Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Statistik

  • Mitglieder: 5988
  • Themen: 20309
  • Beiträge: 262606 (ø 51,94/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: aokorn

Geburtstage

gutsherr (54)

hsjan (56)

Paul Tonkes (50)

connykott (67)

Alois (55)

theo-Nimwegen (52)

Pulsnitzer (59)

Dieter Zander (65)

leon1999 (19)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pelam Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

takar

HK 500

  • »takar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Nordschwarzwald

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. April 2007, 12:23

Truma Propan/Butan 500-600cp

Hallo Leute

Heute hatte ich mal wieder Besuch von meinem Lampenbringer :applaudit: .

Er hat eine Lampe aus Bundeswehrbeständen vorbeigebracht die ich bisher nicht kannte.

Es handelt sich um eine :

Truma PH. Kreis ?........?
Typ : SR
DVGW : 70.09 e 028
Brennstoff : Propan/Butan
Nenndruck: 0,1 - 1,5 atü
Anschlußwert : 10 - 150 gr. h

Ich kenne diese Lampe noch nicht, kann mir jemand Tipps geben ob sie mit Schraubkartuschen oder Gasflasche betrieben wird und ob man dann einen Druckminderer braucht oder an dem Rädchen über dem Hahnen selbst den Druck regeln kann ?

Gruß und schönen Sonntag

Frank
»takar« hat folgende Bilder angehängt:
  • ruma 001.jpg
  • ruma 002.jpg
  • ruma 004.jpg
  • ruma 005.jpg
  • ruma 011.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »takar« (22. April 2007, 12:39)


2

Sonntag, 22. April 2007, 12:28

RE: Ruma Propan/Butan 500-600cp

Hi Frank,

der Hersteller der Lampe heisst TRUMA .

Wenn ich mich nicht irre gibt es den noch, schau doch mal im www

Gruß

Martin :done:

takar

HK 500

  • »takar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Nordschwarzwald

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. April 2007, 12:35

Hallo

Danke Martin, das Typenscihild ist nicht mehr das beste, daher habe ich das T übersehen.

"Truma" könnte wirklich besser passen. :done:

Frank

4

Sonntag, 22. April 2007, 18:47

Hi Frank,

kein Problem, man hilft wo man kann :bounce:

Viel Spaß mit deiner Gasleuchte

Martin :done:

wolf

HK 500

Beiträge: 248

Wohnort: greifenstein / hessen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. April 2007, 04:04

hallo,
also truma baut soweit ich weiß immer noch heizungen fürwohnwagen u.s.w.
aber das die bw so lampen hatte, das ist mir neu
bis dann
wolfgang
MIR GEWWE ALLES

Jürgen

Mae govannen, mellon ! ... Im Jürgen

Beiträge: 2 849

Wohnort: Weyhe (siehe auch Bremen, Vorort von Weyhe)

Beruf: Brennstoffvernichter ....

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. April 2007, 18:47

Die werden meines Wissens auf von südländischen Fischern zum Nachtfischen eingesetzt.

fröhliches Leuchten
Jürgen

"Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen"
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944)

takar

HK 500

  • »takar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Nordschwarzwald

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. April 2007, 23:37

Hallo

@Wolf, Ich kann nicht sagen ob diese Lampe zur Standartausrüstung der BW gehört hat oder nicht, sie wurde auf jedenfall mit anderen Lampen in einer BW-Versteigerung unter Mitarbeitern verkauft.

@ Jürgen interessant, scheinbar gibt es in südlicheren Gefilden mehr dieser Lampentypen, aber es ist leider fast nicht zu finden im Netz.

Nach meinem Urlaub werde ich die Lampe mal testen, bin schon sehr gespannt.

Frank

Nepomuk

spinnerter Lampensammler

Beiträge: 247

Wohnort: Kreis Ludwigshafen, RLP

Beruf: Reiseinspektor

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. April 2007, 09:17

Hallo.Ich hab auch so eine Truma Starklicht-Leuchte. Hier gibts ein paar Infos darüber.Sie wird mit 20-400 Watt angegeben je nach Druck.
Hier die Betriebsanleitung Betriebsanleitung SRT SRA
Hier techn.Daten
Technische Daten SRT SRA
Hier noch eine schöne Übersicht und Beschreibung
Truma SRT SRA u.a
Gruß
Stefan
Vor der Kaserne, vor dem großen Tor, stand mal :whistling: eine Laterne.......
:megaphon:Brooooooooooommmmmmbeeeeer :naughty:

Gruß,
Stefan

:done: :prost:

onkelkneipp

Lampen Auspacker

Beiträge: 1

Wohnort: Berlin

Beruf: Leuchtturmwärter

  • Nachricht senden

9

Samstag, 18. Oktober 2014, 09:13

Ersatzglas, Glas-Zylinder für Truma Starklichtlampe

Hallo, wo gibt es Ersatzgläser für die Truma Starklicht Leuchten??

Keusen

Verstorbenes Mitglied

Beiträge: 5 938

Wohnort: Kempen

Beruf: Sachverständiger für Brandschutz

  • Nachricht senden

10

Samstag, 18. Oktober 2014, 12:29

@ Nepomuk

Deine Links laufen leider ins Leere
kannst Du Dich da mal drum kümmern

DANKE

.
es grüßt freundlichst Euer Mod

Eugen J.Keusen

KEUSEN@KEUSEN.DE Das Leben ist zu kurz um sich zu ärgern, genieße jeden Tag.

TigerHamburg

Dr. Met. Zündfix

Beiträge: 2 208

Wohnort: Dat ole Land

Beruf: Metallrestaurator

  • Nachricht senden

11

Samstag, 18. Oktober 2014, 14:47

Moinsen,
ich habe auch so ein Lämpchen, die Lampe wird mit einem 1,5 bar Druckregler betrieben, war bei meiner so dabei.
Reguliert wird über das Handrad an der Lampe. Wenn Du die Lampe auf die drei Füße stellst, solltes Du den Haken oben entfernen, die Kunststoffschicht schmilzt sonst.....
Bitte auf intakte Schläuche achten!!!
Mfg Holger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TigerHamburg« (18. Oktober 2014, 14:52)


12

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 21:36

Und noch ne TRUMA

Der Thread ist zwar schon ein paar Tage alt, aber es wäre Quatsch etwas neues auf zu machen.

Habe neuerdings auch so eine Truma Gaslampe in Besitz und bin schwer begeistert, sehr einfache kinderleichte Handhabung und der verstellbare Reflektor ist super. :thumbsup:


Finde auch die Ausführung sehr wertig und stabil gemacht.

Einzig die Gummiummantelung des Aufhängehakens ist ein Konstruktionsfehler, denn im Standbetrieb liegt der Haken auf dem Gehäuse auf, verbrutzelt und sorgt für heftigen Gummigestank... :pfui:
Habe den Gummi entfernt und erfreue mich nun an der schönen Lampe.
»lampenpuzzer« hat folgende Bilder angehängt:
  • truma.jpg
  • truma2.jpg

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 11 178 | Hits gestern: 21 129 | Hits Tagesrekord: 78 709 | Hits gesamt: 24 210 466