei einem anderen Brenner hatte ich mal die Watte herausgenommen, und da glüht nichts mehr. Deswegen der Begriff "Katalytischer Ofen".
Ob ein Brenner ohne Watte mit Spiritus funktioniert, wie weiter oben angemerkt wird, habe ich noch nicht ausprobiert.

Ich würde dein Teil als defekt zurückgeben.

Edit:
Verkehrt gelesen, sorry.
Nein, die Watte vom Tank muß keinen Kontakt zur Brennergaze haben.
Gruß Rolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rolf G.« (5. Oktober 2017, 18:57)


Beiträge: 2 041

Wohnort: Molfsee

Beruf: Azubi und Pfadi

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19:18

Das der Brenner ohne "Watte" mit überhaupt irgendetwas funktioniert bezweifle ich. Diese Watte ist Glasseide mit Platin bedampft und macht den katalytischen Prozess erst möglich. Nach ca. 1-2 Jahren ist so ein Brennerkopf ausgebrannt, soll heißen, wird nicht mehr richtig warm. So einen habe ich dann mit allem möglichen probiert zum heizen zu bekommen. Mit Spiritus lief er ganz gut, allerdings auch nur 1 mal.
Allzeit Gut Pfad
Grischa

36

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19:20

Ah, dann hatte ich das verkehrt verstanden.
Konnte ich mir auch nicht vorstellen das da ohne Watte was geht.

Aber just gerade heute sind die zwei neuen Brenner für diesen Winter eingetroffen.
Grins, lohnt eigentlich nicht, weil nur rund 50 Cent günstiger als zwei neue Öfen, aber ich hatte auf die Öfen unsere Namen graviert.
Gruß Rolf

37

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19:34

definitives MUST HAVE

sieht schickt aus ..... nur hoffentlich nimmt man an der nächsten Hochzeit nicht ausversehn einen Schluck aus der Pulle.

:hicks:

38

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 20:45

...könntest Du mir mal den Namen des japanischen Herstellers zukommen lassen, gerne auch per Mail oder PN!
Selber habe ich noch keinen, aber schon diverses darüber Quergelesen.
Gemeint ist hier sicher der Peacock Taschenofen, den es auch in verschiedenen Größen gibt.
Habe bisher noch nie etwas nachteiliges über den Ofen gelesen, über diverse andere Modelle auf dem Markt jedoch schon. Die Brennerköpfe sind bei anderen Modellen scheinbar häufig das Problem und nicht sonderlich haltbar. Bei den Peacocks soll das anders sein.

KaBra

Bekannter von Ehrich & Graetz

Beiträge: 1 396

Wohnort: Grafschaft

  • Nachricht senden

39

Freitag, 6. Oktober 2017, 07:33

Moin,

ich gebe es mit diesem Teil erst mal auf. Habe mir aber einen Ersatzbrenner bestellt, die 1,50 sind es mir wert.
Nebenbei erwarte ich die Tage auch einen Peakock. Werde berichten. :prost:

Grüße
Karsten

40

Freitag, 6. Oktober 2017, 12:53

Ich habe heute die zwei neuen Brenner getestet und eine unangenehme Überraschung erlebt.
Sie haben gegenüber den alten Brennern nur noch die halbe Temperatur.
Original Herbertz Brenner 120°C.
Billig Brenner 63°C.
Ein Makrostack förderte dann auch zutage was der Grund dafür ist. Wesentlich größere Maschen bei der Gaze, wodurch natürlich das sich erhitzende Volumen an Material geringer wird.
Auch die Verarbeitung der neuen Brenner ist im Gegensatz zu den Herbertz Brennern insgesamt wesentlich schlechter.
Die Watte in der Gazerolle ist kurz, hat keinen richtigen Kontakt zur Gaze und rutscht hin und her.
Werde also Original Herbertz Brenner nachordern müssen.

Mein Fazit: Hände weg von dem Billigmüll.


Gruß Rolf

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 18 158 | Hits gestern: 25 886 | Hits Tagesrekord: 78 709 | Hits gesamt: 24 176 323